Anschaltung ans Netz / Unterverteiung

  • Was mich etwas stutzig macht, ist der FI unten im Zählerschrank oder in der UV? Weil wenn da nicht noch ein 1x16mm² oder so auf der Rechnung steht und der am Zähler ist, hat dort einer richtig murks gebaut.

    Du kannst ein 16mm² fast immer mit 63A belasten und die sind wahrscheinlich in deinem HAK. Ich tippe auf 50A und da ist für die PV noch genug Luft, so lange kein Durchlauferhitzer vorhanden ist.

  • Ein FI ist sowohl im hak als auch in der ut.


    Heisst also, dass es eigentlich gehen müsste, aber die Verkabelung geprüft werden muss, weil 5x16mm gebraucht wird? Könnte das auch über eine Potentialausgleichsschiene erreicht werden?

    Gruss

    Andre

  • Im HAK= Hausanschlusskasten=Übergabestelle vom Netzbetreiber sitzt bestimmt kein FI.

    Poste doch bitte Bilder mit der Gesamtansicht von den Verteilungen... so kann man ewig hin und her diskutieren und es kommt nix raus....

  • Bis auf die fehlenden Blindstreifen ist das doch Okay. Wenn bis ins DG ein 4x16 liegt, kann da ne 10kWp Anlage ohne Probleme dran, das sind nur 16A mehr.

    ok. bis wie viel könnte man gehen? bei vollausbau könnten theoretisch 30kw rauskommen, dafür reicht mein budget wahrscheinlich nicht, so dass ich möglicherweise bei 24kw landen könnte. 70% hart wären dann bis zu 24A pro phase. wäre das zu viel?

  • hab jetzt mal einen groben plan gemacht, komme damit auf 50 module, allerdings mehr auf ost als auf west, da ist halt die schattengefahr recht hoch (rechts angedeutet sind bäume, dann ein kaminrohr.

    ostseite ist deutlich besser, dort ist quasi nur ein abgasrohr (die kondesnwasserauslässe können hoffentlich überbaut werden).

    die abmessung ist noch nicht perfekt erfolgt, daher habe ich erstmal pessimistisch gezeichnet.


  • Die Frage deiner vorhandenen E-Installation ist wegen fehlender Infos noch nicht geklärt.


    Die Sicherungsgrössen im HAK wirst du uns nicht benennen können, da HAK verplompt ist.

    (Ausnahme: Es gibt HAK's mit durchsichtiger Fronthaube.)

    Unter deinem Zähler befindet sich ein SLS (bzw. SHU) -Schalter. Welche Grösse in Ampere ?


    Öffne bitte die Abdeckung über dem Zähler (lässt sich nach oben klappen und aushaken) und stelle ein Foto hier rein.

    Ich vermute dort einen Klemmblock, an dem die Ableitung zu deiner Unterverteilung angeschlossen ist.


    Ist es dir möglich, ausserhalb (!) der Verteilungen die Kabeldurchmesser

    1.vom HAK zum Zählerschrank

    2.vom Zählerschrank zur Unterverteilung zu messen ?


    (Erfahrungsgemäß verschätzen sich diejenigen oft, die damit nicht viel zu tun haben.)