Balkon-Kraftwerk DIY: Ist die Zusammenstellung so OK?

  • Ich wollte zwei 370-Watt-Panels der Solar Fabrik aus Freiburg


    https://www.solar-fabrik.de/wp…9BB_120-Zellen_web_de.pdf


    "verheiraten" mit einem Hoymiles MI600 (ist bis 380 Watt angegeben)


    https://www.alpha-solar.info/m…chter/Hoymiles/MI-600.pdf


    Sind Probleme zu erwarten?


    Alternativ wären auch die 340-Watt-Panels von Trina denkbar. Die wären 16 Euro günstiger.

    https://www.photovoltaik-shop.…ads/download/link/id/269/


    Möglich wären auch die 340-Watt-Module der Solar-Fabrik, die 20 Euro günstiger wären.

    https://www.solar-fabrik.de/wp…30-340W_HC_5BB_web_de.pdf


    Was wählen?

    Energie-Wende heißt: Nach dem Kohle-Ausstieg ist vor dem Erdgas-Ausstieg. Was mir an Energie fehlt, werde ich teuer zukaufen müssen. Das weiß aber jeder schon jetzt.

  • Dürfte beides funktionieren.

    Die 370Wp Lösung würde ich bevorzugen.

    Acht drauf, dass Du möglichst alles aus einer Quelle oder vor Ort beziehst, damit Du nicht alleine 150,- an Versandkosten ansammelst.

    PV Module, UK Profile … ist Sperrgut.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Leider keine Chance. Muss zusätzlich 100 Euro Sperrgut zahlen. Dafür kosten die zwei 370-Watt-Panels auch "nur" 257 Euro. Unsere Solarteure rufen Fantasiepreise auf. Werde dann mit dem Hoymiles bei rund 580 Euro liegen. Das ist ok

    Energie-Wende heißt: Nach dem Kohle-Ausstieg ist vor dem Erdgas-Ausstieg. Was mir an Energie fehlt, werde ich teuer zukaufen müssen. Das weiß aber jeder schon jetzt.

  • Habe endlos im Netz gesucht, um eine Bezugsquelle für Panels zu finden.

    Ohne freie Wahl geht DIY schließlich nicht. Das Problem ist die Mindermenge. Zurzeit gibt es nur ganz wenige Online-Angebote, wenn man nur zwei Panels kaufen will.

    Am Ende habe ich bestellt bei

    http://www.photovoltaik-shop.com

    Das Zahlen ist dort nicht einfach, weil die Transportkosten nicht bei Paypal übernommen werden.

    Das ist dann nicht extra-günstig, sondern nur extra-anstrengend, weil natürlich kein Versand erfolgt, wenn der nicht vorher bezahlt wird.

    Ich habe mich registrieren müssen. Dann hat es geklappt.


    Wenn man mehr als 380 Watt (mehr darf der Hoymiles nicht) je Modul rechtskonform anklemmen will, geht das über den Enphase IQ7X Modul Wechselrichter EN-IQ7X-96-2-INT. Der darf bis 440 Watt und hat ebenfalls einen 96,5 Wirkungsgrad, sowie eine Startspannung von 22 Volt. Er gibt aber nicht 300, sondern nur 295 Watt aus. Es ist ein Einzelwechselrichter.

    https://www.photovoltaik4all.d…Q7-IQ7plus-DS-DE-DE_2.pdf

    Da war mir der Mond zu neu und ich habe auch keine lieferbaren Panels zu vernünftigen Preisen gefunden.

    Energie-Wende heißt: Nach dem Kohle-Ausstieg ist vor dem Erdgas-Ausstieg. Was mir an Energie fehlt, werde ich teuer zukaufen müssen. Das weiß aber jeder schon jetzt.