Fronius Symo 7, Leistung auf MPPT2 zu niedrig

  • Hallo,

    wir haben inzwischen mehrere Fronius Wechselrichter die nach und nach die ersten Wechselrichter ablösen die ausfallen.


    Zuletzt kam ein zweiter Symo dazu, hier sollten auf MPPT1 2 Strings mit je 7 Modulen ankommen, auf MPPT2 3 Strings mit je 8 Modulen.
    Also sollte die Leistung hier auf MPPT2 mehr als 50% höher sein als auf MPPT1, stattdessen liefern beide fast die selbe Leistung.
    Dementsprechend liegt auch der ganze Wechselrichter ca 20% unter der Leistung die er bringen sollte.
    Unser Elektriker meint auf jedem String kommt Strom an und auch soviel wie man erwarten würde.
    Wie kommt es also dass Leistung auf MPPT2 fehlt, kann hier das Problem beim Wechselrichter liegen? und wenn ja was könnte es sein?

    Vielen Dank schonmal für jeden Hilfeversuch.

  • Altaron

    Hat den Titel des Themas von „Fronius Symo 7, Leistung auf MPPT1 zu niedrig“ zu „Fronius Symo 7, Leistung auf MPPT2 zu niedrig“ geändert.
  • ueberschreistest du nicht mit den 3 modulen parallel den maximalen eingangsstrom?

    schau mal in der historie im solarweb nach, ob du nicht in eine begrenzung kommst...

    mppt1 hat meist einen hoeheren erlaubten eingangsstrom, wann dann muessts dort funktionieren, aber ich bin skeptisch!

    EDIT: bei den kleinen symos scheints symmetrisch zu sein...


    wie alt sind die anlagen?

    welche module?

    wie hoch ist deren maximale systemspannung?

    umverstringen moeglich? stringspannung sollte bei den symos tendentiell richtung 1000V gehen!

    string 1 auf jeden fall in serie, bei string 2 koennt es sich auch ausgehen, vorbehaltlich der obigen fragen!

  • Der Symo 7 hat jeweils 16A auf den MPPTs. Die Spannung wird aber auch zu niedrig sein. Welche Module sind das genau? Und wie sind die ausgerichtet? Da sollten vermutlich eher zwei Strings mit 22 und 16 Modulen draus gemacht werden.

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE,

    Nibe F1155-6 mit RGK im sanierten Altbau von 1909

  • Ist das Tracking bei MPPT2 eingeschaltet? Ansonsten läuft er parallel zu MPPT1 und es stellt sich an 1 und 2 das Minimum beider Felder ein.


    Frag mal deinen Installatuer ;-)

    Ausrichtung:


    10 KWp @ DN:35°, -10° SSO auf Symo GEN24 und Symo Hybrid
    1,5 KWp @ DN:10°, -100° NO auf AE Conversion


    Fronius Energy Package 9,0 kWh

  • Strom/Spannung log von einem sonnigen Tag

    sagt mehr als 1000 Worte,


    Moduldaten und helfen auch..

    16+15 Hanwha Qcell G5 Duo 320Wp (9,92kWp). Nach Dachsanierung

    Ausbau auf 16+16 G5 Duo und 15 Sharp NU-SC 360 (15,64kWp)

    an Fronius Symo 12,5


  • Also wir haben einen zweiten Symo 7.0 an dem die gleichen Module hängen nur in einer 2x8 + 3x8 Aufteilung, also denke ich nicht dass der neue Symo mit 3x8 ein grundsätzliches Problem haben sollte.

    Auf der Seite von Fronius sieht es so aus als wären auf beiden Eingängen die selben Werte erlaubt.


    Die Anlage ist ca. 10 Jahre alt, was die genaue Modulbezeichnung angeht muss ich nochmal tief in die Unterlagen schaun, aber sie haben je 175W.
    Systemspannung? erstmal keine Ahnung, umverstringen? ich hoffe der Elektriker kann das beantworten.

    PS: hab die Module eingetragen.

  • 3x8

    Wie sind die denn angeschlossen, der WR hat nur 2 Eingänge je MPPT. Mit Y-Kabel oder sind die doch in Reihe geschaltet?


    Wie schon geschrieben wurde: DC-Spannungen und DC-Ströme bei Sonne wären mal gut.

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE,

    Nibe F1155-6 mit RGK im sanierten Altbau von 1909

  • Strom/Spannung log von einem sonnigen Tag

    sagt mehr als 1000 Worte,


    Moduldaten und helfen auch..

    Geht etwas wild zu in der Legende, leider lassen sich alte oder geänderte Wechselrichter bei Solarweb nicht so richtig gut entfernen.
    Das ist auch leider der sonnigste Tag bisher.

  • Ist das Tracking bei MPPT2 eingeschaltet? Ansonsten läuft er parallel zu MPPT1 und es stellt sich an 1 und 2 das Minimum beider Felder ein.


    Frag mal deinen Installatuer ;-)

    Das klingt sinnig, ich versuch mal das zu prüfen.

  • die ~35V je Modul im mpp deutet auf ältere

    72-zeller hin.

    ich würde hier 2*(7+8) an mppt1 und 8 an mppt2 verstringen.

    16+15 Hanwha Qcell G5 Duo 320Wp (9,92kWp). Nach Dachsanierung

    Ausbau auf 16+16 G5 Duo und 15 Sharp NU-SC 360 (15,64kWp)

    an Fronius Symo 12,5