855xx | 6.85kWp || 1779€ | Panasonic

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-10-01
    PLZ - Ort 855xx
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 6.7 m
    Breite: 6.6 m
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1035
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Kamin und Satellitenschüssel
    Zusätzlich zur SüdSüdOst Seite soll auch die NordNordWest Seite eignedeckt werden.
    Infotext Sowohl Südseite als auch Nordseite in den Angeboten enthalten.
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. Juli 2020 29. Juli 2020
    Datum des Angebots 2020-07-23 2020-07-03
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1779 € 1191 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 6611
    Anlagengröße 6.85 kWp 7.48 kWp
    Infotext Nach Rücksprache würde Anbieter 2 ebenfalls einen Wechselrichter SolarEdge einbauen. Preis allerdings noch nicht bekannt.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 20 22
    Hersteller Panasonic Solarwatt
    Bezeichnung HIZ N330 Eco 120M-340W
    Nennleistung pro Modul 330 Wp 340 Wp
    Preis pro Modul
    Modul 2
    Anzahl 1
    Hersteller Panasonic
    Bezeichnung HIT N250
    Nennleistung pro Modul 250 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Solaredge Fronius
    Bezeichnung SE Symo 6.0-3-M
    Preis pro Wechselrichter 819 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Sonnen Sonnen
    Bezeichnung sB 10/5,5 Sonnen 10/5,5
    Kapazität 5.5 kWh 5.5 kWh
    Preis pro Stromspeicher 7089 € 6775 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo Profis!

    Großartiges Forum - Ich hoffe, Ihr könnt mir bei der Entscheidung zwischen zwei Angeboten helfen.


    Unser derzeitiger jährliche Verbrauch beträgt im Schnitt 4250 kWh. Idealerweise erwirtschaften wir einen Großteil dieses Bedarfs zukünfitg selbst. Ausserdem werden wir uns kurz- bis mittelfristig ein e-Auto anschaffen. Autarkiegrad ist ein wichtiges Kriterium für uns, allerdings nicht zu jedem Preis.


    Gesamtpreis Angebot 1 (ohne MwSt): 20784 Euro

    Gesamtpreis Angebot 2 (ohne MwSt): 16572 Euro


    Der Hauptunterschied resultiert eindeutig von den Modulen. Ein direkter Vergleich aller Positionen ist leider nicht möglich, da die Angebote unterschiedliche transparent sind. Ich habe mich bei den Angaben auf die größten Kostenblöcke bzw die aus meiner Sicht relevanten Unterschiede bezogen. Im Grunde "quälen" mich zwei Fragen:

    1. Lohnt es sich die deutlich teureren Panasonic Module zu wählen? Laut Solateur würde er andere Module auf der Nordseite nicht verbauen. Oder sind die Solarwatt Module ausreichend. Die Differenz der Gesamtpreise stammt zum größten Teil von den Modulen

    2. Muss ich den Abstand von 1,25m zum Nachbarn einhalten (es handelt sich um ein DHH)? Ich habe hier schon viel gelesen und erwarte mir keine Antwort, da das Thema insbesondere in Bayern nicht eindeutig ist.


    Ich freue mich auf Eure Einschätzung zun den Angeboten und bedanke mich schon mal im Voraus für Eure Hilfe!

  • Autarkie ist eine Kennzahl, die für PV vollkommen egal ist.


    lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 30xxx

  • Angebot 2 wäre Obergrenze, aber noch im Rahmen, aber nur ohne Speicher.

    Solaredge ist überflüssig.

    Gehen da bei dir nicht noch ein paar Module mehr aufs Dach?

    Etwas Schatten schadte nicht. UNterhalb vom Shcornstein und südlich davon voll machen.

    2. Muss ich den Abstand von 1,25m zum Nachbarn einhalten

    Bei Nutzung von Glas-Glas Modulen geht teilweise auch 0,5m, die sind aber teurer.

    EVentuell je nach Dachaufbau auch sowieso, denn wenn das Dach alt ist und es eh keine Brandschutzwand gitb, ist es auch dem Dach eigentlich auch egal.

  • FAQ - wertvolle Informationen zu PV-Anlagengröße, Stromspeicher, Wirtschaftlichkeit, Eigenverbrauch, Optimierung, Simulation, erwartbarer Ernte, Auslegung, Wärmepumpe, rechtlichen und steuerlichen Grundlagen, Netzanschlussbegehren zwecks EEG-Vergütung uvm gelesen?

    Vielen Dank Pflanze! Deine FAQ sind in der Tat sehr hilfreich: Dach vollmachen und maximale Einspeisung. Was meinst Du denn zu den Modulen? Ich habe hier im Forum leider nichts hilfreiches zu den Vorteilen (oder auch nicht) der Panasonic HIT Module gefunden. Kategorie Marketing oder tatsächlich sinnvoll?

  • Autarkie ist eine Kennzahl, die für PV vollkommen egal ist.


    lg

    citystromer

    Ich habe gesehen, dass Du Sanyo HIT Module hast. Wenn mich nicht alles täuscht, sind das die Vorgänger der von mir beschriebenen Panasonic HIT in Angebot 1. Hast Du Erfahrung, die mir bei meiner Entscheidung helfen könnten?

  • sie tun das, wofür sie gebaut wurden...

    Ich habe sie genommen, weil das Format gut gepasst hat.


    Lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 30xxx

  • aber nur ohne Speicher

    Vielen Dank für Deine Antwort! Wie oben in meiner Antwort and Pflanze schon geschrieben, kann ich nachvollziehen, warum viele vom Speicher abraten. Verstehe ich richtig, dass es selbst bei einem e-Auto, den derzeitigen Einspeisevergütungen und den aktuellen Strompreisen, rentabler ist das Auto vorwiegend mit zugekauftem Strom zu laden (weil hauptsächlich abends/nachts)? Ich habe dazu leider keinen vernünftigen Threat gefunden.

  • Gehen da bei dir nicht noch ein paar Module mehr aufs Dach?

    Etwas Schatten schadte nicht. UNterhalb vom Shcornstein und südlich davon voll machen.

    Wir prüfen gerade den Ziegelunterbau. Sollte dieser durchgängig über beide Häuser sein, stehen die Chancen trotz strenger Bay. Bauordnung gut, dass wir eine Ausnahmeregelung bekommen. Flächenmaximierung ist bei mir angekommen ;) Werde ich entsprechend adressieren, wenn wir den Abstand geklärt haben.

  • Wie sieht der Belegungsplan dann aus?

    Bei Einhaltung des Abstands würden bei Angebot 1 6,27kWp (statt 6,85) und bei Angebot 2 6,12kWP (statt 7,48 sein). Kosten reduzieren sich um 900 EUR bzw 1200 EUR. Ich denke allerdings, dass bei Angebot 2 ggf. nochmal 1-2 Module aufs Dach könnten (momentan wohl nicht geplant, weil zu verschattet). Meine Grundlegende Frage, welche Module sinnvoller sind, konnte mir bis dato aber leider noch niemand beantworten :(