Bitte um Hilfe (Verschaltung, Montage)

  • Hallo,


    ich bin neu hier und würde mich sehr freuen wenn mir jemand ein paar Fragen beantworten könnte.


    Ich habe Solarpanels mit unterschiedlicher Spannung und habe gelesen dass das nicht funktioniert.

    Daher war meine Idee je ein Laderegler für Panels mit gleicher Spannung.

    Dann habe Ich gehört die Kapazität(Ah) der Batterie sollte ca. dem 10fachen der Stromstärke entsprechen.

    Ich hätte allerdings max. 400Ah bei max. 50A.

    Danach habe Ich gehört, dass man mit 2 Ladereglern eine Batterie nicht störungsfrei laden kann.

    Daher war meine Idee dass man je eine Batterie pro Laderegler nimmt.

    Dann war meine Idee dass man die 2 Batterien parallel schaltet und zusammen an einen Wechselrichter schließt.

    Danach habe Ich aber gehört dass es auch da zu Problemen kommen kann...


    Daher meine Fragen:

    Reichen max. 400Ah bei max. 50A der Panele oder leidet die Batterie, wenn ja warum?

    Bräuchte man je ein Laderegler für Panels mit gleicher Spannung oder kann man es doch irgendwie störungsfrei alles zusammen betreiben?

    Bräuchte man für jeden Laderegler eine Batterie weil es bei 2 Ladereglern zu Störungen beim Laden kommt?

    Wie gut ist die Haltbarkeit/gibt es Störungen der Batterien wenn man sie Parallelschaltet(gleiches Modell, Ah, Ladung), was bringt eine Sicherung?

    Mit welchen Utensilien(Fachbezeichnung Kabel/Sicherungen) und welchem Kabelquerschnitt montiert man wie die Parallelschaltung?

    Wie verkabelt man die Laderegler mit den Batterien bei Parallelschaltung(jeder Laderegler soll ja eigentlich nur eine Batterie laden um Störungen zu vermeiden)?

    Muss man die Verkabelungen an den Batteriepolen voneinander isolieren(Verkabelung Parallelschaltung, Verkabelung Laderegler/WR und Batterie)?

    Und zu guter Letzt: Wie verbindet man dann beide Batterien mit einem Wechselrichter?



    Vielen Dank für jegliche Hilfe und Mühen im Voraus


    LG

  • Bitte ändere den Titel zu einem aussagekräftigen.

  • Mark55555

    Hat den Titel des Themas von „Neu bitte um Hilfe“ zu „Bitte um Hilfe Verschaltung, Montage“ geändert.
  • Mark55555

    Hat den Titel des Themas von „Bitte um Hilfe Verschaltung, Montage“ zu „Bitte um Hilfe (Verschaltung, Montage)“ geändert.
  • Mark, liste mal die Panels auf, die du hast - da reicht zur Angabe aber Leerlaufspannung, Spannung und Strom - dann kann man weitersehen. Und dann, 12V oder 24V System? Was hast du bereits an Gerätschaften die in die Insel rein sollen?

  • Mark, liste mal die Panels auf, die du hast - da reicht zur Angabe aber Leerlaufspannung, Spannung und Strom - dann kann man weitersehen. Und dann, 12V oder 24V System? Was hast du bereits an Gerätschaften die in die Insel rein sollen?

    Panel

    3x

    Leerlaufspannung: 22,3 V

    Nennspannung: 18,3 V

    Nennstrom: 9,9 A (max.)


    2x

    Nennspannung: 33.60 V (max.)

    Nennstrom: 9,9 A (max.)


    System: 12V


    Laderegler

    Victron SmartSolar MPPT 100/30

    Victron SmartSolar MPPT 100/20


    2x200Ah Nassbatterie

  • 2 laderegelr auf einer Batterie geht nicht. Wenn die Batterien parallel schalten willst, Nimmst den 100/30 und kaufst noch 2 von den stärkeren Modulen. Dann 2x2 verschalten. Wenn PV Generator rockstable willst, kannst auch 3x2 machen. Gibt ja noch Wolken. Der Victron kann bis 35A 100V, Deswegen nur 2 Module in Reihe für diese 67,2V Nennspannung und vermutlich 80V Leerlaufspannung wovon bis zu 3 parallel verschalten kannst.


    Faustregel: Bleiakkus soll man nur mit max 10% Ladestrom entsprechend der Kapazität laden. Bei 200Ah eben 20A. Zum Schluss wird die Batterie eh hochohmig und der Strom sinkt, ergo passt das gut mit 30A bei 400Ah. Möglichst nicht unter 50% entladen, dann leben die länger und der Ladestrom dürfte unter 30A bleiben.

  • Danke für die Infos, klar, die drei kleinen in Serie und an einen LR - und die Beiden grösseren in Serie an den anderen LR und gemeinsam die Batterien damit laden. Passt so - solange die die beiden Regler gleich einstellst pfuschen die sich nicht gegenseitig in die Arbeit, hab selbst zwei am laufen und passt denk ich da alles. Schon mal überlegt damit ein 24V System zu machen? Geht halt nur wenn die Batterien dieselben sind und in etwa dasselbe Alter haben.

    Der Batterie ists egal ob du nun 50A oder 30A zur Verfügung hast, sie nimmt in der Regel auf was sie kann und wenn sie voll ist halt nicht mehr. Bei der Stromstärke wäre evtl. ein 24V System besser, schon wegen den leitungsquerschnitten. Voraussetzung die Batterien sind vom selben Typ, in etwa gleich alt und im selben Zustand.

    Zu der Verkabelung können dir die Spezialisten hier sicher noch mehr sagen.

  • Danke für die Infos, klar, die drei kleinen in Serie und an einen LR - und die Beiden grösseren in Serie an den anderen LR und gemeinsam die Batterien damit laden. Passt so - solange die die beiden Regler gleich einstellst pfuschen die sich nicht gegenseitig in die Arbeit, hab selbst zwei am laufen und passt denk ich da alles. Schon mal überlegt damit ein 24V System zu machen? Geht halt nur wenn die Batterien dieselben sind und in etwa dasselbe Alter haben.

    Der Batterie ists egal ob du nun 50A oder 30A zur Verfügung hast, sie nimmt in der Regel auf was sie kann und wenn sie voll ist halt nicht mehr. Bei der Stromstärke wäre evtl. ein 24V System besser, schon wegen den leitungsquerschnitten. Voraussetzung die Batterien sind vom selben Typ, in etwa gleich alt und im selben Zustand.

    Zu der Verkabelung können dir die Spezialisten hier sicher noch mehr sagen.

    Danke für die Nachricht, bei 24 V würde glaube die Ladung Ah nicht verdoppelt. Wäre die Stromstärke glaube zu hoch für 200 Ah.

  • 2 laderegelr auf einer Batterie geht nicht. Wenn die Batterien parallel schalten willst, Nimmst den 100/30 und kaufst noch 2 von den stärkeren Modulen. Dann 2x2 verschalten. Wenn PV Generator rockstable willst, kannst auch 3x2 machen. Gibt ja noch Wolken. Der Victron kann bis 35A 100V, Deswegen nur 2 Module in Reihe für diese 67,2V Nennspannung und vermutlich 80V Leerlaufspannung wovon bis zu 3 parallel verschalten kannst.


    Faustregel: Bleiakkus soll man nur mit max 10% Ladestrom entsprechend der Kapazität laden. Bei 200Ah eben 20A. Zum Schluss wird die Batterie eh hochohmig und der Strom sinkt, ergo passt das gut mit 30A bei 400Ah. Möglichst nicht unter 50% entladen, dann leben die länger und der Ladestrom dürfte unter 30A bleiben.

    Danke für die Nachricht, von den großen gehen max. 3. Also optimal 4 Module an den Victron 30/100? Nassbatterie ist Bleibatterie?


    LG