Stromzähler nicht am Haus, welche Möglichkeiten?

  • Hallo ins Forum,


    ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mir eine Solaranlage zuzulegen.


    Wir haben einen Verbrauch von ca. 8000 kw/h, wobei hier ungefähr die Hälfte davon auf unsere beiden Elektroautos geht.


    Die Situation bei uns ist allerdings insofern besonders, da es sich bei unserem Dorf um ein ehemaliges Feriendorf handelt. Dies hat zur Folge, dass sich z.B. unser Stromzähler in einem Versorgungshaus, ca. 50 Meter von unserem Haus entfernt befindet.


    Soweit ich weiß, wird eine Anlage mit Netzeinspeisung direkt am Zähler angeschlossen, weshalb eine Anlage mit Netzeinspeisung bei uns nicht in Betracht kommt. Die einzige Möglichkeit hier Abhilfe zu schaffen, wäre vermutlich einen eigenen Stromanschluss auf das Grundstück legen zu lassen, was ich allerdings aufgrund der Kosten lieber vermeiden würde.


    Daher frage ich mich welche Möglichkeiten wir noch haben.


    Die einfachste Möglichkeit ist vermutlich ein Balkonkraftwerk. Ist ja schonmal besser als nichts, aber bei unserem Stromverbrauch würde ich gerne eine Anlage planen, die mehr abwirft.


    Zu dem Thema Balkonkraftwerke habe ich dann aber auch von Angeboten über weitaus größere steckerfertige Anlagen gelesen. Da werden zum Teil Anlagen angeboten mit 1,5 kw und noch deutlich mehr.


    Sowas hier z.B.


    https://greenakku.de/Tinyhouse…olaX-X1-1240Wp::2782.html


    oder sowas


    https://www.alpha-solar.info/m…-trina-solar-versand.html


    oder hier sogar über 3kw


    https://shop-lieckipedia.de/33…Fi-und-Einspeisesteckdose


    Wenn ich das richtig verstanden habe werden die wie eine 600 Watt Anlage angeschlossen (z.B. über eine Wieland Dose), allerdings muss der Anschluss dann durch einen Elektriker erfolgen. Ist sowas wirklich möglich? Kann man sowas dann wirklich anmelden und betreiben (vorausgesetzt der Elektriker gibt sein ok)?


    Wie gesagt, mir geht es hier darum, zu erfahren, welche Möglichkeiten ich überhaupt habe eine Solaranlage zu betreiben, da unser Stromzähler nicht direkt am Haus ist.


    Wäre ggf. eine Inselhybridanlage eine weitere Möglichkeit? Oder muss die auch direkt am Stromzähler angeschlossen werden?


    Für konstruktive Vorschläge und Ideen wäre ich sehr dankbar.

  • Hast du in dem Haus eine Unterverteilung mit Sicherungen ?

    Du hast aber schon einen eigenen Zähler ?


    Stell doch dann mal ein Bild deiner Verteilung ein und deine Postleitzahl - dann lässt sich diskutieren ob man in die Verteilung einspeist.....

    ab jetzt - Hyundai Kona 64 kWh - 150 kW

    Statt Klimastreik - egal wann - PV montieren fürs Klima ! FridayForMounting FFM :mrgreen:

    Wer mich zitieren mag - bitte ausschließlich Vollzitate !

    Für 2022 sind die Auftragsbücher bis Oktober voll !

  • Das wäre auch meine Vermutung gewesen:

    - im Gemeinschaftshaus hängt der Zähler

    - davon gheht ein 5x...mm²-Kabel zum Haus

    - dort in eine Unterverteilung mit Sicherungen


    Wenn das so aufgebaut ist, sollte sich eine "normale" PV problemlos installieren lassen. Limitierend könnte da nur der Leitungsquerschnitt vom Zähler zum Haus sein. Obwohl: wenn Ihr dort eure E-Autos aufladet. Wie macht ihr das? 3,6kW-Schuko oder 11kW-Drehstrom?


    Holt Euch einen Elektriker ins Haus, der soll mal das Kabel zwischen Haus und Zähler überprüfen. Dann könnt ihr mit dem auch gleich die vermutlich anstehenden Umbauarbeiten am Zähler besprechen.

  • Hallo und vielen Dank für die schnellen Antworten.


    Hast du in dem Haus eine Unterverteilung mit Sicherungen ?

    Du hast aber schon einen eigenen Zähler ?


    Stell doch dann mal ein Bild deiner Verteilung ein und deine Postleitzahl - dann lässt sich diskutieren ob man in die Verteilung einspeist.....

    Ja wir haben einen eigenen Zähler, aber wie gesagt in dem Versorgungshaus. Dort befinden sich aus unserem Stichweg sämtliche Zähler.


    Im Haus befindet sich dann eine eigene Unterverteilung mit Sicherungen.


    Die Postleitzahl ist 41372. Bilder kann ich später mal hinzufügen.



    Wir haben eine Wallbox und können hier mit 11kw (3 phasig) laden. Mehr gibt die Leitung nicht her.