Montagerichtung (oben/unten) - JinkoSolarmodul Cheetah

  • Hallo zusammen,


    ich habe bisher nur mit Modulen gearbeitet welche die Anschlusskabel im oberen Drittel hatten, somit war die Montagerichtung (oben/unten) der Module immer klar.

    Nun habe ich erstmals mit dem oben genannten "JinkoSolarmodul Cheetah" zu tun welches die Anschlusskabel in der mitte hat und frage mich ob hier die Montagerichtung (oben/unten) eine Rolle spielt?

    In der PDF zum Modul lässt sich hierzu leider nichts finden.

    Kann mir hier jemand verlässliche Info dazu geben?


    Grüße

  • Meiner Meinung nach ist es für den Ertrag etc. egal, es geht lediglich um die Wasserdichtigkeit der Kabeleinführung in der Anschlussdose. Die Einführung sollte nach unten zeigen, damit kein Wasser eindringt.

  • Hallo,


    und eben das ist hier nicht so wie gewohnt dass die Anschlussdose im oberen Drittel angebracht ist und die Verschraubungen nach unten zeigen.


    Hier ist das mittig und die Verschraubungen zeigen nach links und rechts.

  • Na dann spielt es erst recht keine Rolle, wie rum die Module montiert werden.

    Solange natürlich auch die Vorderseite identisch ist. Ansonsten nach der Vorderseite richten.

    43 x Heckert NeMo® 2.0 60 M 320 Watt (5BB), Fronius Symo 10.0-3-M, Ausrichtung Ost-West, Dachneigung 45°, IBN 1/2020

  • Den Aufkleber als Referenz nehmen ;)


    Da steht ja die Schrift einmal kopfüber und einmal "normal".

    12,6 kwp - 72 x Sunline SH-M 175
    2 SMA SB1700 + 2 SMA SB3800
    17,15 kwp - 98 x VTA M175
    2 SMA SB4000TL-20 2 SMA SB2500 1 SMA SB2100
    18 kwp - 144x Inventux mikromorph Dünnschicht
    3 x SMA SMC 5000A-11

    29,7kwp - 108 x Axitec GmbH AC-270P/156-60S

    1xSMA Sunny Tripower 25000TL-30