Homemanager 2.0 Fehlerhaft! Zuviel Grundlast?

  • Anlage Ost West mit 9,75 kWp Wechselrichter SMA STP8.0-3AV-40 dazu ist ein Homemanager 2.0 installiert.

    Nun ist es so, dass etwas nicht passt. Meine Grundlast ist zu hoch, sie skaliert mit der Stärke der Sonneneinstrahlung. Sprich bei PV Erzeugung 2.0 hab ich einen Gesamtverbrauch von 0,77 ohne große Verbraucher. Bei 6 oder 7 skaliert der Gesamtverbrauch auf bis über 2 kW. Ich habe Beispielhaft 2 Screens der App angehängt die wenige Sekunden Abstand gemacht wurden.




    Dazu noch ein Pic der Energiebilanz, da sieht man ganz schön, wie der Eigenverbrauch nach oben skaliert mit Zunahme der Erzeugung.



    Wenn ich jeden Tag 20 kW verbrauchen würde, hätte ich am Ende des Jahres etwas über 7200 kW verbraucht, was nicht stimmen kann, da ich im Jahr maximal 3600 kW verbrauche. Andere Tage hab ich auch verglichen, da sieht es ähnlich aus. Zwischen 16kW und 20 kW Verbrauch.


    Interessant ist auch, dass es einen Differenz zwischen dem Stromzähler vom Energieversorger und den Daten des Homemanagers 2.0 gibt. Z. B. 3 Tage zusammen genommen. Laut Stromzähler hab ich 6 kW bezogen, und 110 kW geliefert. Mein Homemanager meldet aber 80,13 kW Einspeisung.


    Bevor ich die Firma anrufe und nachfrage hoffe ich natürlich auf eine Idee Eurerseits. Falsche Verkabelung oder Programmierfehler der Einstellungen? Ich hab keine Ahnung.


    lg


    Chroms

  • Ok. Also eher ein Verdrahtungsfehler als ein Protokollfehler im System. Alles klar. Werde ich morgen mal nett nachfragen. Vielen herzlichen Dank euch!


    Chromus

  • Hi Chromus. Wie ist bei dir der Stand?
    Ich habe ein änhliches Problem. Bei mir laufen die Zählerdaten auch auseinander. Allerdings habe ich nicht das Problem, dass mit mehr PV Leistung mein Eigenverbrauch mit in die Höhe geht.


    Aber Netzbezug sind laut SMA HM und Zähler unterschiedlich. Ist mir gerade aufgefallen, da ich die Daten für das FInanzamt aufbereite. Meine Anlage läuft erst seit dem 30.07.2020.

    Kommunikation: Sunny Home Manager 2.0

    Wechselrichter: Sunny Tripower 8.0

    PV-Module: Soluxtec DMMFS320 Pure Glass Mono


    10x 320 Watt Ost 80 Grad, Neigung 55,4 Grad, 16,7 qm

    19x 320 Watt Westen, 260 Grad, Neigung 21,9 Grad, 31,8 qm

  • Aber Netzbezug sind laut SMA HM und Zähler unterschiedlich.

    Netzbezug ist Privat und nicht relevant für FA.


    Was du brauchst ist der Wert des geeichten Einspeisezähler und der Wert der Erzeugung (ungeeicht).

    Damit ermittelst du die ueWA für die mtl. VA der USt. Die Sachentnahme für die EÜR kommt erst nachdem 31.12.2020.

    Wenn du noch keine Abschläge vom VNB hast ist der Teil mit Null zu bewerten für die VA.


    (Abkürzungen als Kopfnüsse :D)

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp; 2021: 1035 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))

  • Der Stand schaut wie folgt aus. Der HM 2.0 läuft derzeit nicht richtig. Bzw. eigentlich gar nicht. Der sehr nette MA der Fa. hat den HM 2.0 getauscht, nachdem ein Phasentausch ausgeschlossen werden konnte. Der neue ging aber nicht ans Netz. Alle Tricks haben nichts genutzt. Da er aber schon in der Maske getauscht war, hab ich derzeit keinen Zugriff auf die Daten vom HM 2.0. Aber zumindest kann ich über den WR die Daten für den Tag auslesen, allerdings keinerlei Daten hinsichtlich des Eigenverbrauchs.


    Ich warte also noch auf einen neuen HM 2.0.. bzw. auf eine Lösung.



    cya


    Chromus