batterie planung

  • guten morgen liebe gemeinde,


    Ich habe derzeit 2x 100 ah 12volt batterien.

    Soweit bin ich mit meinem sytem zufrieden.


    Ich denke an die zukunft und habe fragen die ich hier gerne stellen würde.


    Vorweg eine aktuelle frage, brauche ich für 2x 12v 100ah nass batterie einen balancer oder pulser?

    Anschluss ist srne mppt laderegler - batterie 1 - batterie 2 - 2kh sinus richter.

    Geht meine annahme richtig das der srne von sich aus pulst oder muss ich einen extra pulser anschließen? Ich lade täglich auf 14,5 volt für ca 30 min und liege morgens bei 11,9 volt, inselsytem.


    muss ich dem wechselrichter eigentlich ruhepausen geben? ich schalte den nachmigtags manchmal ab, weil ich mir einbilde das das gut für den wr wäre. Blödsinn oder sinnvoll?



    Zukünftig würde ich gerne auf 24 volt gehen, mit einem snadi 3000 wh 24v. dafür überlege ich dann neue btterien zu kaufen. 4x 12v 200 ah gel fließ batterie.

    Oder 4 x 100 ah 12 v nass batterie. Um ehrlich zu sein blicke ich dort nicht durch. Meine fragen sind vielseitig aber ich grenze das ein.

    Stirbt eine 12v in reihe batterie bei 24 volt schneller?

    Braucht ein 12v system einen pulser/balancer?


    Ich verbrauche nachts ca 40 watt die stunde und wenn die sonne scheint ca 350 watt die stunde. Der grund warum ich ein 3000 watt wh haben will ist weil ich zukünftig abgesichert sein will. Frage, welche lebenserwartung hat ein wr? Und wieviel watt verbraucht ein 3kw im gegenstz zu einem 1kw wr an eigenstrom/batterie?


    Vielen dank


    Andre

  • Hallo Amigo,


    beschreibe doch mal dein komplettes System?

    Welche Solarmodule hast du installiert? Wo ist die Anlage aufgestellt?

    Wie ist die Anlage ausgerichtet?


    Wie hoch ist dein Gesamtverbrauch pro Tag - 8 h * 350 W (wenn die Sonne scheint) + 12 h * 40 W (Nachts) + 4 h * X W ( ??) ?


    Wenn du erweitern willst, macht es Sinn, auf 24 V zu gehen.

    Welche Komponenten wären dann im Einsatz? Solar Module, LR, Inverter, Akkus und wie hoch wäre dann der Verbrauch pro Tag?

  • hi, ich lebe derzeit auf den philippinen,

    4x 150 watt solarpanele in reihe. Ca 56 v unter last.

    Sonne ab 6 uhr morgens, ca 100watt, ab 9 uhr ca 450 watt. Zwischen 11 und uhr 14 uhr ca 550 watt. Selten auch mal 600 watt. Ab 4 uhr ca 230 watt und um 18 uhr ist ca 30 watt.



    Mein inverter ist ein no name product 2000 watt reine sinus, läuft seit 2 jahren ohne probleme.


    Batterien sind aus japan 100 ah, deep cycle.


    Der regler ist ein mppt srne hightech ding.


    Viele grüße

  • hi.


    Du brauchst keine Pulser oder Balancer für 24V.


    14,5V für 30min ist eigentlich zu wenig.

    14,4-14,8V für 2 Stunde und dan Erhaltungsladung mit 13,8V.

    Die Akkus müsen dabei leicht gasen.

    Alle paar Tage oder nach jeden Tiefen Entladen sollte man auch eine Ausgleichsladung (EQ) machen mit 14,8-15V 30-60min, da sollte er stärker gasen.

    (Das macht er alles Automatisch, die Spannung und Zeiten/Tage must du halt richtig einstellen)


    Am besten mal die Säuredichte Messen, dan sieht man ob der Akku voll ist.

    Danach kann man dan auch die Ladespannungen einstellen.



    Wechselrichter ausschalten braucht man nicht.

    Wen nachts kein Strom gebraucht wird macht es sinn, am Tag wo eh genug vom Dach kommt eher nicht.



    Ein größerer Wechselrichter braucht nicht unbedingt mehr Leerlaufstrom, aber meistens ist es so.

    (man kann einen inverter auch Stromsparend bauen, braucht aber mehr bzw größere Bauteile was auch teurer ist)

    Bei 3kW werden es so 20-30W sein.


    Als Akku lieber zwei Große mit 180-230Ah

    als 4 kleine mit je 100Ah als 2s2p geschaltet.

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • super, ich danke dir.


    Ich bin derzeit auch super glücklich mit meiner anlage. Die anlage lasse ich also bei 12v, wäre ja auch ne unnütze das hoch zu peppen.


    Ich nehme mal an das 24volt ab einem verbrauch von 600 watt die stunde sinn machen.


    Leider brauche ich nachts auch strom, nur halt sehr wenig. Da ich nen tick gegen verschwendung habe, und ich 12 stunden mal 30 watt für den wechselrichter rechne komme ich auch ohne last bei 360 watt an, bei 2400 wh batterie wovon ich max 1200 watt verbrauche sind das gut 25 % meiner batterie. Rechne ich meine 40 watt x 12 stunden dazu sind das 480 watt. Zusammen dann 840 watt plus 10 % verlust 84 watt dann 924 watt.


    Ich brauche definitiv mehr batterie wenn ich mal gemütlich fernsehen will oder mal die beleuchtung an machen will.


    Was taugt denn eher,eine nassbatterie die man voll laden kann oder eine gel batterie die man tiefer entladen kann?


    Oder sollte ich eher auf hybrit gehen? mit batterie backup?


    So wie ich das sehe frist der nächtlie anlagenbetrieb schon 30 prozent meiner batterie ohne die eigentliche last, wobei ich mit den 40 watt schon bei 80 % meimer möglichkeiten stehe.


    Würde ein 600 watt wr weniger als 20 watt die stunde brauchen oder ein 300 watt wechselrichter?


    Oder mal ganz extrem, alles über den laderegler. Dc ventilator ohne wr in der nacht.


    24 volt sind ohne pulser also kein batteriekiller, schonmal klasse.


    Mehr batterie, bedeutet weniger entladung und somit längere lebensdauer.


    Müsste ich bei 4x 200 ah bei 12volt system pulsen? Oder reicht das die einmal im monat zu gasen, geht aber bei gel nicht ist klar

  • ich habe mir jetzt die einstellungen angesehen


    Frage zum equalizing,


    Kann man das auch täglich 5 min machen oder ist der effekt bei 10 tagen 30 minuten besser? Oder wie voreingestellt 30 tage 120 min ( wenn man glück hat sonne)


    Ich habs jetzt intuitiv auf 14,8 volt 5 min jeden tag gestellt.


    Den floater auf 13,9 da er irgentwie nur dann auf 13,8 bleibt.


    Danke für hinweise

  • Bei 24V kann der Laderegler das dopelte an Leistung, wen genügent Modulleistung.

    Die Kabel können kleiner sein bei gleicher Leistung.




    Ein Pulser ist zum Regenerieren von Akkus die Sulfatiert sind.

    Das ist aber eher Werbung als zauberrei.

    Das geht auch mit Erhaltungsladung und viel Zeit.


    Gel kann man nicht Tiefer entladen als Nass.

    Nass hält am Längsten und verzeit auch fehler besser als Gel oder AGM.


    Gasen den die Akkus bei den 14,5V leicht ?


    EQ mit 14,8V für 5min am Tag ist etwas wenig, 10 Minuten sollten es schon sein.


    Am besten mal einen Säureheber besorgen.


    Wie hoch ist den der Ladestrom bei 13,8V ?

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • ja, bei 14,5 gasen sie leicht oder eher es mach hier und da einmal blup. Ab 14,6 im 4 sekunden takt und ab 14,7 blubbelt es.


    Ich hatte nur mal (fälschlich?) Gelesen das gel problemlos bis 20% entladen werden darf und bei nass die 50% regel gilt.


    Säureheber traue ich mich nicht. bin schon beim nachfüllen von destiliertem wasser ein-ganz-körper-schutzanzug-träger.


    Ich mache mir sogar schon sorgrn ob das gasen nicht auf die augen geht. Obwohl sehr gut belüftet ist.


    Eq stelle ich dann auf 15 min und 14,6 oder eher 14,7 (täglich)?


    Ladestrom, gute frage. Bei 13,8 volt nimmt er noch 84 watt von den modulen an, wenn der wr aus ist und keibe last dran hängt, habs heute mal ausprobiert..


    Also aussage, nass ist besser als agm oder gel. Finde ich gut, bin anfänger und fehler machen gehört dazu.


    Muss ich denn bei 8 x 100 ah nass(zum beispiel) irgenteine brücke bauen, oder einfach alles paralel, hinten laderegler vorne wechselrichter?

  • Schau dir mal den Hydrovolt an, ist sehr einfach.


    Wie hoch ist den der Strom kurz vor ende der Hauptladung ? (kurz bevor er auf Erhaltungsladung schaltet)


    84W/13,8V sind 6A.

    Das sind bei 200Ah 30mA pro Ah.

    Wen er zu 100% Voll ist solten es etwa 1-10mA sein.


    Wurde die vorher 2 stunden mit 14,5V und ohne Entladung geladen ?


    Selbst meine Abgelutschte 420Ah 48V PZS nimmt gerade mal 100W auf.


    Die dürfte also noch nicht voll sein.

    Würde mal mehr Laden.

    Hauptladung 14,6V für 2 Stunden, und EQ 14,8V 15-30min.


    Ein Nassakku muß soll darf Gasen.

    Das gleicht die Zellen aus und mischt die Säure durch.

    Es dürfen auch Zellen unterschiedlich Gasen, die wo zuerst gast ist am Vollsten und die anderen Zellen sollten vor Ladeende auch genau so Gasen.

    Dann ist sie ausreichend Voll.

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • danke für die tipps,


    Ich hab die einstellung nun geändert auf, 14,6 dann 120 minute boost und dann 14v erhaltungsladung, bei eq bin ich auf 15 v bei 15 minuten, morgen gehe ich da auf 25 minuten.


    Wassestand ist gut und ich freue mich über die neue erfahrung.


    Um das thema abzuschließen, sind die oben genannten einstellungen ok? Oder ist erhaltung 14v zu hoch?


    Zuküftig kaufe ich also weiter nassbatterien, und schalte die bei 12v paralel und brauche auch bei mehr als 7 x 100 ah kein extra gerät das die pulst?


    Eine frage zum anschluss, laderegler, letzte batterie pus und minus, oder batterieversetzt? Also batterie 1 plus und batterie 7 minus? Wechselrichter an eine batterie, nicht versetzt korrekt?


    Danke