Sonnenhaus Meinungen

  • Hallo Zusammen,


    mich würde mal Eure Meinung zum Thema "Sonnenhaus" interessieren. Bin im Netz auf das Konzept gestoßen Sonnenhaus-Institut


    In Österreich gibt es auch eine Initiative Sonnenhaus AT


    Mich wundert, dass die Solarthermie (ST) dort eine sehr große Rolle spielt und mit enorm großen Pufferspeichern gearbeitet wird. Das Konzept scheint wohl viele Befürworter zu haben und Architekten, die so planen.


    Wie steht ihr dazu?


    Ich für meinen Teil bin eher der Meinung, dass die Zeit von ST zu Ende geht (in Deutschland) und die Sektorenkopplung nur mit Strom geht.


    Bin gespannt.

  • Viele Architekten/Planer können oder wollen PV halt nciht in die Wärmeberechung einplanen und außerdem macht so ein riesiger Puffer Kubatur udn nach der berechnet ein Architekt sein Honorar :D

    Mit https://www.sonnenhaus-institu…uer-waerme-und-strom.html gibt es ja aber durchaus schon den wohl moderneren Ansatz PV und WP zu nutzen. Bei den genannten 23 Euro ist wohl die Einspeisevergütung schon gegengerechnet, sonst kann ich mir das nicht ganz vorstellen.

  • Seh ich wie du. PV, WP, keine ST, Passivhaus-Prinzipien verwenden, siehe Beiträge von ElektroZW. Wenn die 50m³ auslaufen gibts nen warmen Pool im Keller ;)

    Der Hype kommt aus einer Zeit zu der WP und PV m.E. noch nicht so verbreitet waren.

  • Hallo

    Ich finde die Idee von Sonnenhaus erstklassig und ich würde jedem Neubau dazu raten es so anzustreben. Problematisch ist natürlich das sich so ein Haus wahrscheinlich komplett Autark versorgen könnte und erneuerbare Energie in dem Objekt verbleiben.

    Ich wundere mich immer wenn sich hier im Forum Leute vorstellen und nach einer Photovoltaik-Anlage fragen die meiner Meinung nach Bestandteil eines Gebäudes sein sollte, mit einer Auslegung das alle anfallenden Energieanteile über 12 Monate bereit gestellt werden können.


    Gruß Frank

    Selber machen........

    32x 310W Q.Cells 9,90kwp 6x MultiPlus2 3t

    30X 410W Sunket 12,30kwp. 2x Mppt 250/85

    30x 280W Heckert 8,50kwp 2x Mppt 250/60

    4x 300W 1,20kwp. 1x Mppt 150/70

    4x 195W. 0,78kwp. 2x Mppt 150/45

    1x SMA Tripower 6000

    1x Wallbox Menekes 11Kw

    1x Ioniq 5 72kwh Akku

  • Das ist ein Konzept aus der Vor- PV- Zeit.

    Da gab es halt noch nichts anderes als Solarthermie.

    Heute ist die Idee m.E. größtenteils überholt.

    Ich wüsste auch nicht, wo die vielen Befürworter dieses Konzepts denn wären (Bauherrn und Architekten).

  • Hab noch ein interessantes Video gefunden, ist vom letzten Herbstforum Altbau aus 2019. Auch interessant ist der Vortrag über PV.


    Herbstforum Albau 2019 - Das Sonnenhaus


    Die Zahlen aus Ungefähr Minute 12 und Minute 17:30 kann ich nicht ganz einorden. Meines Erachtens wird hier die ST schön gerechnet, was meint ihr?

  • Ich wüsste auch nicht, wo die vielen Befürworter dieses Konzepts denn wären

    hab einen gefunden.

    Solarthermie – der wahre Joker der Energiewende


    Wenn diese ST Opis nicht der Energiewende derart massiv im Wege stehen würden wäre das wirklich komisch:D.

    Aber so wie es nun mal ist mit den tollen Gas ST Kombis im Neubau oder der geförderten Altbausanierung ist es nur zum kotzen<X.

  • Hab noch ein interessantes Video gefunden, ist vom letzten Herbstforum Altbau aus 2019. Auch interessant ist der Vortrag über PV.


    Herbstforum Albau 2019 - Das Sonnenhaus


    Die Zahlen aus Ungefähr Minute 12 und Minute 17:30 kann ich nicht ganz einorden. Meines Erachtens wird hier die ST schön gerechnet, was meint ihr?

    So ein Speicher kann man sich auch selber bauen.......

    Selber machen........

    32x 310W Q.Cells 9,90kwp 6x MultiPlus2 3t

    30X 410W Sunket 12,30kwp. 2x Mppt 250/85

    30x 280W Heckert 8,50kwp 2x Mppt 250/60

    4x 300W 1,20kwp. 1x Mppt 150/70

    4x 195W. 0,78kwp. 2x Mppt 150/45

    1x SMA Tripower 6000

    1x Wallbox Menekes 11Kw

    1x Ioniq 5 72kwh Akku

  • Mich wundert, dass die Solarthermie (ST) dort eine sehr große Rolle spielt und mit enorm großen Pufferspeichern gearbeitet wird.


    Das wunder mich auch und die Thermie sollte auch in AT und weiteren tod sein.

    Es ist teuer, nicht wirtschaftlich zu betreiben und eher wartungsintensiv mit bewegten Teilen und Pumpen.


    Eine Technik aus der Zeit vor der Jahrtausendwende.

    Inzwischen kann man alles viel einfacher, günstiger und auch smarter mit PV darstellen, inkl. WW, Heizung und Überschusseinspeisung. Das Ziel der 100% Autarkie ist und bleibt ein sehr teures Hobby.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • mit dem riesigen Pufferspeicher innerhalb der Gebäudehülle darf man dann im Sommer die Pufferverluste wegkühlen

    und den Platz dafür muss man auch erstmal haben.


    Bei vernünftiger Dämmung ist der Wärmebedarf eh so gering, dass sich der riesige Aufwand für die paar kWh

    besser mit einer Wärmepumpe und großer PV decken lassen, im idealfall noch eine Bauteilaktivierung

    um direkt in die Gebäudemasse auf niedrigstem Temperaturniveau speichern zu können, dann hat man ein

    min. 48h Zeitfenster für die Wärmeerzeugung.


    schon das Beispiel sagt alles:

    Herbstforum Albau 2019 - Das Sonnenhaus



    7000kWh Wärme mit einer brauchbaren Wärmepumpe sind 1750kWh Strom, mit einer guten 1500kWh

    die hätte man mit 20-30kWp zu nahezu 100% selber erzeugen können und das Brauchwasser gleich mit.


    24m² Thermie ist da doch völliger Unsinn, die fangen ca. 12000kWh Wärme jährlich ein

    und die schaffen gerade mal 54% Deckungsgrad von nur 7000kWh, das sind 3500kWh bzw. unter

    25% nutzbarer Ertrag :thumbdown:

    Bei 3500kWh aus 24m² würde ich den Planer der Anlage wegen Betrug verklagen!


    Eine südfassade mit 24m² PV liefert auch schon etwa 3000kWh Strom, in den jan/dez sogar noch jeweils

    ca. 170kWh wo ist da der Sinn einer solchen Thermieanlage?

    2*13 + 8 G5 Süd, 2*10 +10 l G9.3 XL Nord an Fronius Symo 12,5 & Solis RHi,

    12 Sharp NUSC Süd und 4 TSC PowerXT Ost an Primo 4,6,

    4xPylontech US2000C, Nibe S1155-6 an Ringgrabenkollektor, 15,6m² Hewalex Solarthermie
    Technische Alternative UVR16x2, CAN-Mtx2, CAN-EZ2 und C.M.I.