56132 | 11.9kWp || 1132€ | IBC

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-11-16
    PLZ - Ort 56132
    Land
    Dachneigung 23 °
    Ausrichtung West
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 13.5 m
    Breite: 5.61 m
    Fläche: 75 m²
    Höhe der Dachunterkante 2.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Keine direkte Verschattung
    Infotext Test
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 31. Oktober 2020
    Datum des Angebots 2020-09-04
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1132 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp)
    Anlagengröße 11.9 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 35
    Hersteller IBC
    Bezeichnung MonoSol
    Nennleistung pro Modul 340 Wp
    Preis pro Modul 119.85 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung STP 10.0-3AV-40
    Preis pro Wechselrichter 1776.25 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller IBC
    Bezeichnung Schrägdachgestell Ziegeldach
    Preis pro Montagesystem 1616.76 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo zusammen.


    Das ist nun das zweite Angebot da das erste nur mit 9,9 Kwh und mit Speicher war, was ich nicht wollte. Am liebsten hätte ich 400 Watt Module drauf aber die wären doppelt so teuer sagt der Solarteur. Es ist ein Elektrobetrieb der auch PV Anlagen erstellt. Er ist nicht hier gelistet. Mein PLZ Gebiet ist sehr dünn mit Solarteuren besiedelt :)

    Ich habe aber die Zusage das noch dieses Jahr im November aufgebaut wird. Weitere von weiter weg konnten überhaupt keine Zusage geben.

    Auf der Ostseite ist schon eine Anlage von 2018 mit 9,98 und Solrwattspeicher mit 7,2kwh. Die jetzige Ostanlage mit Speicher habe ich mit dem Haus gekauft. Habe mich also damit nicht wirklich auseinandergesetzt. Es ist eine Kaskadeschaltung verbaut nach Messkonzept 7 ohne Erzeugungszähler der Syna. Würde sich das dann ändern? Datenlogger ist von Solarwatt der EnergyManager.


    Da das neue Angebot jetzt anstatt 9,9 nur 11,9 kwh hat lohnt sich die Vollbelegung?

    Oder hat man dadurch mehr Nachteile? EEG?

    Langt der Platz im Verteilerkasten?

    Benötige ich für die Westanlage noch einen Zähler und ist da noch Platz?


    In der Anlage noch ein paar Bilder die vielleicht hilfreich für Euch sind meine Fragen zu beantworten.


    Grüße, Galaxyv6.


    photovoltaikforum.com/core/attachment/132074/photovoltaikforum.com/core/attachment/132075/photovoltaikforum.com/core/attachment/132076/photovoltaikforum.com/core/attachment/132077/photovoltaikforum.com/core/attachment/132078/

    photovoltaikforum.com/core/attachment/132081/photovoltaikforum.com/core/attachment/132082/

  • Nur das Bild mit den Akkus ist für uns sichtbar. Wie bist du beim Hochladen vorgegangen, das passiert öfter. Welcher Browser?

    Vorhandenes MK hat 2 2RZ und kann bis 10 kWp beibehalten werden. Wenn du jetzt 12 kWp bauen kannst tu es, dann käme EZ dazu. Dann muss man rechnen ob der neue oder der alte Strom günstiger ist, d.h. welchen man bevorzugt. Wenn du glück hast wendet Syna die Umlage nur anteilig an, dann könnte man gemeinsam messen, was aber imho keinen Vorteil bringt.

    Wie viel Platz ist noch auf Ost? Der WR verträgt vlt. noch was.

  • Guten Abend Pflanze.


    Die Bilder sind mit dem Chrome hochgeladen worden. Ich sehe sie aber auch mit dem IPad auf Safari.

    Und zwar alle Bilder. Ich versuche es noch mal mit Safari.

    Danke für den Hinweis.


    Grüße, Galaxyv6.

  • Ich sehe sie aber auch mit dem IPad auf Safari.

    Und zwar alle Bilder.

    Du hast vermutlich nur einen Link hochgeladen, dann siehst Du sie weil Du sie lokal verfügbar hast und wir sehen sie nicht weil wir nicht auf dein I-pad zugreifen können ;)

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Über dem Dachfenster geht noch ein Modul quer, dann sind es schonmal 12,24 kWp.


    Der Solarwatt Speicher der Bestandsanlage ist DC gekoppelt? ?

    Dann muß man auf die Stringlänge achten wo der Speicher mit dran hängt, ich meine die ist mit DC gekoppelten Speicher auf 18 (? ?) Module begrenzt. Sollte im Datenblatt stehen, ich hab aber leider keins....

    Welche Module sind bei der Bestandsanlage verbaut und wie sind die z. Zt verstringt?


    Wenn der Wechselrichter für die Ostseite ein 10 kVA Tripower ist dann gehen da wahrscheinlich auch noch weitere 4 Module. Die Sat-Schüssel müsste dann natürlich umgesetzt werden.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hallo smoker59.


    Ja, der Solarwattspeicher hängt im DC Bereich an der Ostseite. Sollte die jetzt an die Westseite dran?

    Es sind dort IBC Solar PolySol 285VL5 mit 285 Watt verbaut. Mit zwei Strings a 25 Meter. String 1 unten mit 18 Modulen und String 2 oben mit 17 Modulen. Der String 1 mit 18 Modulen geht in die Batterie.

    Es gibt also keine Nachteile wenn ich über die 10 kWh komme wie in dem ersten Angebot. Bei meinem Verteilerschrank ist es also egal?

    Beim durchlesen der alten Unterlagen sah ich eine „Südost“ Lage. Es ist also doch nicht genau Ost und Westdach. Wie messe ich genau die Lage mit dem Handy?


    Grüße, Galaxyv6.

  • West: Module Richtung Traufe schieben und oben 2 Reihen quer skizzieren. Nutzt ca. 5,4 m.

    Bei 23° DN brauchst du dir um SO/NW oder OW keine Gedanken machen, das ist kein großer Unterschied.

    EZ sollte in deinem Schrank nachrüstbar sein, da gibt es Module um 2 Zähler in einen Block zu bekommen, siehe FAQ.

    Lohnt sich der WP-Tarif noch? Ist das schon Kaskadenmessung?

  • Guter Vorschlag. Habe ich schon an den Solarteur weiter gegeben.

    WP Tarif muss dann bei Westanlage auf dem Prüfstein gelegt werden.

    Es ist schon eine Kaskadenmessung mit Syna Messkonzept 7 installiert.

    Hier der Wortlaut der Syna:

    Sie haben das Messkonzept 7 ohne Erzeugungszähler. Dies bedeutet, dass kein Zähler eingebaut wurde, der die Gesamterzeugung der Solaranlage misst. Der Z2 Zähler 1ISK0072078103 mit dem Zählwerk 1.8. misst den Haushaltsstrom.
    Das Zählwerk 2.8. ist ein Zwischenzähler für die Einspeisung (abzüglich Haushalt) und ist nicht abrechnungsrelevant, da die erzeugten Mengen noch für die Wärmepumpe verbraucht werden.
    Der Z1 Zähler 1ISK0072078102 mit dem Zählwerk 1.8. misst Bezug der Wärmepumpe + Haushalt. = für die Abrechnung werden die Mengen Z1 1.8. minus Z2 1.8. verwendet = Bezug nur für WP.
    Das Zählwerk 2.8. des Z1 Zählers (Einspeiserelevant) ist die reine Einspeisung ins Netz (Einspeisung abzüglich Eigenverbrauch Haushalt und Wärmepumpe).