Gelsenkirchen 5,33 KWp auf Garage - 1 oder 2 Strings?

  • Hallo liebe Gemeinde,


    im Juni habe ich meine Anlage selbst errichtet. Den Anschluss hat natürlich mein Elektriker übernommen.


    Es gab diverse Restriktionen, da ich nur eine Garage 9x3m mit Süd-Ost Ausrichtung zur Verfügung habe.


    Das Gestell hat mir ein Schlosserbetrieb geschweißt aus Profiness Profilen und ich habe diese auf die Attika der Garage (Beton) aufgeschraubt.


    Hier die Daten;


    Standort Gelsenkirchen


    Ausrichtung Süd-Ost


    Neigung: 27 Grad (sonst hätten die Module nicht draufgepasst)


    15 x QCells G6 355 Wp Module = 5,33 KWp


    Wechselrichter: KOSTAL Plenticore Plus 5.0 + KSM


    Batterie (wird hoffentlich bald geliefert): BYD HVS 7.7


    Jährliche Stromverbrauch: 7.000 KWh


    Nun meine Frage:


    Ich habe derzeit 2 Strings (8 + 7 Module). Macht das Sinn, oder wäre eine höhere Spannung in einem String besser. Die Planungssoftware von KOSTAL findet beide Varianten doof, aber ich kann halt nicht mehr Module verbauen....


    Hier noch ein paar Fotos:







    LG

    Steffen


    PS: E-Fahrzeug ist nicht geplant, fahre lieber V8 :)


  • Alles in einem String, 8+7 ist völlig daneben.

    Damit kommt man dann auf etwa 520 Volt Stringspannung im MPP und das passt am Plenticore wesentlich besser als 275 bzw 240 Volt.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Lass den Akku besser weg, der macht nur VERLUST.

  • Die Planungssoftware von KOSTAL findet beide Varianten doof

    Bei 8/7 müsste da eigentlich "Um Himmels Willen" rauskommen, warum bei 1*15 was angemeckert wird, verstehe ich nicht. Was sagt denn das Auslegungsprogramm genau?
    Ich denke, der Plenticore ist ja nur aufgrund des Speichers in Betracht gezogen worden. Was hat Dich dazu bewogen und warum ist dieser größer als die PV? Vielleicht verstehe ich es dann...
    Hier wäre ein SMA STP5.0 der WR meiner Wahl gewesen und Du hättest sogar eine Rendite erzielt....

  • Erst einmal vielen Dank für das Feedback!


    Irgendwas hatte das Auslegungsprogramm auch bei 1 x 15 gemeckert und darauf verwiesen, dass ich 16 Zellen verbauen soll (geht halt nicht wegen dem vorhandenen Platz).


    Ich werde die 2 Strings dann demnächst mal zusammenlegen und 1 x 15 auflegen. Dann sollte die Anlage am Morgen auch früher anspringen....


    Die Batterie ist für die Wirtschaftlichkeit nicht wirklich hilfreich. Das ist mir schon klar. Ich möchte meinen Eigenverbrauch zum Großteil über die Anlage decken. Sagen wir mal die Motivation ist mehr Unabhängigkeit und technische Spielerei.


    Da ich Vieles in Eigenleistung erledigt habe, halten sich die Errichtungskosten einigermaßen im Rahmen.


    Bei der Auswahl der Anlage hat mich Sauerländer Solar beraten.


    LG

    Steffen

  • 8/7 ist die automatsiche Auslegung mit Kostal Solar Plan. Hier meckert das Tool die UMPP(70°C) beim 7-er String an, der 8-er wäre ok. Macht man aus den beiden einen 15-er String, meckert das Tool auch wieder die gleiche Spannung an. Das ist aber auch aus dem Datenblatt zu entnehmen. Der hohe MPP-Bereich war schon immer ein Problem bei Kostal....

  • Will sagen auch 15 ist nicht optimal aber weit besser als die Stummel-Strings.

  • mit einem mp plus 4,6 wäre man wahrscheinlich besser weggekommen

    ein tracker für die 15 Module bleibt unter 750V

    und den anderen für den Speicher...

    2*13 + 8 G5 Süd, 2*10 +10 l G9.3 XL Nord an Fronius Symo 12,5 & Solis RHi,

    12 Sharp NUSC Süd und 4 TSC PowerXT Ost an Primo 4,6,

    4xPylontech US2000C, Nibe S1155-6 an Ringgrabenkollektor, 15,6m² Hewalex Solarthermie
    Technische Alternative UVR16x2, CAN-Mtx2, CAN-EZ2 und C.M.I.

  • Warum sind die Modulklemmen so krumm und schief?

    Der Rest der Anlage gefällt!


    Größer bauen wolltest Du nicht?

    43 x Canadian Solar KuPower CS3K 295Wp Poly, SMA STP10.0-3AV-40, 21 x Ausrichtung 85°Az, Dachneigung 28°, 22 x Ausrichtung -95°Az, Dachneigung 38° IBN 9/2019, 14 x Canadian Solar KuPower CS3K 305 Wp Poly, SMA SB3.0-1AV-41, 10 x Ausrichtung -5°Az, Dachneigung 0°, 4 x Ausrichtung -5°Az, Fassade, IBN 07/2020
    Renault ZOE R110 Z.E. 50 IBN 10/2019