MultiPlus-II 48/5000/70-50 GX + Fronius Symo 17,5

  • Hi Zusammen,


    ich habe mir vor kurzem einen PV Anlage mit Überschusseinspeisung auf mein Dach legen lassen.

    Die Anlage hat 17,5 kW und hängt an einem Fronius Symo. Eingespeist wird auf drei Phasen.

    Es gibt einen Zweirichtungszähler, einen Erzeugungszähler sowie eine Fronius Smart Meter und Data Manager am WR.


    Ich überlege mir nun, ob ich nicht doch mit einem "günstigen" Victron + pylontech System anfange meinen Strom zu speichern.

    Vor vielen Jahren habe ich eine Ausbildung zum Industrieelektroniker gemacht und traue mir (mit Forumshilfe) die Installation selbst zu.

    Ich werde erst alles kalkulieren und dann abwägen ob es mir das Wert ist.


    Hat von euch jemand ein ähnliches System mit dem Multiplus GX + 3 phasige Einspeisung am laufen und könnte mir eine grobe, detaillierte Übersicht aufmalen, auf der man erkennen kann, wie das mit 3-phasig einspeisen und 1-phasig Strom beziehen funktioniert?


    Gibt es weitere Bezugsquellen außer greenakku und bautech shop?


    Was wird denn an Zubehör/Material alles benötigt?

    So wie ich verstanden habe, benötigt es KEINE venusGX oder ccgx wenn der Multiplus GX verwendet wird.

    Kann ich die Informationen die mein Fronius Smart Meter und Wechselrichter bereitstellen verwenden oder benötige ich auch noch den Victron Energy Meter?

    Ich habe bereits schon einige Beiträge gelesen, aber alle Fragen haben sich dadurch noch nicht beantwortet.

    16,5 kWp

    50 x Luxor 330W

    1 x Fronius Symo 17,5

    Victron MP2

    3 x Pylontech US3000

  • Du hast PM ( siehe Sprachblase oben rechts)

    PV1 = Insel: 10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 6x JaSolar 410Wp+ 8xLonghi350Wp + 3x MPPT150/60 + Multiplus 5000/48 + Cerbo + Touch+ 36,3kWh Pylontech
    PV2 = EEG: 31x Hanwha QCells 315 black + 2 Huawei SUN2000-4KTL
    Haushalt somit zu 99,5% elektrisch autark.
    In der Übergangszeit wird mit Panasonic Geisha geheizt. WW per Heizstab. eletric pocket rocket Smart EQ Fortwo.


    Biete ab sofort Hilfe / Inbetriebnahme von Victron ESS-Systemen für verzweifelte Forum-User an.

    Anfragen bitte per Konversation.

  • Habe so eine ähnliche Frage: Welchen Fronius Wechselrichter würdet ihr in Verbindung mit einem vorhandenen Victron Multiplus 2 5000 empfehlen? Fronius deshalb, weil die laute Victron irgendeinen Vorteil in der Zusammenarbeit mit den Victrongeräten haben sollen.

    Hintergrund ist der, dass ich vielleicht nächstes Jahr ein E-Auto bekomme. Da wäre es natürlich vorteilhaft, wenn der Strom nicht zuerst nach 48V und dann wieder teuer auf 230V transformiert werden müsste.

  • brauchst du nur im Inselbetrieb.

    kommt halt auf deinen Generator an, den du bauen willst...

    auto aus dem akku laden ist so ziemlich

    das schlechteste, was man machen kann...

    2*13 + 8 G5 Süd, 2*10 +10 l G9.3 XL Nord an Fronius Symo 12,5 & Solis RHi,

    12 Sharp NUSC Süd und 4 TSC PowerXT Ost an Primo 4,6,

    4xPylontech US2000C, Nibe S1155-6 an Ringgrabenkollektor, 15,6m² Hewalex Solarthermie
    Technische Alternative UVR16x2, CAN-Mtx2, CAN-EZ2 und C.M.I.

  • hi,

    nimm halt irgendeinen ;) - im Inselnetz muss es halt ein einphasiger sein, also primo oder galvo

    Victron gibt allerdings vor das du nicht mehr WR-Leistung als er selbst Leistung hat im Inselbetrieb/Notbetrieb haben darf.

    Koimmuikation/Leistungsregelung geht aber nur mit ner Venus/Cerbo GX oder so...

    Direkt im Inselnetz ohne steuerung kannst du jeden WR mit ausreichend kleiner Leistung haben, werden dann über Frequenzanhebung Leistungsgesteuert/ausgeschalten.

    Oder Lade deine Batterie extern.

    Gruss

    Michael

  • Danke Michael, nen Venus GX habe ich bereits im Einsatz. Was ich nicht verstehe: Wenn das ganze auch ohne Steuerung funktioniert mit Frequenzanhebung, warum empfiehlt Victron dann noch die Fronius-Teile? Was können die, was die anderen nicht können?

  • Fronius können Leistungsgeregelt werden - z.b. kann man da auch Nulleinspeisung fahren (etwas längere Regelzeiten als bei Fronius selbst)

    Ansonsten wird halt die Leistungsreduzierung oder ggf. nur Abschaltung angeregt - wird wohl viel ungenauer bzw ggf. digital sein - habe ich jedoch keine Erfahrungen damit.

    Gruss

    Michael