EDIS Netze macht es einem nicht so leicht.....

  • Moin,


    EDIS Netze macht es einem nicht so leicht etwas für die Umwelt zu tun.

    Ich habe mir eine Steckerfertige PV Anlage mit einem Solax X1 Mini 1.1 und 2 Modulen mit 300 Watt gekauft und aufgebaut. Nun warte ich auf die Freigabe zum Betrieb von der EDIS Netze.

    In der letzten E-Mail Stand nun, ich kann/darf den Wechselrichter nicht nutzen bzw, die Anlage, da dieser eine zu hohe Maximalleistung hat. Es dürfen nur WR genutzt werden die max 0,6kVA erzeugen können.

    Wie stellen Die Sich das vor? Selbst der kleinste Solax macht 0,7kVA und kann somit auch nicht genutzt werden? Gibt es den überhaupt WR die genau 0,6kVA max haben?


    Wer hat bei der EDIS Netze schon eine Mini PV angemeldet bekommen?

  • eigentlich ist es eher unüblich für nur zwei 300W-Module einen Stringwechselrichter zu kaufen.


    Du kannst den Wechselrichter auf 600W Ausgangsleistung begrenzen in den Einstellungen:
    RE: Solax X1 Mini


    Du könntest EDIS schriftlich mitteillen, dass du diese Begrenzung setzt und immer einhalten wirst. Eventuell erlauben sie es dann.

  • jodl: danke für das intelligente Gespräch und kein weiterer Kommentar <X


    Zurück zum Thema:

    Weiß jemand, ob es für den genannten WR ein Einheitszertifikat gibt, in dem die Passwordgeschütze Drosselung niedergeschrieben ist?

    Der Netzbetreiber möchte das in Verbindung mit einer Bestätigung durch einen Installateur, dass der WR gedrosselt ist und die Änderung PW geschützt ist.

  • das bringt dir nichts, wenn die verlangen, dass die Einstellung durch einen Installateur vorgenommen wird. Du wirst keinen finden, der das macht, weil die Anlage nicht von demjenigen installiert wurde, sondern von dir (Haftungsausschluss).

    Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, wäre es den Wechselrichter an den Händler zurückzuschicken und ihn zu bitten, das für dich zu machen und dir diesen Dienst in Rechnung zu stellen, damit du den entsprechenden Nachweis für EDIS hast.

  • Das mit dem Nachweis eines Solatuers ist nicht das Problem, das Problem ist das Zertifikat was die EDIS haben möchte. Gefunden habe ich bisher noch nichts dergleichen.

    Mal sehen was Solax Deutschland dazu sagt, der Support bei denen ist recht fix, haben mir schon sehr schnell bei einem Problem mit den WiFi Dongle helfen können.

  • So, als erstes Mal ein dickes Lob an den Solax Support Deutschland.

    Ich habe eine Herstellererklärung bekommen in dem die Leistungsbegrenzung bescheinigt wird und in der auch vermerkt ist, dass diese Einstellung durch ein individuelles PW geschützt ist.

    Jetzt muss ich nur noch auf meinen Solatuer warten der mir das einstellt und bescheinigt.