Balkonkraftwerk in Verbindung mit PV & Speicher

  • Hallo Zusammen,


    ich weiss, das Thema wurde schon 1000mal behandelt. Ich habe trotzdem kein Thread gefunden, der genau mein Thema behandelt.


    Folgende Konstellation:


    PV Anlage (9,94 kwp)

    Speicher mit 7 kwh


    Überschusseinspeissung in das Netz.


    Frage: (bitte keine rechtliche Erklärungen...)


    Was würde jetzt technisch passieren, wenn ich noch 600 Watt vom Dach über eine Leitung in mein Haus bringe? Würde der Strom nur intern "verwendet" werden, oder würde er tatsächlich auch eingespeist werden?


    Ich habe einen Sensor an meiner Hauptleitung, der mir den Grundverbrauch (ca. 500 Watt) des Hauses anzeigt. Dieses steuert ja vermutlich auch den Wechselrichter der großen PV. Was würde hier jetzt passieren, wenn plötzlich noch 600 Watt kommen?


    Vielen Dank vorab.


    KVD

  • Wenn du 5(00) Äpfel in der Stunde aufsammelst, aber 6(00) vom Baum fallen, wird der Haufen am Boden wohl größer. Zugleich kommen aber recht sicher über 50(00) vom andren Baum, die Kiste dafür kann aber auch maximal 50(00) pro Stunde aufnehmen. Da werden wohl Äpfel zum Nachbarn rollen, wenn dir niemand beim aufsammeln hilft.


    würde er tatsächlich auch eingespeist werden?


    Die Äpfel seien alle von der selben Sorte, von welchem Baum die kommen, die zum Nachbarn rollen, kann man nicht sagen.


    Es gebe aber ein Gesetz, das einem ermöglicht auch die Äpfel vom zweiten Baum an den Nachbarn zu verkaufen. Aber halt nicht zu dem Preis, den man für die vom ersten bekommt, was der Fall wäre, wenn die einfach so rüberrollen würden.

  • Danke für die Erklärung. Verstanden ;)


    Nehmen wir an, die 600 Watt mehr sind jetzt in meinem Stromnetz. Der Wechselrichter der großen Anlage weiß ja aber hiervon nichts, oder? Somit kann er die 600 Watt auch nicht in meinen Speicher stecken sondern speist Sie zwangsläufig immer ein!?


    Korrekt?

  • Ich verstehe das sowieso nicht ganz. Am Jahresende hab ich eine Summe von kWh die ich eingespeist habe und eine Summe von kWh die ich selbst verbraucht habe.


    Meine große PV bringt theoretisch 11000 kWh im Jahr. Ob ich da jetzt aufgrund der Anlagengröße 3000, 4000 oder 5000 kWh einspeisen kann doch kein Mensch der Welt nachvollziehen!?

  • Das bedeutet aber, ich kann die Anlage nicht legal betreiben. Oder gibt es hier eine Lösung die sich einigermaßen lohnt?

    Ja klar, einfach, wie deine bestehende Anlage auch, anmelden. Dann aber bitte nicht kleckern sondern gleich das Dach vollmachen.

    kann doch kein Mensch der Welt nachvollziehen!?

    Trotzdem kassierst du mehr Vergütung als dir zusteht.

    Der nächste kommt und meint 1kWp fällt doch auch nciht auf, macht der übernächste 2kWp, ...


    OT: wirtschaftlicher könnte es sein deine enorme Grundlast zu senken, das spart auch Geld, wenn die Sonne nicht scheint