Welche Versicherungen braucht man (FAQ ?)

  • didimausi

    Mal ne Frage. Wie kommst du bei deinen Beispiel Rechnungen auf die Werte 140 bzw 66 Euro die zu versteuern sind? Da steh ich gerade bisschen auf dem Schlauch.


    Meiner Meinung nach sollten es bei den Musterdaten 180 bzw. 123 Euro sein.


    Grüße Andreas

    Nichts, was sich wirklich lohnt, ist einfach.

    - Brian Tracy


    PV-Tool.xlsm

  • Eigenverbrauch ist in den 2,5 Euro pro Tag wohl schon mit enthalten denke ich. Ist ja ne Pauschale.

    Das könnte sein...


    Wieviel kWp hast Du denn zu versichern?


    Ich bezweifle, dass Dich der Ertragsausfall wirklich "schädigt". Oder trägst Du immer Hosenträger mit Gürtel?

    Ist doch bei vielen Versicherungen so. Aber bei 13€ im Jahr + steuerlich absetzbar solange die Anlage im Verlust-Bereich ist, sehe ich jetzt keine große Probleme. Hier zahlen die Leute >50€...

  • Meiner Meinung nach sollten es bei den Musterdaten 180 bzw. 123 Euro sein.

    Auweh, ich lag falsch. Habe mit Freibetrag 430€ statt 410€ gerechnet. <X

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

  • Wieviel EEG-Vergütung hast Du denn max. am Tag?

    Dan rechne es Dir doch eindfach aus, was Dich einen Monat Vertragsausfall kosten würde.


    Bei mir: ca. 3,50€ EEG je Tag (maximal!) x 30 Tage = 105€ (wenn die Anlage bei schönstem Sonnenschein einen Monat lang nicht liefern würde. 2x Essen gehen. Das verbuche ICH unter Lebensrisiko...

    Die Frage ist was kostet denn deine Versicherung ohne Ertragsausfall?

  • Nochmal zur eigentlichen Frage zurück.

    Die Haftpflicht würde ich bei der Privathaftpflichtversicherung unterbringen.

    Ist das wirklich so ohne weiteres möglich? Schließlich ist die PV Anlage ja nicht privat sondern ein Unternehmen.

    Könnte das zum Problem werden?


    Gruß Andreas

    Nichts, was sich wirklich lohnt, ist einfach.

    - Brian Tracy


    PV-Tool.xlsm

  • Nochmal zur eigentlichen Frage zurück.

    Ist das wirklich so ohne weiteres möglich? Schließlich ist die PV Anlage ja nicht privat sondern ein Unternehmen.

    Könnte das zum Problem werden?

    Gute Frage, aber in meiner privaten Haftpflichtversicherung ist auch was zu erneuerbaren Energien drin.