Satteldach und Flachdach sinnvoll belegen

  • Liebes Forum,


    ich möchte mein Dach mit einer sinnvollen PV Anlage belegen. Da mir selbst die nötige Kompetenz zur Planung fehlt, bat ich einen Solateur mir Angebote zu senden.

    Mir erscheinen die Angebote sinnvoll aber vielleicht hat jemand Ideen zur Optimierung - der Solateur ist da Anpassungen gegenüber offen.


    Ich habe ein kleines Satteldach mit einer Süd/Nord Ausrichtung und Nördlich davon ein Flachdach, dass aber teilweise vom Nachbarhaus beschattet wird.

  • Der Solateur hat mir folgende Belegungen vorgeschlagen:


    Option 1:

    Wäre die Belegung des kompletten Satteldaches inkl. Gaube sowie 26 Module auf dem Flachdach mit Ausparung des südlichsten Teils da hier das Nachbar Gebäude einen harten Schatten wirft. So könnte er 52 Module mit insgesamt 17,68 kWp. verbauen.

    Im Durchschnitt könnten wir wohl mit 845 kWh/kWp rechnen.



    Option 2:

    Nur die Südseite des Satteldaches und das Flachdach. Der Solatuer hat mir diese Belegung empfohlen weil das Norddach und die Gaube nicht so ertragstark sind. So würden immerhin noch 41 Module mit 13,94 kWp verbaut werden. Die Anlage würden dann mit 2 Wechselrichtern betrieben werden.


    Option 3:

    Das gesamte Satteldach und Flachdach aber ohne die 4 Module auf der Gaube. Die Gaube hat zwar einen guten Ertrag aber durch die unterschiedlichen Winkel würde sich der Ertrag der Gesamtfläche verringern. So hätten wir dann 16,32 kWp.


    Der Solateur berechnet für das Norddach unter 650 kWh/kWp.


    Vielen lieben Dank für eure Meinungen!

  • Wie sind denn die Dachneigungen für Satteldach und Gaube?

    Ist das PVSOL-Modell vom Solarteur? Dann würde ich ihn mal virtuell das gesamte Flachdach belegen lassen, und erst danach entscheiden, welche Module wegen Schatten wieder wegkommen.


    Noch ein Tipp: Die Stranglängen sind so ähnlich, dass man die auch (paarweise) angleichen könnte. Dann würdest du mit einem WR auskommen.

    "1.21 Gigawatt - Tom Edison, wie erzeugt man soviel Strom? Das ist unmöglich! Unmöglich!"