Bypass- und Sperrdioden bei Reihen- und Parallelschaltung

  • Hi Leute,

    Ich möchte 2 x 4 Solarmodule in Reihe schalten und beide Springs dann parallel. Es geht mir um den Einsatz der richtigen Dioden. An jedem Modul sind 3 Schottky-Dioden 10SQ050 also 10A und 50V schon im Anschlusskasten verbaut.

    Meine Frage ist nun, ob ich für jedes Modul im String noch zusätzlich eine weitere Schottkydiode für den Bypass brauche?

    Ich habe mich zwar belesen und viel darüber nachgedacht, bin mir aber bei dem Punkt nicht so ganz sicher. Meine Vermutung ist, dass ich keine weiteren Dioden brauche, da jede Schottky bereits ihren eigenen Zellenstring gegen Beschädigung durch Verschattung „absichert“.

    Brauche ich außerdem noch je eine Sperrdiode pro String oder gar je eine Sperrdiode pro Modul? Oder kann ich Alles ohne weitere Dioden zusammenstecken?

    Vielen Dank für eure professionelle Hilfe.

    • Hilfreichste Antwort

    Bei 2 Strings brauchst du keine zusätzlichen Dioden einzubauen.

    Schau noch mal in das Datenblatt der Module - max Rückstrom.

    Bei deinen Modulen werden es 15 Ampere sein.


    Ein paar Details zur möglichen Entstehung und Vermeidung von Rückströmen findest du hier:


    Rückstrom