Zwei PIP 5058mk an vier Pylontech 20000 anschließen

  • Hi,


    aktuell habe ich einen 5048MK an 4 Pylontech mit BMS Kommunikation.

    Der PIP verrichtet seine aufgabe sehr gut.

    "Leider" sind es mehr PV Platten geworden als das der PIP damit klar kommt.


    PIPs sollen im Parallel Mode laufen.

    Also zwei 5048mk + Par. Karten.


    Jetzt wäre die Frage wie ich den Spaß anschließen muss.


    1. Lasse ich die Pylontech als 4er zusammen und gehe von den PIPs auf einen Lasttrennschalter (120A) und von da aus weiter auf die Batterie.

    Geht das von der BMS Kommunikation? Also redet der eine PIP mit dem anderen was den Ladezustand der Batterien angeht? Es kann ja nur einer über RS485 mit den Pylontech kommunizieren.


    oder


    2. Mache ich 2x2 Pylontech und jeder PIP redet und versorgt sozusagen sein Pärchen?



    Danke schonmal.

    Marc

  • Also die PIP kannst ja auch mit PV-Leistung überbelegen, das ist kein Problem.


    Ich hatte letztens bei Bekannten an den parallelen PIPs "rumgespielt" und mir kam so vor als wenn alles der Master managt, also der andere bekommt sowieso die Daten von dem. Die Einstellungen am Slave hatten keinen Einfluss.

  • Die beiden 5048mk kommen beide an die selbe Batterie, also den 4er pack. Nur einer muss mit den akkus kommunizieren, der Rest wird untereinander ausgetauscht.

  • Hi.


    Wie viel kWp sind den auf dem Dach ?


    Einen MPPT kann man überbelegen.

    Die Module liefern auch nur etwa 80-90% ihrer Nennleistung.

    Da ist schon etwas Spielraum.


    Der Eigenverbrauch der PiPs ist ja auch nicht ohne.

    Wen die 5kW Ausgangsleistung reichen, würde ich eher noch einen extra MPPT parallel schalten.


    Den läst man etwas unter der Ladespannung des PiP laufen, und der PiP kümmert sich dan um die letzten %.

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • So hier schreibt jetzt der Vater von Marc.

    Mit den zwei parallel Karten für 2 PIP 5048 MK geht es nicht.

    Sowie AC in eingeschaltet werden geht der zweite PIP auf Störung, piepst und meldet für ein paar Sekunden AC out 2,41 kw, obwohl der FI für ACout noch gar nicht geschaltet ist.

    Solo gehen sie beide einwandfrei mit den Polytechs,

    Wenn wir mit dem Support vom PIP nicht klar kommen, was bleibt als Laderegler, weil der Erste PIP schon mit über 5000 Watt überbelegt ist und bei schöner Sonne schon mehrmals ausgestiegen ist.

    Ich denke an Outback Flexmax80 oder an Victron ?.

    Was braucht man denn um den Victron Laderegler ein zu stellen?

    Schon mal vielen Dank.

    Gruß Gunar