Plenticore plus 8.5 + KSEM + BYD HVS 7.7 Batterie wird nachts nicht entladen

  • Hallo,


    Habe seid Freitag meine BYD HVS 7.7 Batterie bekommen und angeschlossen. Jetzt habe ich festgestellt das nachts meine Batterie nicht verwendet wird aber Strom von netz benutzt wird. Freitagabend habe ich dan gesehen das mein WR sich in standby gestellt hat. Morgens wenn die Sonne wieder da war, war alles wieder normal. Samstagabend habe ich dan gesehen das wieder Strom vom netzt genutzt wird und am WR stand Unzulässige DC-Spannung. WR, KSEM und BYD sind alle up to date.

    Hat vielleicht hier jemand ein Idee waran es liegen kann? Würde morgen wieder den ganze vormittag beim Kundenhotline drang hängen.

  • Was sagt denn der SOC der Batterie ? War die zu diesem Zeitpunkt vielleicht einfach schon leer genuckelt. Was mich aber irritiert ist der erste Screenshot... Die Auflösung des Bilds ist schlecht - aber was ich erahnen kann sind kein Hausverbrauch, keine Einspeisung aber wohl irgendwie einstellige Wattzahl der von der Batterie ins Haus geht. Die "unzulässige DC Spannung kann normal sein, wenn die Sonne schon weg war und es kurz vor richtig dunkel war.

  • Hallo,

    geht's wieder?

    Mach doch mal einen reset aller Komponenten. Beim Plenticore ziehst Du auch alle DC-Leitungen raus. Dann alle DCs wieder dran, AC an und Drehschalter ein.

    Ich hatte auch zweimal dieses Verhalten. Beim dritten mal wollte die Batterie gar nicht mehr. Selbst das Kommunikationsmodul (LAN, WLAN) war defekt und die Steuereinheit wurde getauscht. Möglicherweise der Fehler, weiß ich aber nicht.

    Seit einer Woche arbeitet das System wieder.

    Viel Glück

    Axel

  • Interessant, dasselbe ist mir jetzt auch passiert. Keine LAN/WLAN Kommunikation zur Batterie mehr. Wechselrichter zeigt Batteriestörung an. Nach Reset immer dasselbe Verhalten: Ladevorgang beginnt, nach ein paar Sekunden geht der Hauptschalter der Batterie raus. Der LED Blinkcode an der Batterie ist nicht dokumentiert ||. Ladestand ist 96% gewesen, bevor der Fehler das erste Mal aufgetreten ist. Naja, heute war der Monteur da. Supportfall bei eft läuft. Scheinen aber nicht die schnellsten zu sein in der Reklamationsbearbeitung was ich gehört habe...

  • Hallo smhex,


    im Bild hier im Beitrag sind die Blink-Codes beschrieben.

    RE: BYD Speicher Blink Code

    Wen die Batterie noch bei Dir steht, kannst Du ja nochmal nachsehen.


    Ich hatte nach ca. zwei Tagen (Anmeldung und Problemaufnahme bei der Servicenummer) mit einem netten Herren mehrmals direkt telefonisch und per Email Kontakt. Zuerst hat er die üblichen Verdächtigen laut Fehlerbeschreibung abgefragt. Danach hat er mir eine Software geschickt, mit der man per LAN eine Diagnose der Batterie machen kann. Ging dann aber nicht, weil LAN futsch. Danach hat er mit mir und China einen Termin für die Onlinediagnose gemacht (ja, die Chinesen können die Batterie sehen, wenn sie mit LAN am Netz hängt. Die telefoniert offensichtlich nach Hause). Aber auch das hat nicht funktioniert, weil ja das Kommunikationsmodul defekt war.

    Danach mußte ich ein Formular ausfüllen, wo die Abholung der def. BCU beauftragt wurde. Die neue BCU wurde zeitgleich bestellt. Nur der Versand dauerte ca. zwei Wochen, weil das Ding wohl von Spanien kommt.


    Jedenfalls kann ich nicht bestätigen, daß der Service bei EFT auffällig langsam ist.


    Beste Grüße

    Axel

  • Danke Axel! Mein Blinkcode war der EC105 (1x Weiß und 5x blau). In der verlinkten Liste steht dazu „Reserved“ :). Onlinediagnose ist wie bei Dir auch nicht möglich. Der Link am Switch ist tot, WLAN habe ich deaktiviert. Ich hänge jetzt erst mal an meinem Installateur, die Anlage ist erst im September in Betrieb gegangen. Er hat bei seinem Besuch die eft Checkliste durchgearbeitet. Keine Auffälligkeiten an den Batterien selbst. Mal schauen, wie es jetzt weitergeht...jedenfalls speist der Plenticore wieder ein. Bei der aktuellen Wetterlage halten sich die Verluste noch in Grenzen;)


    Grüße

    Smhex