Eigenverbrauch und Verlust durch Akku

  • Ich habe gelesen das ich die Verluste, welche durch das speichern im Akku entstehen nicht als Eigenverbrauch versteuern muss. Wenn die Anlage nun ein Wirkungsgrad von 85 % hat. Darf ich dann von meinem Eigenverbrauch einfach 15 % abziehen?

  • das musst du den fragen der das geschrieben hat, das du gelesen hast.


    Ohne das gelesen zu haben, würde ich sagen, nein, das ist Quatsch.

    Bei einem AC gekoppelten Speicher sind die Verluste natürlich Direktverbrauch, und eine Möglichkeit zum Abzug gibt es nicht.

  • das musst du den fragen der das geschrieben hat, das du gelesen hast.


    Ohne das gelesen zu haben, würde ich sagen, nein, das ist Quatsch.

    Bei einem AC gekoppelten Speicher sind die Verluste natürlich Direktverbrauch, und eine Möglichkeit zum Abzug gibt es nicht.

    https://www.paetzmann.eu/index…teriespeicher-und-steuern


    letzter Punkt


    "

    Bleibt die eine Frage, wie man den Speicherverlust aus dem Eigenverbrauch herausrechnet. Möglich ist, die Angaben aus der Hersteller App auszulesen oder euch einmal im Jahr die Werte zukommen zu lassen. In der Regel liegt der Wert ungefähr zwischen 80% und 90% Batterieverlust. Multipliziere den Gesamtwirkungsgrad mit der eingespeicherten Strommenge. Exakt könnt ihr euren Eigenverbrauch abzüglich Batterieverlust bestimmen, wenn ihr einen zusätzlichen Stromzähler installieren lasst. Dieser Zwischenzähler ist hinter den Speicherausgang zu setzen und zwar so, dass er sowohl die direkt genutzte Solarstrommenge als auch die zwischengespeicherte zählt. Hierfür beauftragt ihr dann eine Elektrofirma die euch den Zwischenzähler einbaut!"

  • Clearingstelle Empfehlung 2017/29


    §3.1 und §3.4 scheinen primär relevant:

    Für Strom, der zum Zweck der Zwischenspeicherung in einem elektrischen, chemischen, mechanischen oder physikalischen Stromspeicher verbraucht wird, entfällt die Pflicht zur Zahlung der EEG-Umlage, soweit die indem Stromspeicher gespeicherte Energie nicht wieder entnommen wird (Speicherverlust).

    §3.4 "Ermittlung des Speicherverlustes, § 61k Abs. 1 Satz 3 EEG 2017" mindestens lesen. Am besten sogar den ganzen §3.

  • EEG-Umlage ungleich Steuer.

    • Der Jammer bei den Weltverbesserern ist, daß sie nicht bei sich selber anfangen.
    • Im Leben kann man immer neu anfangen, aber nie von vorne.
  • Im Prinzip kann man sagen, wenn man es nicht genau erfassen kann, dann ist auch nichts geltend zu machen.

    Da wird das Finanzamt aber anderer Meinung sein ?

  • Zitat

    In der Regel liegt der Wert ungefähr zwischen 80% und 90% Batterieverlust.

    This man made my day.


    Man knn natürlich Meßtechnik für einige Euro installieren, man kann aber auch das Geld sparen und die paar Cent Steuer einfach zahlen. Wobei, bei 80% Verlust, lohnt vielleicht doch ein Meßgerät :D

    Der Verlust heizt dir den Raum, also nutzt du ihn doch ;)