Huawei SUN2000-30/36/40KTL-M3

  • Kleiner Sammelthread zum Informationsaustausch und spekulieren.


    Nachfolger des 33KTL-A und 36KTL die wohl Ende Q4 2020 / Q1 2021 auf den Markt kommen sollen.

    Vorläufiges Datenblatt hier.


    Unterschiede: Recht kompakt (29cm schmaler), -19kg Gewicht, trotzdem noch konvektionsgekühlt; DC-Nennspannung -20V, Max. MPP-Strom +4A, IP66 statt IP65, AFCI Sensor.



    Der neue SolarEdge SE30k wiegt ja auch 25% weniger als der SE27.6k... Meine erste Frage also gleich hier in die Runde: Was wird bei diesen neuen Wechselrichtern denn weggelassen / geändert, damit so viel an Gewicht wegfällt?

  • Stimmt wohl, ich hatte etwas Angst, dass an den Kühlrippen gespart wurde, wie man es so oft im PC-Bereich sieht...


    Weiter Funktionen im Datenblatt, die neu genannt sind:


    • Ripple Receiver Control - Direkter RSE Anschluss ohne SmartLogger, so wie bspw. beim 20KTL-M0. Ich vermute, dass wie dort auch, ein DTSU666-H zusätzlich direkt dran geht, wenn man den will/braucht.
    • Integrated PID Recovery - Vielleicht ein paar % Mehrertrag über viele Jahre?
    • Integrated WLAN - kein Adapter / USB-Kabel mehr strikt nötig? Leider kein Ethernet direkt...
    • Stäubli mc4 statt Amphenol Helios H4


    So wie ich das Benutzerhandbuch der M0-Reihe und das FusionSolar App Handbuch lese, lassen sich u.a. Blindleistung (auch Q-U Kurve) und maximale Schein- und Wirkleistung direkt über die App am Wechselrichter einstellen.


    Und wie ich die SDongle Anleitung verstehe, heißt das wohl, dass man die neue Version komplett ohne SmartLogger verbauen könnte, da der WR mit dem SDongle anscheinend direkt mit FusionSolar / NetEco sprechen kann. Man verliert vielleicht etwas Logging / Daten, wenn das Internet weg ist, aber das wäre ein deutlich geringerer Investitions- / Installationsaufwand.


    SDongle ohne SmartLogger bestätigt hier auf YouTube, wenn ich die Aussage richtig verstehe.


    Und ich kann zwar kein Mexikanisch, aber hier auch noch mal.

  • Die Frage wäre ja, wann sind die Geräte Verfügbar?

    31,74kw Solarwatt M230-96 GET (235w) 12/2009 2x10000TL, 1x11000TL SMA
    40,42kw Solarwatt M220-60 GET (235w) 06/2010 2x11000TL, 1x10000TL, 2x3000TL SMA

  • Man verliert vielleicht etwas Logging / Daten, wenn das Internet weg ist, aber das wäre ein deutlich geringerer Investitions- / Installationsaufwand.

    Im Normalfall werden dann die Daten ans Portal übertragen wenn die Verbindung wieder verfügbar ist. Das Gerät hat ja auch einen Datenspeicher.

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: Solaredge SE3500H mit 5x Q.PEAK L-G4.5 365 Süd, 2x Trina 275 Süd, 1x LG 350 NeoN Süd, 2x Kioto 220 Nord

    eGolf300 als Drittauto

    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 172 2er: 44, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1

  • Die Frage wäre ja, wann sind die Geräte Verfügbar?

    Laut einem von oben verlinkten Video ging Huawei noch im September von einem Start im November aus. Siehe hier auf der Folie(ab Min. 2:08).

    Die Frage ist nur, ob dies auch für Deutschland gilt? Man hört da relativ wenig von.

    31,74kw Solarwatt M230-96 GET (235w) 12/2009 2x10000TL, 1x11000TL SMA
    40,42kw Solarwatt M220-60 GET (235w) 06/2010 2x11000TL, 1x10000TL, 2x3000TL SMA

  • Updates/Bestätigungen:


    • Anschlussblock: RS485+Kaskadierung, RSE, Smart Meter, externer NA-Schutz (letzterer zumindest bei den größeren WR)
    • Netzwerkeinbindung (FusionSolar/NetEco) braucht ein SmartDongle; das interne WLAN ist nur zur vereinfachten Einrichtung (afaik auch ggf. lokales Monitoring / Debugging)
    • Die ausgelieferte Firmware sollte über Modbus das offene SunSpec Protokoll sprechen, statt des proprietären Huawei Protokolls; wird bei den anderen WR-Modellen per Firmware-Update in 2021 nachgeliefert – damit sollte Integration in Logger / Smart Home / Wallboxen / etc.‎pp. herstellerübergreifend kein Problem mehr sein
    • DE Distributor-vorbestellbar / Preis voraussichtlich Nov/Dez
    • Verschiffung voraussichtlich Dez => Verfügbarkeit der ersten Charge(n) EU/DE entsprechend


    • Mindestanzahl an Optimierern entsprechend für Minimaleingangsspannung am WR.
    • Für bspw. Verschattung oder Kompensierung von Dachneigungsunterschieden selektiv einsetzbar, da ja noch das globale MPPT mit erfolgt (einschalten bei der Einrichtung nicht vergessen, so wie die PID-Recovery).
    • Parallele Strings können mit je der gleichen Anzahl Optimierer ausgestattet werden (keine Vollbelegung beider/aller Strings wie afaik bei den Tigos nötig; wobei ich mir nicht sicher bin, wie "gut" das elektrisch, bei möglichst symmetrischer Spannung der Stränge und jeweils, durch die nicht-optimierten Module, "festem" pro-Strang Strom, klappen wird).
    • Long String Design (Volloptimiert), erlaubt bspw. 10kW pro String 200% Überbelegung des 20KTL-M2.


    • Erhöhte Service-Verfügbarkeit Team Nürnberg ab Nov (Neueinstellungen)


    (für alle Interessierte kann ich das regelmäßige Huawei Webinar "Now - New - Next - Fragen ans Produktmanagement!" gerne weiterempfehlen - Chat / Open Mic)