Erderwärmung auf eine selbstgemachte Art

  • Um auf die Ursprungsfrage oder Feststellung oder Gefühl zurückzukommen. Was wäre wenn es Bereiche von Autobahnen gäbe welche Solarbedeckt sind ( in ausreichender Höhe und mit natürlicher Belüftung), und Bereiche welche nicht bedeckt sind ?


    Wäre das Statement des TS dann immer noch gleich?

  • ...

    Wäre das Statement des TS dann immer noch gleich?

    IJ.. hat uns eine Beobachtung und ein einziges Statement hinterlassen:


    Das ist für mich KEIN ÖKOSTROM!!!


    Ich denke, er kritisiert, dass wir PV-Nutzer nur ca. 20% der Strahlungsenergie für die Stromerzeugung nutzen und 80% als Wärmeenergie nicht nutzen. Da ist was dran, Kombi-Module für thermische und PV-Nutzung wurden zwar entwickelt, spielen am Markt aber keine Rolle. IJ.. sollte sich mal auf ein (flaches) Hausdach setzen bei Sonnenschein, da passiert was ähnliches; Dach und die Umgebung werden aufgeheizt. Wenn er keine PV-Anlage auf dem Dach hat, gewinnt er auf dieser Fläche auch keinen Strom und hat ein besonders heißes Dach. Soeben habe ich meine ersten beiden PV-Panels neben jenen der Solarthermie im Garten aufgebaut - deutliche Schattenwirkung obwohl tlw. durchsichtig.

    Zu Deiner Frage bzgl. Überbauung einer Autobahn: gelegentlich werden Autobahnteilstücke überbaut, zb Berlin Breitenbachplatz - Nutzung durch Wohnungen!

    Autobahn mit Dach - im Winter keine Schneeräumung erforderlich, aber mit gelegentlicher Schneelawine vom Dach?

  • Autobahn mit Dach - im Winter keine Schneeräumung erforderlich, aber mit gelegentlicher Schneelawine vom Dach?

    Ja und? Das Dach sollte natürlich die Traufe jeweils außerhalb vom Standstreifen haben. Bei Auf- und Abfahrten müssen Schneefänge installiert sein. Da dies allerdings mit Sicherheit von einem Architekten konstruiert wird, muß das wohl für teuer Geld später nachgerüstet werden...

    12,6 kwp - 72 x Sunline SH-M 175
    2 SMA SB1700 + 2 SMA SB3800
    17,15 kwp - 98 x VTA M175
    2 SMA SB4000TL-20 2 SMA SB2500 1 SMA SB2100
    18 kwp - 144x Inventux mikromorph Dünnschicht
    3 x SMA SMC 5000A-11

    29,7kwp - 108 x Axitec GmbH AC-270P/156-60S

    1xSMA Sunny Tripower 25000TL-30

  • schön das Du das kannst aber das sagt nicht aus das du auf die Firmen Einfluss nehmen kannst.... der allergrößte teil der Bevölkerung muss da nehmen was es gibt...

  • Wenn auf begrünter Fläche im Gegensatz zum Modul mehr Wasserdampf zur Kühlung der Umgebung freigegeben wird, wirkt dieser in der Atmosphäre ja auch wieder als Treibhausgas.

    Somit ist die trockene Luft beim Modul dann doch wieder klimakühlend?

    Grüße von der Küste - Farmjanny
    29,94 kW Firstsolar mit 3x SMA 9000TL in 2009 SSO
    30,00 kW Firstsolar mit 1x8000 u 2x9000 in 2011 WSW
    10 kW Sunpower in 2013
    30 kW Windkraft Lely Aircon in 2017 und 9 kW - 12 kWh Speicher von Fenecon

    10 kW Sunpower an Plenticore mit BYD Speicher in 2019

  • der allergrößte teil der Bevölkerung muss da nehmen was es gibt...

    sorry aber nur weil Du es aus irgend welchen Gründen nicht schaffst Dein Konsumverhalten mit Deiner ökologischen

    Grundhaltung abzugleichen muss man das doch nicht als ein "Naturgesetz" darstellen:roll:

    Der allergrößte Teil der Bevölkerung schert sich einen Dreck darum wie es anderen und nachfolgenden Menschen geht,

    wie sie ihre spontanen Gelüste mit Vernunft in den Griff bekommen und wie sie sich für ihr Verhalten in der Welt

    verantworten können. Dass dann natürlich massenweise Firmen/Produkte daraus wachsen die dieses Verhalten

    bedienen liegt einfach in unserer Demokratie und der daraus resultierenden "freien Marktwirtschaft" begründet.

    An sich ja keine schlechten Systeme aber unsere (geistige) Entwicklung ist - wie man deutlich sieht- noch nicht weit

    genug fortgeschritten um ehemals biologisch durchaus sinnvolle Triebe wie Gier, Egoismus ect. ausreichend im

    Zaum zu halten.

    Da ich mal stark vermute dass Du es gar nicht magst wenn jemand anderes Deine (geistige) Entwicklung ungefragt

    so richtig in die Hand nimmt musst Du es wohl schon selber tun:)

    lg,

    e-zepp

  • Kurze Suche ergibt fuer Photosynthese 28% Wirkungsgrad

    Da du um Korrektur gebeten hast, will ich das noch kurz richtig stellen. Photosynthese ist ein sehr ineffizienter Prozess und am Ende landen weniger als 1% der Strahlungsenergie chemisch gebunden in Biomasse. Die 28% sind wenn ich mich recht erinnere die reine Photoneneffizienz der Photozyklen, die die Energie der Photonen in chemische Träger umwandeln. Es werden aber bei weiten nicht alle Photonen vom Photosystem absorbiert bzw sie haben auch nicht die passende Energie. Weiterhin geht ja der ganze Stoffwechsel der Pflanze noch davon ab.

    Du kannst es eigentlich recht einfach anhand der erntbaren Trockenmasse pro Hektar abschätzen, die so bei 5-20 t liegt, also etwa 25000-100000 kWh, die Strahlungsenergie auf einen Hektar liegt (grob geschätzt) 2 E7 kWh. Ist also im besten Fall 0.5%. Und das ist schon landwirtschaftlich optimiert. Auf einer Wiese oder in einem Wald ist das deutlich weniger.


    Wenn es im Wald oder auf einer Wiese kühler ist, so liegt das natürlich an der Verdunstung von Wasser. Insgesamt führt das zu einer Erderwärmung, da a) gasförmiges Wasser ein stark wirksames Treibhausgas ist und b) das Wasser ja auch irgendwann und irgendwo wieder kondensiert und dabei die latente Wärme wieder frei setzt. Weiterhin ist die Albedo einer Wiese oder eines Waldes recht niedrig, es wird also mehr Sonnen-Energie absorbiert als auf einer hellen (Sand/Beton/Eis/...)Fläche.


    Und für alle, die die Grundlagen noch nicht kennen: Es wird auf der Erde nicht deswegen wärmer, weil wir durch welche Aktivität auch immer so viel Wärme erzeugen, sondern weil wir die Wärme durch Veränderung der Atmosphäre nicht mehr rauslassen.

  • Ich frage mich aber schon ob nicht die enorme Verbrennung von Gas,Öl,Kohle,und Holz tägl.nicht auch zur Erwärmung beitragen ?Und auch Atom braucht Kühltürme?

    Will gar nicht wissen,wieviel davon unnütz ist,weil eben noch viel zu billig ?


    Viele Grüsse

  • Ich frage mich aber schon ob nicht die enorme Verbrennung von Gas,Öl,Kohle,und Holz tägl.nicht auch zur Erwärmung beitragen ?Und auch Atom braucht Kühltürme?

    Die direkte Wärme der Verfeuerung ist angesichts der Energiemenge, die von der Sonne kommt, absolut irrelevant. Da sind einige Größenordnungen dazwischen. Die entstehenden Treibhausgase führen zur Erwärmung, und das nicht nur einmal beim Verbrennen, sondern jeden Tag aufs neue wie ein dickes Federbett...

  • Zumal die Erde auch von innen heraus permanent Wärme abstrahlt. Man darf nicht vergessen: 99 Prozent der Erde sind heißer als 1000 °C, vom Rest sind 99 Prozent heißer als 100 °C. Wir leben auf der gerade mal eben erstarrten Eierschale eines glühend heißen Eis 😉 letztendlich endet jede Energie in Form von Wärme, das bisschen Umweg über Kohle/Atom/Kinetische Energie/Licht etc. macht da so gut wie keinen Unterschied.