Inbetriebnahme und Steuer

  • Hallo Zusammen, ich habe mir nun einige Themen durchgelesen, so schlau werde ich allerdings noch nicht.


    Konkret ich bekomme meine Anlage am 2.11.20 installiert und dann in Betrieb genommen.


    Was muss ich für die UST-Rückerstattung regeln? Was muss ich beim Finanzamt beantragen und wann?


    Kann man das Thema auch alleine bewältigen oder nur mit STB?


    Ist bei der Steuerwahl etwas zu berücksichtigen?


    Viele Fragezeichen die hier noch um mich stehen?



    Danke schon mal für die Rückmeldungen.

    • Fragebogen steuerl. Erfassung pronto ausfüllen und an das FA
    • Im Fragebogen IST-Versteuerung wählen
    • Für Vorsteuerabzug UStVA ausfüllen
    • Der Jammer bei den Weltverbesserern ist, daß sie nicht bei sich selber anfangen.
    • Im Leben kann man immer neu anfangen, aber nie von vorne.
  • Danke schon mal.


    Also ich muss das machen vor der Installation. Ok. Kann ich dazu den privaten Elsterzugang nutzen?


    Sind die Formulare in Elster drin?


    Ganz andere Frage - muss man einen Firmenname angeben?


    Macht es Sinn ein Gewerbe bei der Komune anzumelden als Energieversorger? Hintergrund - kann man so auch zu Firmenkonditionen ein E-Auto leasen ohne es steuerlich geltend zu machen?

  • Ja

    Ja (Regelbesteuerung, nicht KUR, wenn du USt zurück willst)

    Denk dir was aus

    NEIN (ausser du willst bei Metro einkaufen können... Von leasing hab ich keine Ahnung. Das FA wird aber nen Firmenwagen bei EFH-PV eher nicht akzeptieren)

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Ja

    Ja (Regelbesteuerung, nicht KUR, wenn du USt zurück willst)

    Denk dir was aus

    NEIN (ausser du willst bei Metro einkaufen können... Von leasing hab ich keine Ahnung. Das FA wird aber nen Firmenwagen bei EFH-PV eher nicht akzeptieren)

    Ne Steuerlich geltend machen natürlich nicht - es geht nur um das Firmenleasing das bekommst nur mit Gewerbeschein.


    Dann versuch ich mal mein Glück.

  • Ja

    Ja (Regelbesteuerung, nicht KUR, wenn du USt zurück willst)

    Denk dir was aus

    NEIN (ausser du willst bei Metro einkaufen können... Von leasing hab ich keine Ahnung. Das FA wird aber nen Firmenwagen bei EFH-PV eher nicht akzeptieren)

    Ganz schön viel Aufwand das Formular. Elster will geschätzte Umsätze im Betriebseröffnungsjahr und im Folgejahr. Was gebt ihr da an? Weiß ja keiner

  • Steht doch da, schätzen.

    • Der Jammer bei den Weltverbesserern ist, daß sie nicht bei sich selber anfangen.
    • Im Leben kann man immer neu anfangen, aber nie von vorne.
    • Fragebogen steuerl. Erfassung pronto ausfüllen und an das FA
    • Im Fragebogen IST-Versteuerung wählen
    • Für Vorsteuerabzug UStVA ausfüllen

    Der UStVA muss aber erst nach Rechnungsstellung beantragt werden oder?


    Ich habe jetzt mal Steuerlich den 01.11.20 angegeben, also vor Installation der Analge.


    Zur Bezeichnung des Unternehmens habe ich nun Energieerzeugung und meinen Vor-/Nachname angegeben, heißt auch, dass die Rechnung auf das Unternehmen lauten muss, damit ich die UST wieder bekomme?


    Und nun hoffen - dass ich das Formular richtig ausgefüllt habe.


    Die Erträge werden mit der Einnahmeübeschussrechnung belegt oder?

  • Der UStVA muss aber erst nach Rechnungsstellung beantragt werden oder?

    Eine der Voraussetzungen für den Vorsteuerabzug ist das Vorliegen einer korrekten Rechnung. § 15 UStG, § 14 UStG


    Zur Bezeichnung des Unternehmens habe ich nun Energieerzeugung und meinen Vor-/Nachname angegeben, heißt auch, dass die Rechnung auf das Unternehmen lauten muss, damit ich die UST wieder bekomme?

    Der Unternehmer ist zum Vorsteuerabzug berechtigt, wenn er eine korrekte Rechnung vorliegen hat. Unternehmer und Leistungsempfänger auf der Rechnung müssen identisch sein. § 15 UStG, § 14 UStG


    Die Erträge werden mit der Einnahmeübeschussrechnung belegt oder?

    Einnahmen und Ausgaben werden in der EÜR erfasst.

    • Der Jammer bei den Weltverbesserern ist, daß sie nicht bei sich selber anfangen.
    • Im Leben kann man immer neu anfangen, aber nie von vorne.
  • Nochmal dumme Frage, kann ich das Unternehmen nicht mit Vor-/Nachname nehmen oder benötigt es einen Zusatz wie Energie oder Photovoltaik.?


    Muss ich erst beim Netzbetreiber anmelden und dann erst Finanzamt? So hab ich zumindest meinen Solateur verstanden