Planung einer Inselanlage auf dem Balkon

  • Hallo zusammen,


    ich verfolge dieses Forum schon seit längerem und habe mich nun registriert, da ich ein kleines Insel-pv-Projekt begonnen habe.


    Wir haben eine große Terasse und wohnen im Dachgesschoss. Hier habe ich eine Pergola errichtet, wo 2 Solarmodule montiert werden mit 30 Grad Aufsteller Ri. Süden. Also ganz gute Bedingungen.

    Ich habe mir eine Liste aller Verbraucher gemacht und diese teilweise nachgemessen. Ziel ist, z.b. den Geschirrspüler damit zu decken und einige andere kleinere Geräte, die unter 12V laufen. Dafür wollte ich mir einen Kasten bauen, der den Akku und die andere Elektrik hält und wo ich per Steckdose (12V/230V) ran kann. Den Spannungswandler würde ich nur bei Bedarf dazuschalten wollen.

    Ich habe mir fast alle Komponenten dafür besorgt, es sind aber noch einige Fragen offen, wo ich hoffe, dass ich hier vielleicht noch ein paar Tipps bekommen könnte.


    Modul 1: Luxor ecoline 60, 320WP

    Modul 2: Heckert Solar 295WP

    Laderegler: Victron MMPT 150/45 TR

    Akku: Exide Gelbatterie, Solar, 240Ah (4 Jahre alt)


    Die Module will ich parallel schalten, da ich in der Konstellation etwas mehr rausbekomme als in Reihe. Die Gefahr der Abschattung ist gering bzw. wenn dann ist die Abschattung bei allen gleich.


    Was ich noch für Fragen habe:

    - Wie ist die grundsätzliche verschaltung am besten? Solar-laderegler, Akku an Laderegler; Spannungswandler an laderegler oder Akku?; 12V Steckdose an Laderegler oder Akku?

    - Welche Kabel nehme ich vom Solarmodul zum laderegler und vom Laderegler zum Akku und von den 12V Steckdosen zum Laderegler/Akku?

    - Sollten da noch zusätzliche Sicherungen zwischengecshaltet werden, Wenn ja, welche?

    - Sollte bei der Verlegung der Kabel (vermutlich MC4 Kabeln) zum Laderegler noch was beachtet werden? Ich hatte gelesen, dass diese idealerweise parallel verlegt werden sollen aber nicht direkt zusammen

    - Spricht was dagegen, die Elektrik (Akku, Laderegler) in einem Kasten zu installieren? Das Thema Wärme ist mi bewusst, insb. da wir im Dachgeschoss wohnen. Daher würde ich dann diese Kiste unten offen lassen bzw. mit Lüftungsgitter versehen. Der Laderegler soll ja auch nicht direkt über dem Akku verlegt sein.

    - Was ist mit der Erdung, wie kann ich das am besten abbilden?


    Viele Grüße

    Dennis

  • welches Ziel verfolgst du mit diesem Plan?

    Geht es dir ums Basteln/ "Jugend forscht" ?

    Geschirrspüler mit 2 Modulen betreiben?

    Restekiste ausgeleert ?

  • Welchen Spannungswandler (Inverter) hast du denn ausgesucht?

    Welchen Anschlusswert hat der Geschirrspüler?


    "Einige andere kleinere Geräte, die unter 12V laufen"

    Können diese Geräte alle in der Nähe des LR geladen werden oder wolltest du 12 V Leitungen verlegen?

    Wenn die beiden Module parallel geschaltet werden, wozu dann ein 150 V LR?

  • welches Ziel verfolgst du mit diesem Plan?

    Geht es dir ums Basteln/ "Jugend forscht" ?

    Geschirrspüler mit 2 Modulen betreiben?

    Restekiste ausgeleert ?

    Hallo,

    Ziel hatte ich oben genannt. Ich will meine Grundlast etwas verringern bzw. durch pv abdecken.

  • Hi!

    Einen Spannungsumwandler habe ich noch nicht. Beim geschirrspüler und der Waschmaschine habe ich ca. 2KW als max. Spitze gemessen.

    Die 12V Geräte können alle in der Nähe des Ladereglers geladen werden, Leitungen wollte ich halt nicht verlegen. Daher wollte ich dort in der Nähe 12V Steckdosen installieren. Unklar ist mir aber, ob ich diese direkt an den Akku anschliessen kann oder m Laderegler, siehe Fragen oben.

    Den 150 Laderegler habe ich eine Nummer größer gewählt, um flexibel auf spätere Einsätze/Erweiterungen zu sein.


    Grüße

  • Hi zusammen,

    ich komme nochmal auf meine Fragen zurück.

    Die Module habe ich installiert, einen Wechselrichter habe ich noch nicht.

    Mich beschäftigt nun die Fragen, wie verkabel ich die Module. Parallel ist geplant. Aber sollte ich von den Modulen erst mit zwei gleich langen Leitungen zu dem Laderegler gehen und kurz davor auf Y gehen oder wenn möglich, die beiden vorhandenen Leitungen an den Modulen direkt an die Y Kopplung und dann zum Laderegler? Die Module sind ja leicht unterschiedlich in der Leistung, siehe Bilder.

    Als Batterien habe ich nun 2 Hoppecke, 12V, 138Ah.

    Habt ihr da noch Tipps?