PV Anlage versichern -> Brand mit Hausschaden (Gebäudeversicherung?)

  • Hi,


    ich habe eine neue PV Anlage. Die will ich natürlich verischern. Durch einfacherer Absetzbarkeit bei der Steuer, besser Versicherungsleistungen und besserer Preis, will ich eine separate PV Versicherung abschließen (wahrscheinlich Inter).


    Aktuell habe ich meine Gebäudeverischerung bei der HUK24. Diese würde 130 € Brutto teurer und hat wenige Umfang für die PV. Ich habe diese informiert, dass ich jetzt eine PV habe und diese separat versichere. Dies ist die Antwort:


    "Dann bleibt Ihr Vertrag unverändert bestehen und im Schadenfall erstatten wir keine Kosten die in Zusammenhang mit der installierten Photovoltaikanlage stehen."


    Da ich ein klassischer Deutscher bin, und immer alles sicher wissen muss bei Versicherungen ;):


    Was ist nun, wenn die PV Anlage feuer fängt und deswegen das Haus abbrennt ? Muss ich den Satz so verstehen, dass dann die Gebäudeversicherung nixhts zahlt und bei den PV Anlagen Versicherungen konnt ich aber auch nichts finden, dass diese dann den Hausschaden tragen (oder liege ich hier falsch?)


    Wen ndas so wäre, müsste man ja sicherlich das mit in die Gebäudeversicherung reinnehmen, oder ? Wie macht ihr das ?


    Vielen Dank und Grüße


    Jens

  • Hallo,


    mit Sicherheit würde ich bei keiner zweiten Gesellschaft einen Vertrag abschließen und die restlichen Bedingungen mußt du mit Deiner Versicherung aushandeln, ob ein separater Vertrag oder Aufnahme in die Gebäudeversicherung vorteilhafter ist. Du mußt bedenken , das es im Tatsächlichen Versicherungsfall (Brand, Blitzschlag, Marder, Sturm ) fast immer so ist , das der Schaden dann sowohl Gebäude und PV - Anlage betrifft.



    Gruß TT

  • Hi Plut0,


    deine Fragen klärst du am besten mit dem Versicherer HUK24 schriftlich direkt ab, im Schadenfall soll er ja entschädigen. Jede, wirklich jede Antwort von hier ist dann schlicht wertlos. Meinungen und auch "Erfahrungen" anderer sind kaum hilfreich oder evtl. schädlich weil sie dich vorab verunsichern.

    Selbst die Antwort von einem Vers.Vertreter oder Makler ist nur Schall und Rauch im Schadenfall, denn die Schadenregulierung obliegt alleine dem Versicherer.


    Und ja, eine separate Elektronikvers. gemäß ABE für PV ist dem Einschluss in die Gebäudevers. vorzuziehen aufgrund des i.d.R. deutlich besseren Leistungsumfanges.

    Schau am besten nicht nur auf Prämie und Leistungsumfang (Ein-/Ausschlüsse), sondern auch auf den Versicherer und wer/was dahinter steht. Gerade jetzt in Zeiten kommender Insolvenzen.


    Grüße

  • Hi,


    du solltest, unabhängig davon welche Versicherung du letztendlich für die PV-Anlage nimmst, immer deiner Gebäudeversicherung die "Erweiterung um die PV-Anlage" melden! Thema: mögliche Risikoerhöhung.


    Bei mir war die Inkludierung der PV in die bestehende Gebäudeversicherung auch zu teuer; die Summe aus separater PV-Versicherung und bestehender Gebäudeversicherung (inkl. einer Risikobewertung durch Erweiterung der PV und damit eine leichte Erhöhung des Risikos und damit auch dem Beitrag) kostete nur 50% mehr als der Abschluß einer Gebäudeversichung inkl. PV-Anlage nach aktuellen Versicherungensbedingungen.


    VG
    Jele