Anlage ist Einsatzbereit aber Netzbetreiber lässt sie nicht ans Netz

  • Hallo Gemeinde


    habe ein Problem mit meinem Netzbetreiber. Anlage wurde angemeldet das sie Installiert wird am 06.05 bekam ich ein Schreiben des Netzbetreibers das der Netzanschlußpunkt festgelegt ist und das ich leider 4 bis 6 Monate warten muß mit der Inbetriebnahme ans Netz da das Netz zuerst ausgebaut werden muß. Ich habe dem Netzbetreiber sofort gesagt das ich Anfang Juni die Anlage montiert wird.


    Am 4 Juni wurde die Anlage fertiggestellt und auch Probegelaufen und alles funktioniert. Der Solateur mußte mich unterschreiben lassen das ich die Anlage nicht einschalten darf wegen dem fehlenden Netzausbau.


    Zweirichtungszähler war schon montiert bevor die Anlage montiert wurde


    Anlage ist 9,92 kwp Groß mit einem 13kw E2DC Speicher


    Nach anruf beim Netzbetreiber bekam ich die Antwort heute das sie den Auftrag für den Trafotausch gegeben haben aber mir nicht sagen können wann dieses geschieht. Auf nachfrage nach Nulleinspeisung oder Inselbetrieb wurde das verneint da es Angeblich laut irgendeiner VDE nicht erlaubt ist bzw nciht möglich da die ttechnischen Vorgaben nicht ereicht werden.


    Habe letztens mit einem Anwalt von meiner Rechtschutzversicherung gesprochen der hat mir gesagt wenn nichts passiert ein Schreiben aufsetzen mit Aufforderund damit ich die Anlage nutzen kann ansonsten wird auf Schadensersatz evetnuell geklagt da der Netzbetreiber eigentlich verpflichtet ist anschließen zu lassen. Heute habe ich das einem Rechtsanwalt übergeben und warte jetzt was rauskommt.


    Gleichzeitig habe ich heute mit E2DC telfoniert und der Sachbearbeiter hat gesagt er kann das nicht verstehen da der Solateur bei meinem Speicher auch auf 0Prozent einstellen kann und somit die Anlage laufen könnte das soll der Solateur mit dem Netzbetreiber abklären aber ich schätze der stellt sich dann immer noch quer und lässt mich warten.


    Was könnt ihr mir für Ratschläge geben?

  • Erstens darf ich nicht einschalten laut Netzbetreiber da das Netz überlastet ist und ich das sogar unterschreiben mußte


    zweitens steht im Moment nichts auf Null sondern auf 70 Prozent

  • Ob es rechtlich ist was der Netzbetreiber macht oder nicht Im EEG hab ich was anderes gelesen.


    Vielleicht gibt es ja jemanden den es genauso erging und kann mir Ratschläge geben. Anscheinend ist der Netzbetreiber hier nciht so umgänglich mit den Kunden habe schon mehr ärger mit dem. Brauchte 3 Monate für das setzen einen Normalen zählers

  • wenn er den Netzausbau veranlassen muss und das sogar getan hat, dann hat er recht. Dann könntest du deine Anlage mit Nulleinspeisung fahren - das belastet dann das Netz nicht.

    In der Netzprüfung hat er dir ja mitgeteilt, dass das Netz erst ausgebaut werden muss....

    Also ist ja aus technischer Sicht alles klar.

    ab jetzt - Hyundai Kona 64 kWh - 150 kW

    Statt Klimastreik am 25.09. - PV montieren fürs Klima !

  • Na selbst mit "Null" wird das Netz beansprucht da nur bilanziell Null, aber sehr wohl Schieflast auftritt.

    Frag den VNB wie viel kVA gehen würden.

    Am Telefon gibt es viel Unsinn zu hören. Dann kannst du es mit Null überlegen., außer dass Netz steht vor dem Kollaps.