Planung Neuanlage auf den Philippinen

  • Off Grid, On Grid, Hybrid. Soweit ich verstehe ist dies die Kombination von Off Grid, d.h. kein oeffentlicher Anschluss und On Grid, der Nachteil ist bei Stromausfall geht der Kuehlschrank aus obwohl die Sonne scheint.


    Bei Hybrid wie ich es verstehe hat man eine Batterie die solche Stromausfaelle ueberbruecken kann.

    Hätte mich interessiert was Du für eine Anlage hast?

    Wenn Du es in englisch nicht verstehst einfach deutsch schreiben haha

  • naja, mein Englisch ist wohl nicht so gut, deshalb weiter in Deutsch.

    Ich habe keine Anlage.

    Ich plane eine Anlage.

    Check am besten meine Anfrage in diesem Forum fuer Details.

    Good luck oder besser Viel Glueck

  • Habe meinen Stromverbrauch / 24 h nochmal nach oben korrigieren müssen und bin bei 16 kWh / 24 h gekommen.


    Die Nutzungszeit der Solarmodule rechne ich mit 8 h täglich.


    Wieviel Solarmodule a. 300 Watt benötige ich?


    Wer weiss Bescheid? ?

  • Also wir haben 16 kWh Verbrauch in 24 h.

    Erzeugen müssen wir die 16 kWh in 8 h (Sonnenstunden).


    16 kWh : 8 h = 2


    Also müssen wir in 1 h 2 kWh Strom mit der Solaranlage produzieren.


    Wer rechnet weiter? ???

  • Ja, 2 + 2 = 4 (minus X)! :)


    Der Fehler in deiner Rechnung besteht darin, das die Sonne sich nicht den ganzen Tag senkrecht über den Modulen befindet (siehe Bild).

    Außerdem steigt mit höherer Einstrahlung die Temperatur und die Zellen der Module erwärmen sich sehr stark.

    Dadurch entsteht ein Verlust der Leistung der Module.

    In vereinfachten Rechnungen wird die Sonnenstunde durch die Vollsonnenstunde ersetzt. Dazu integriert man die Fläche unter der Kurve. So werden aus 12 Sonnenstunden vielleicht noch 6 Vollsonnenstunden. Dann noch die 10-15% Verluste durch die Wärme abziehen und die ca 20 (!) % Umwandlungsverluste (Laderegler, Akku).

    Das war pauschal. Jetzt die einzelnen Monate betrachten, Stichwort Regenzeit. Da wird die Leistung durch Wolken gemindert. Da können aus 8 Sonnenstunden schnell mal 4 werden. Die Frage wäre, ob in der Regenzeit der gleiche Verbrauch gilt. Verglichen mit DE wäre die Regenzeit hier der Winter, geringe Einstrahlung und meist höherer Verbrauch.

    Soweit in Kurzform.




  • Wenn man jetzt mal mit immer 16 kWh Verbrauch pro Tag rechnet brauchst du 30 kWp Module und mindestens 15 kW Akku um immer über die Runden zu kommen.


    Oder alternativ 20 kWp Module und 20 kW Akku.


    November ist wohl der schlechteste Monat.

    März und August gibt es auch Einbrüche...


    Haut das so hin?

  • Rechne doch mit pvgis

    Da sind zwar die Philippinen nicht dabei, aber Thailand etc. müßte doch vergleichbar sein


    https://re.jrc.ec.europa.eu/pvg_tools/en/tools.html

    .... off-grid

    Das sollte man vorher prüfen können!


    Wenn man genau hinschaut, ist der äußerste südwestliche Zipfel der Insel Palawan noch in PVGIS drin.

    Ich hatte schon früher vorgeschlagen, die Werte zugrunde zu legen. Im vollen Bewußtsein, das die angefragten Standorte mehr als 500 km entfernt sind. Bei einer Standortwahl in Thailand wären es ein paar tausend km.



    Nach der Auswahl könnt ihr hier eure Werte eingeben und schauen, was sich ergibt.




    Mit der obigen Kombination PV / Akku kommt man also nicht 100% hin, sondern sollte eine zweite Energiequelle haben.

    Entweder Generator oder Grid. Selbst ein Grid, das öfter ausfällt, wäre hier möglich.

    Oder wenn es geht, Verbrauch an kritischen Tagen einsparen.

    Theoretisch kann man natürlich durchspielen, welchen Solargenerator und welchen Akku man benötigt, um fast eine 100% Insel PV zu haben. Nur eins ist klar, das wird dann ziemlich teuer.


  • Ja und nein.

    Du hast ja vom Standort keine verläßlichen Daten, daher kann deine Annahme nicht überprüft werden.

    Den Akku halte ich für zu klein, der sollte min doppelt so groß sein.

    (Angaben für Akku Kapazität bitte in kWh).

    Pauschal gesagt, mit 30 % DOD rechnen, das bestätigt für diesen Standort auch PVGIS.

    Das gilt hauptsächlich wegen der "Schlechtwettertage" in der Regenzeit (Mai bis Oktober).

  • Klar kWh.

    Ist wohl schon wieder zu viel Sonne heute gewesen ;-)


    Hatte zum Test mit 1% DOD gerechnet da er sonst die Werte darunter wegrechnet.

    Wenn man noch Netz/Generator hat ist dies aber kein Problem.

    Und weis ja auch nicht ob diese 16 kWh nun taglich das ganze Jahr gebraucht werden.

    Es gibt einfach zu viele Hebel wo man da stellen kann.

    Im Prinzip kann man von Modulen und Akku nie zu viel haben



    In der Gegend war ich noch nicht. Vll. weis ja jemand ob die Bedingungen vergleichbar sind