Infinisolar E 5.5 KW - Lüfter & Standbyverbrauch ziehen Batterie leer + kein Restart nach Overload

  • Dass bei Dir die Batterie geladen wird während die Last größer ist als der PV-Input kann eigentlich ja nur daran liegen, dass im Modus "Off Grid I" die höchste Priorität auf "Batterie laden" liegt. Aber das kannst Du ja sehen und ggf. manuell ändern.

    Nein, im Modue "Off-Grid I" wird zuerst die Last versorgt, dann die Batterie. Also zu diesen Zeiten die Batterie gar nicht.


    Ob die Batterie trotzdem geladen wird, hängt allein von der Einstellung "Charging Source" ab.


    Hab "Off Grid II" mit "Charging source PV + AC" und unten dann die Option "AC charging when battery voltage below 46,0V" und die Ladezeit auf 2 - 3 Uhr nachts begrenzt.

    In diesem Modus wird zuerst die Batterie versorgt, und erst dann die Last, wenn die Batterie voll ist, die kannst das AC also sicherlich weglassen, weil zum Erhalten der Batterie die Sonne hoffentlich ausreicht.


    Da ich aber nicht darauf aus bin, dass die Batterie immer voll ist, sondern sie nur nicht ganz leerlaufen soll, ist das m.E. kein geeigneter Modus.

    9,8kWp-EEG-Anlage (2009), SMA SunnyBoy 4000+5000, 45° Süddach, Teilverschattung im Winter. 2. Anlage mit 2,5kWp + InfiniSolar E 5.5 + 5kWh Li-Ion 2x 14s20p, inselfähig. Mein Messstellenbetreiber ist ComMetering: geniale Smart Meter speziell für PV-Betreiber!:thumbup:

  • Jedenfalls denke ich es ist effizienter, die Batterie tagsüber eine zeitlang über die PV/DC zu laden, und währenddessen die Last auf Bypass zu haben, als Nachts tatsächlich mit Netzstrom zu laden. Daher mache ich das im Moment so, es nervt nur ziemlich, dass ich jeden Tag dran rumstellen muss und das nicht automatisch vernünftig läuft.

    9,8kWp-EEG-Anlage (2009), SMA SunnyBoy 4000+5000, 45° Süddach, Teilverschattung im Winter. 2. Anlage mit 2,5kWp + InfiniSolar E 5.5 + 5kWh Li-Ion 2x 14s20p, inselfähig. Mein Messstellenbetreiber ist ComMetering: geniale Smart Meter speziell für PV-Betreiber!:thumbup:

  • Zitat

    In diesem Modus wird zuerst die Batterie versorgt, und erst dann die Last, wenn die Batterie voll ist,

    das stimmt so nicht. Man kann ja die Prioritätenreihenfolge frei einstellen.

    Bei mir ist die Reihenfolge: Last -> Batterie -> Einspeisung

    Einspeisung in "Off-Grid"? Ich habe das Gefühl wir reden aneinander vorbei...


    Meinst du "Load supply source"? Da geht es aber um das Entladen der Batterie, und nicht das Laden.

    9,8kWp-EEG-Anlage (2009), SMA SunnyBoy 4000+5000, 45° Süddach, Teilverschattung im Winter. 2. Anlage mit 2,5kWp + InfiniSolar E 5.5 + 5kWh Li-Ion 2x 14s20p, inselfähig. Mein Messstellenbetreiber ist ComMetering: geniale Smart Meter speziell für PV-Betreiber!:thumbup:

  • Ich hatte den Eindruck, dass das funktioniert mit "Charging source PV and Grid", "When battery voltage <", "Allow AC-charging duration".


    Interessanterweise hängt die Arbeitsweise davon ab, ob zu dem Zeitpunkt PV verfügbar ist. Wenn nicht, und die Spannung ist unter dem eingestellten Wert, dann wird mit dem maximal eingestellten AC charging, z.B. 5A geladen.

    Wenn PV verfügbar ist, wird aber mit der gesamten PV-Leistung geladen, und die Last nur aus dem Netz versorgt. Ich fand das teilweise nützlich, da ich davon ausgehe, dass DC-DC weniger Verluste hat, und es somit effizienter ist, aus der PV statt aus AC zu laden.


    Ist leider ziemlich undurchsichtig und kompliziert und ich bin mir auch nicht sicher wie es jetzt genau ist. Es braucht wohl noch weitere Tests und man müsste das eigentlich mal systematisch machen und aufschreiben.


    Insgesamt bin ich aber immer noch täglich am rumstellen, und habe nicht den Eindruck, dass man es so einstellen kann, dass dauerhaft von alleine optimal arbeitet :( - jedenfalls wenn man Perfektionist ist...

    9,8kWp-EEG-Anlage (2009), SMA SunnyBoy 4000+5000, 45° Süddach, Teilverschattung im Winter. 2. Anlage mit 2,5kWp + InfiniSolar E 5.5 + 5kWh Li-Ion 2x 14s20p, inselfähig. Mein Messstellenbetreiber ist ComMetering: geniale Smart Meter speziell für PV-Betreiber!:thumbup:

  • ich hatte das nun schon 2x so eingestellt mit "Charging source PV and Grid" und 2x war der AKku leer.

    Als ich dann im Solarpower nachgeschaut hatte war beide Male die Quelle wieder zurück gesetzt auf "Charging source PV only"


    Und mir ist auch nicht ganz klar, was das zusätzliche Kästchen soll in der rechten Spalte "allow charging from AC"

    Entweder das ist doppelt gemoppelt oder falsch übersetzt oder was weiß ich

  • Also, dass sich was zurück gesetzt hat, habe ich nur wenn ich was ändere und dann sofort wieder in den gleichen Dialog gehe. Man muss nach dem Speichern und Schließen des Dialogs immer etwas warten. Aber wenn auch nach längerer Zeit sich da was zurücksetzt ist auf jeden Fall was faul bei dir. War es denn definitiv auf PV+Grid gestellt (nach 1 Minute prüfen) oder wurde es vielleicht nicht richtig gespeichert?


    Ja, die Kästchen rechts sind doppelt gemoppelt und die meisten ja auch nicht änderbar. Sie sollen nur darstellen, was die Einstellungen auf der linken Seite bewirken.



    So habe ich es aktuell, kann aber nicht versprechen, dass das mit dem 0-3 Uhr so funktioniert, bin mit den Tests noch nicht abschließend durch.


    Hat jemand Verbesserungsvorschläge?

    9,8kWp-EEG-Anlage (2009), SMA SunnyBoy 4000+5000, 45° Süddach, Teilverschattung im Winter. 2. Anlage mit 2,5kWp + InfiniSolar E 5.5 + 5kWh Li-Ion 2x 14s20p, inselfähig. Mein Messstellenbetreiber ist ComMetering: geniale Smart Meter speziell für PV-Betreiber!:thumbup:

  • Ich freue mich, die Batterien haben heute erstmals gerade so die Nacht überstanden. Was aber echt doof ist, es wird trotzdem ständig etwas Strom aus dem Netz bezogen, und zwar schwankt das stark, offenbar abhängig vom Batteriefüllgrad und der Last. Der aus dem Netz bezogene Teil ist über Nacht von 30W auf 100W langsam angestiegen (während nur die Batterie leerer wurde). Erst jetzt, wo die Sonne scheint, ist es wieder auf 30W runter. Ich müsste also den Strom abschalten um wirklich 0 zu haben.

    Der Parameter "feeding grid power calibration" scheint in diesem Modus nichts zu ändern. Wenn ich die Einstellung ändere, schwankt der Einspeise- oder Verbrauchswert einmal ganz stark, pendelt sich aber nach 1-2 min wieder an der gleichen Stelle ein.

    9,8kWp-EEG-Anlage (2009), SMA SunnyBoy 4000+5000, 45° Süddach, Teilverschattung im Winter. 2. Anlage mit 2,5kWp + InfiniSolar E 5.5 + 5kWh Li-Ion 2x 14s20p, inselfähig. Mein Messstellenbetreiber ist ComMetering: geniale Smart Meter speziell für PV-Betreiber!:thumbup: