Anmeldung Stecker-Solaranlage

  • Ich möchte mir eine Balkon-Solaranlage aufs Dach setzen. Jetzt ist diese Grenze bei 600 Watt vorhanden. Eine kleine Anlage mit 2 Modulen liegt bei 600 - 750€ je nach Leistung der Module. Eine Anlage mit 3 Modulen und ca. 900 Watt Leistung liegt bei ca. 900 - 1000€. Ist also dann nicht mehr ein so grosser Unterscheid.

    Meine Frage ist jetzt : Was passiert wenn ich eine Anlage anmelde ? Mein VNB ist e-netz Südhessen. Kommt da jemand vorbei und überprüft de Anlage ? Oder könnte ich einfach 600 Watt anmelden und 900 Watt installieren ? Der Zähler ist ein alter Ferraris-Zähler und würde dann ausgetauscht werden. e-netz Südhessen hat eine vereinfachte Anmeldung und tauscht den Zähler kostenfrei.

    Es geht mir einfach mal darum Erfahrungen von Anderen zu hören.

  • So lang du den WR auf 600W bzw. VA begrenzt, ist normalerweise alles im grünen Bereich.

    Rein rechtlich ist die Falschmeldung im MaStR eher problematisch, da kann von der BNA ein Bußgeld erhoben werden (wovon ich noch nie gehört habe, aber möglich ist es). Der VNB wird dich wahrscheinlich nur auffordern das in Ordnung zu bringen, wenn sie es irgendwie bemerken. Ob sie das dann auch der BNA förmlich anzeigen und ob die dann handelt:?:

    600 - 750€ .... 900 - 1000€. Ist also dann nicht mehr ein so grosser Unterscheid.

    Halt etwa ein Drittel mehr, was der höheren Leistung entspricht ;)

  • Auch ich Plane eine Balkon-Solaranlage mit 3 Solarmodulen und einen Wechselrichter mit einer Begrenzung auf 600VA.

    Die Anlage habe ich bei meinem Netzbetreiber Westnetz angemeldet, doch damit find dann der Spass an. :ironie:

    Westnetz sagt:

    dass die Drosselung einer Anlage > 600 VA nicht den Vorgaben der VDE-AR-N 4105:2018-11 entspricht und dementsprechend nicht über das Verfahren für Anlage bis 600 VA angemeldet werden kann.

    Die Anmeldung einer „steckerfertigen Erzeugungsanlage“ bis 600 VA muss der VDE-AR-N 4105:2018-11 „Erzeugungsanlage am Niederspannungsnezt“ entsprechen. Weitere Informationen finden Sie unter https://iam.westnetz.de/fuer-e…er/steckerfertige-anlagen

    Für die Anmeldung einer Anlagengröße > 600 VA erfolgt die Anmeldung über unser Einspeiserportal unter https://iam.westnetz.de/fuer-einspeiser/einspeiseportal.


    Weiterhin wurde mir Telefonisch mitgeteilt ich darf nur 2 Module mit max. 600 Wp verbauen.

    Ich habe dann das getan was mir Westnetz geraten hat und mich auf der Internetseite informiert und siehe da dort steht unter Punkt 15 folgende Information:


    15. Welche Leistungsangabe ist für die Anmeldung ausschlaggebend?


    Ausschlaggebend ist laut VDE-AR-N 4105 Abschnitt 5.5.3 die maximale Scheinleistung SAmax der Erzeugungsanlage, die in VA (Voltampere) angegeben wird, nicht die maximale Modulleistung in Wp (Watt peak).


    Danach hab ich dann nochmal die Hotline angerufen und nach langer Diskussion gab mir die Dame an der Hotline recht und will am Montag mich nochmal zurück Rufen und die Anlage genehmigen.

    Ich bin mal gespannt mit welche Argumente die am Montag kommen und sagen es ist nicht erlaubt.

    ;(


    Es bleibt Spannend.


    Gruß


    Triker-rallf

  • die Dame an der Hotline recht und will am Montag mich nochmal zurück Rufen und die Anlage genehmigen.

    Du musst die Anlage nur melden. Dieser Verpflichtung bist du bereits nachgekommen. Einer Genehmigung durch den VNB bedarf es nicht. Bis 600VA Einspeiseleistung des WR können die zwar allen möglichen inkompetenten Unsinn am Telefon erzählen, aber nicht den Betrieb verbieten, sofern sie keine negativen Auswirkungen auf das Netz nachweisen. Dabei setze ich mal voraus, dass der WR die gültige Norm erfüllt.

  • Als WR ist ein auf 600VA begrenzter Soli geplant, davon habe ich hier schon mehrfach gelesen. Ich habe eine nach Süden ausgerichtete Garage dort soll die Anlage drauf. Der Netzbetreiber Westnetz muss auch noch den Zähler wechseln.


    Gruß


    Ralf

  • Du musst die Anlage nur melden. Dieser Verpflichtung bist du bereits nachgekommen. Einer Genehmigung durch den VNB bedarf es nicht.

    Ah, nur "melden" muss man das?! Woher diese Annahme? Aus den Pflanze-FAQ?

    Wenn man was anschließen will das einspeist, muss der VNB zustimmen... (Guckst du in deine örtlichen TAB...:P)

  • Ich finde es auch in Ordnung das der VNB zustimmen muss und nicht jeder einfach irgendwas ans Netz abschließt aber auf Normen hinweisen und dann noch selber falsch auslegen geht gar nicht!

    Hat einer von euch schon mal eine Zusage von Westnetz für eine steckerfertigen Erzeugungsanlage mit 600 VA mit überbelegten WR erhalten!

  • Ich möchte ja nicht illegal unterwegs sein, aber er legale Weg erfordert echt Nerven!


    Mir wurde am Freitag versprochen, "ich rufe Sie am Montag Morgen zurück!" und was ist passiert, natürlich nichts.


    Leider sitzt der VNB am längeren Hebel, wie würdet Ihr vorgehen. Bringt eine Verbraucherbeschwerde was?


    Wie gesagt ich möchte dass ganze legal anmelden!