dynamische Wirkleistungsbegrenzung mit SHM2.0 und 2 Sunnyboy 3.6

  • Hallo zusammen,

    bei meiner seit Ende Juni laufenden S/W/O Anlage mit 7,2 kWp wurden wegen der 3 Strings 2 SMA SunnyBoy 3.6 WR verbaut. An einem hängen 10x330W Module Süd, an dem anderen jeweils 6x330W Module Ost und 6x330W Module West. Es ist eine dynamische Wirkleistungsbregrenzung bei 70% über den SHM2.0 eingestellt.

    Nun ist mir aufgefallen, dass auch an sonnigen Tagen die Netzeinspeisung nie über 3680 W hinausgeht. Dies entspricht ja genau dem Maximalertrag eines der beiden WR.

    Ich habe mal von einem Tag (gestern, den ganzen Tag klarer Himmel und viel Sonne) die Kurve eingestellt. Das SunnyPortal zeigt die 70% Grenze korrekt bei etwa 5kW an, abgeregelt wird aber bereits bei besgten 3680W.

    Im Log der Wechselrichter steht auch zeitlich zur Kurve passen der Eintrag "Dynamische Wirkleistungsbegrenzung beginnt." und Abends dann sowas wie "Dynamische Wirkleistungsbegrenzung endet. Abregelung dauerte 299 Minuten". Da funktioniert doch die dyn. Wirkleistungsbgegrenzung nicht korrekt.

    Kann es sein, dass die dyn. Wirkleistungsbegrenzung bei 2 Wechselrichtern nicht richtig funktioniert, oder ist hier "nur" was falsch eingestellt ? Falls ja, kann ich das ändern, oder brauche ich meinen Solarteur dazu ? Es wäre super, wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte.

    Viele Grüße

    Thomas


    Beide WR haben folgende Einstellung:

    Betriebsart Wirkleistungsvorgabe Externe Vorgabe


    Der SHM hat folgende Parameter zu dem Thema

    Dynamische Wirkleistungsbegrenzung am Netzanschlusspunkt Ein 27.04.2020 10:20:00 [Blockierte Grafik: https://www.sunnyportal.com/Images/history16.png]
    Eingestellte Wirkleistungsgrenze am Netzanschlusspunkt 0 W 28.04.2020 13:06:51 [Blockierte Grafik: https://www.sunnyportal.com/Images/history16.png]
    Betriebsart der Wirkleistungsbegrenzung am Netzanschlusspunkt feste Vorgabe in Prozent 27.04.2020 10:20:00 [Blockierte Grafik: https://www.sunnyportal.com/Images/history16.png]
    Eingestellte Wirkleistungsgrenze am Netzanschlusspunkt 70 % 17.06.2020 19:33:22 [Blockierte Grafik: https://www.sunnyportal.com/Images/history16.png]
    Anlagen-Nennleistung 7260 W 28.04.2020 17:43:57 [Blockierte Grafik: https://www.sunnyportal.com/Images/history16.png]
  • Kann es sein, dass bei einem oder bei Beiden WR dieAnlagenleistung mit 3,6KWp angegeben ist?

    Du müsstest dich mal auf die WebOberfläche der Wechselrichter verbinden.

    PV Anlage(n): 2x 9,9kWp und ein Energievernichter mit 7,6kWh von BYD

  • Ich meine das habe ich in der Weboberfläche gesehen. (Bin jetzt gerade leider nicht zuhause, werde aber heut Abend nachschauen). Ist es aber nicht so, dass der HM die Regelung übernehmen sollte, wenn die WR auf externe Vorgabe eingestellt sind. Kann ich denn ggf. den Wert für die Anlagenleistung im WR einfach anpassen, oder brauche ich dazu spezielle Rechte ?

  • So, jetzt habe ich mal die Parameter der Wechselrichter exportiert. Tatsächlich steht bei beiden unter Anlage Nennleistung folgender Wert.
    Allerdings dachte ich eben, dass die Anlagennennleistung bei externer Vorgabe vom Home Manager eingestellt wird. Soll ich die Nennleistung hier bei beiden WR auf 7260W umstellen

    Anlage

    Nennleistung 3.680 W
  • Was mich allerdings ein wenig stutzig macht, ist das dieser Parameter in der Gruppe "DC-Seite" untergebracht ist. Das ändert ja dann eigtl. nichts an der Regelung am Netzanschlusspunkt ??

  • Stell die Anlagenleistung bei den beiden WR auf 50.000 um. Dann übernimmt der SMA HM die Steuerung.

    Ich bin auch auf den "hübschen" Wert bei meinem SB5.0 reingefallen.

    PV Anlage(n): 2x 9,9kWp und ein Energievernichter mit 7,6kWh von BYD

  • So, jetzt hab ich die Anlagenleistung bei beiden WR auf 7260W gestellt und prompt sind in den Wechselrichtern keine Log-Einträge mehr bzgl. dyn. Wirkleistungsbegrenzung, dafür aber im SunnyPortal Log.

    Vielen Dank für den Hilfe andreb!