Die grosse Wasserstoff-Lüge

  • Wasserstoff als Wundermittel für Energie und Speicherlösung! Täglich präsent von den Politik bis zur störenden Werbung in den Medien und Web.


    Keiner frägt hier kritisch nach?


    Wasserstoff wird heute nahezu ausschliesslich durch Dampfreformierung von Kohlenwasserstoffen hergestellt - die Petrochemie Industrie grüsst!
    Wasserstoff aus Elektrolyse ist wunderbar grün! Leider nur im Dauerbetrieb hinreichend wirtschaftlich und gegen
    Dampfreformation immer noch viel zu teuer.

    Welche Kraftwerke sind nur im Dauerbetrieb hinreichend wirtschaftlich darstellbar? Ah. Hallo Atomkraft.

    Wer steckt nun das ganze Geld in die Wasserstoff Lobby? Jedenfalls profitieren die Kollegen der Petrochemie (Gas und ÖL) und Nuklearkraft hiervon am meisten.

    Und als Wunder Speicher?
    Die Wirkungsgrade von Elektrolyse Speicher sind technisch mit lediglich 30 bis 60% deutlich tiefer als andere technische Lösungen und damit faktisch die deutlich grösseren Verbraucher. (https://de.wikipedia.org/wiki/Energiespeicher)


    Theoretisch könnte Wasserstoff aus EE hergestellt werden.
    Die wirtschaftliche und technische Realität sieht jedoch völlig anders aus.

    Tatsächlich steckt dahinter die Nuklear ÖL und Gas Wirtschaft die durch EE täglich an Boden verlieren.

    Aus dieser Perspektive ist es derzeit die grösste Energie-Lüge.

  • Bei etwas, das offensichtlich nicht funktionieren kann, muss nichts mehr kritisch hinterfragt werden.


    Wer forciert dieses Thema denn so?


    Es gibt dafür viel zu wenig EE im Angebot.

    Es wird nur mit aller Macht voran getrieben, damit a) die Dinos der Automobilbranche noch etwas mehr Galgenfrist bekommen b) die schönen Gasnetze weiter Geld scheffeln können und c) die großen Energieversorger eben weiter am Hebel und an der Melkmaschine bleiben.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Was wäre denn eurer Meinung nach die Alternative?


    Kohle?

    PV?

    Windkraft?


    Stellt Ihr die Wirtschaftlichkeit über der Gesundheit?

    Ich denke das jedem hier klar sein muss, das im Moment bei der Produktion der Solarzellen Menschen sterben?

    Vorwiegend minderjährige Kinder aus Indien, sowohl bei der Produktion als auch bei der Beschaffung der "seltenen Erden".


    Trotzdem werde ich schweren Herzens eine PV installieren...

  • Ich würde mal mit mehr EE bauen anfangen.

    Vor allem sollte das ernsthaft betrieben werden.


    Also richtig klotzen statt kleckern.

    PV läuft dieses Jahr ganz gut, aber das hatte viel mit 52GW Panik und neues EEG Sorgen zu tun.

    Davor wurde die PV Branche wie die WKA Branche später auch systematisch kaputt gemacht, gebremst und klein gehalten.


    Wenn dann irgendwann mal massig EE da ist und auch im Netz ankommt … Netze müssen also auch gebaut werden, dann kann man mal drüber nachdenken, was man dann mit dem zu viel an EE im Netz macht.


    Gerne darf man das dann in H2 umwandeln.

    Auch speichern darf man das … auch wäre erst dann eine EFH Speicherförderung in welcher Form auch immer überhaupt sinnvoll.


    Zuvor hilft nur mehr EE bauen … jedes Jahr 5GW PV und 10GW Wind 50/50 Land und offshore und besonders viel auch im Süden.


    Letzt geisterte hier irgendwo die Meldung rum, dass WKA Bau im Süden nun extra gefördert und eine extra Prämie bekommen soll. Das ist ein Schlag ins Gesicht aller im Norden, die hier schon lange investiert sind. Hier wird der quengelnde Bube belohnt, der sich 10 Jahre gegen PV, WKA und Leitungen gestemmt hat und nun erschrocken feststellt, dass in 2 Jahren alle AKW aus sind und Leitungen und WKA schlicht fehlen.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Ich denke das jedem hier klar sein muss, das im Moment bei der Produktion der Solarzellen Menschen sterben?

    Vorwiegend minderjährige Kinder aus Indien, sowohl bei der Produktion als auch bei der Beschaffung der "seltenen Erden".

    Was für seltene Erden werden denn in den kristallinen PV-Modulen gebraucht, die >95% der weltweit installierten Kapazität ausmachen?

    Und wie viel davon pro GWp Kapazität?

  • Was wäre denn eurer Meinung nach die Alternative?


    Kohle?

    PV?

    Windkraft?

    Alternative ? Kernfusion 8) .


    Bis es soweit ist legen wir uns Anfang Oktober in den Winterschlaf ( PV pfui, die hält ab dem Herbst / Winter nur noch den Regen / Schnee vom Dach ab) und erwachen im April zu neuem Leben.


    Machen viele Tiere auch so um durch den Winter zu kommen ,ist voll Öko und seit Jahrmillionen bewährt.:thumbup:

  • z.b:

    Einkapselungs-Materialien mit Hilfe der sogenannten up-and down-Konversion - > Wirkungsgraderhöhung durch seltene Erden (Aktivator zur Anpassung optisch aktiver Glaskeramiken) - > Erbium.

    Außerdem gilt das selbige auch für NiMH Batterien und andere Rohstoffe bei der Erzeugung der Solarzellen.

    Ich weiß jetzt auch nicht genau wieviel Schwermetalle (z.B. Blei/Cadmium) enthalten sind, deshalb:


    sollte es auch NUR ein Gedankenanstoss sein und nicht Belehrend wirken!

  • Bei DER Energiepolitik in DE wird es wahrscheinlich bald dazu kommen :ironie:

  • Diesen " Gedankenanstoss" machen sich viele Menschen, sogar die die davon Ahnung haben und hier nichts schreiben :)

    Die legen sich ja nicht mit Experten zur Energieversorgung an... nöö.


    Im Winter ist nichts mit Solar, Wind ist im Norden, andere sagen : Hallo, bei uns aber keine Windmühlen . NRW ok , ist weit weit weg und man kann es kaum glauben : Aldi kann nicht genügend Akkus zum speichern der unendlichen Solarenergie im August für den Weihnachtsbraten im Dezember zu braten bereitstellen traurig ..


    Also was tun? Ist die Millionenfrage beim Günther

  • Ja, in einigen Ländern, in denen notwendige Rohstoffe gewonnen werden, geht es nicht sauber zu. Teilweise sind da Riesenschweinereien am Laufen.

    Aber doch nicht nur für die EE. Das ist so, seit die ersten Eroberer begonnen haben, diese Länder als Kolonien auszubeuten. Das zieht sich durch den gesamten Energiesektor, egal, ob Gas, Öl oder Kohle. Und auch durch den gesamten Rohstoffsektor, egal, ob Eisen, Kobalt, Lithium oder seltene Erden. Die werden alle nicht nur für die EE gebraucht.


    Es wäre schön, wenn die entwickelten Länder sich dafür einsetzen würden und auch helfen würden, in den betroffenen Ländern die sozialen Standards zu heben und auch die Arbeit menschenwürdig zu gestalten. Dazu gehörte dann auch, das Mindestalter der Arbeiter heraufzusetzen und Kinder Kinder sein zu lassen und ordentlich zu beschulen.

    Das ist aber allgemeingültig und nicht auf EE begrenzt. Wer sich sträubt, Produkte zu kaufen, die irgendwie mit Kinderarbeit zusammenhängen, darf weder Kaffee noch Tee trinken noch Auto fahren oder ein Handy benutzen. Traurig, aber wahr.


    Kinderarbeit taugt jedenfalls nicht als Killerargument gegen EE. So abscheulich das auch ist.

    14+13 Module OSO+22 Module WNW Heckert NeMo Black 310 Wp

    Kostal Piko 15 70% hart