SMA WR SUNNY TRIPOWER 8.0 - Wirkleistungsbegrenzung richtig eingestellt?

  • Hallo Zusammen,


    Ich habe eine paar einfache Fragen für die Experten:


    Ich habe endlich seit 2 Wochen meine PV-Anlage in Betrieb, mit 9,6 kWp Generator (30X 330W Heckert NeMo Modulen) und einem SMA WR SUNNY TRIPOWER 8.0.

    Ich bekomme bei sonnigen Tagen eine maximale Leistung bei ~5,6 kW (s. Bild im Anhang) mit dem Hinweis, dass die Wirkleistungsbegrenzung ist gerade aktiv.

    Ich bin verwirrt, weil ich dachte, dass die Wirkleistungsbegrenzung bei ~6,72 kW (9,6 X 70%) liegen sollte.

    Was merkwürdig ist: 5,6 kW entspricht 8 X 70%, und 8 kW ist die WR Max Leistung.

    ->ich befürchte, dass die Wirkleistungsbegrenzung bei 70% von dem WR Max Leistung eingestellt wurde (und nicht von PV-Anlage Generator Leistung)


    Leider ist mein Installateur gerade nicht zu sprechen.


    So meine Fragen an Experten:

    1/ könnt ihr mir bestätigen, dass die Wirkleistungsbegrenzung nicht richtig eingestellt ist?

    2/ Falls 1/ ist bestätigt, welche Parameter in WR müssen angepasst werden?


    Danke im Voraus für Eure Rückmeldung und Expertise!

  • Bist du 70 weich oder hart unterwegs, hast du einen SHM?


    Sieht für mich auch falsch konfiguriert aus

    Sonnige Grüße

    Sascha


    9,75 kWp & SMA Sunny Tripower STP8.0-3AV-40 im 1. Schritt :oops:

    30x JASolar 325Wp (22er String Süd-West), 38° Neigung

    43x Trina TSM-DE08M.08 (II) 380 Wp


    70% Weich mit Sunny Home Manager - Kein Speicher, Optimierung mit OpenHAB & LG HM051.U43 Wärmepumpe

    Peugeot E208, Smart ED & Go-E Charger 11kW

  • Ja, wir können Dir bestätigen, daß Dein Installateur schlampig gearbeitet hat.

    Deine Rechnung, dass bei 6,78 kW abgeriegelt werden sollte ist korrekt.


    Ciao


    Retrerni

  • Super, Danke für die klare Rückmeldung.

    Wie gesagt ist gerade mein Installateur nicht da

    -> kann ich selbst die Parameter ändern, damit ich die 6,8 kW erreiche? (ich habe den Installateur Passwort).


    Zur Info:

    Jetzt sind folgende Parameter drin:

    DC-Seite / Anlage / Nennleistung: 8.000 W ->sollte nicht 9600 W sein?

    Anlagen- und Gerätesteuerung / Netzanschlusspunkt

    Betriebsart der Wirkleistungsbegrenzung Aus
    Eingestellte Wirkleistungsgrenze 8.000 W (0 W … 500.000 W)
    Eingestellte Wirkleistungsgrenze 70 % (0 % … 100 %)

    Fallback für Wechselrichter

    Eingestellte Wirkleistungsgrenze 8.000 W (0 W … 8.000 W)
    Eingestellte Wirkleistungsgrenze 100,00 % (0,00 % … 100,00 %)



    Danke für die Rückmeldung!

  • Wenn die 10h(?) noch nicht rum sind ja, sonst nur mit SMA grid guard code.

    Sonnige Grüße

    Sascha


    9,75 kWp & SMA Sunny Tripower STP8.0-3AV-40 im 1. Schritt :oops:

    30x JASolar 325Wp (22er String Süd-West), 38° Neigung

    43x Trina TSM-DE08M.08 (II) 380 Wp


    70% Weich mit Sunny Home Manager - Kein Speicher, Optimierung mit OpenHAB & LG HM051.U43 Wärmepumpe

    Peugeot E208, Smart ED & Go-E Charger 11kW

  • Die richtigen Angaben sind übrigens weiter oben im Konfigurator unter "Wirkleistungsverfahren" zu finden.


    OK, ich finde weiter unten bei den Paramatern (immer noch in "Anlagen- und Gerätesteuerung")


    Konfiguration des Einspeisemanagements

    Netztrennung bei 0%-Einspeisung Nein
    Betriebsart Wirkleistung Wirkleistungsbegrenzung P in % Pmax

    Konfiguration der Wirkleistungsbegrenzung P

    Phasenleistungen 8.000 W
    Phasenleistungen 70 %


    Wenn die 10h(?) noch nicht rum sind ja, sonst nur mit SMA grid guard code.

    ->Ja, die 10 Stunden sind schon seit 2 Wochen rum. So ich verstehe, dass ich jdn mit dem SMA Grid Guard Code brauche, um den Parametern anzupassen...


    Nur noch eine Frage: wenn ich bei "DC-Seite / Anlage / Nennleistung" von "8.000 W" zu "9.600W" korrigiere, passiert etwas?


    Danke!