Planung PV Anlage bei Dachsanierung

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich hatte eigentlich aktiv in PVSOL keinen WR ausgesucht. Welcher würde sich denn eignen?

  • Mit drei Trackern gibt es da eigentlich nur den Kostal Plenticore, mit zwei Trackern kannst du SMA STP 8 oder 10 oder Fronius Symo 8.2 oder 10.0 nehmen (oder andere Hersteller, will hier keine Werbung machen, es gibt nicht nur die drei...)


    Da du im Moment im ungünstigen Bereich mit 34-35 Modulen bist (knapp über 10 kWp) , kannst du entweder sehr günstige schwache Module nehmen oder dann Hochleistungsmodule, um weit genug über 10 kWp zu kommen.

  • Ich mache es dann nochmal. Wie gesagt, mir ist eigentlich der WR nicht so wichtig, von welcher Marke er kommt. Für die Simulation ist doch sicher nur wichtig, dass es von den Anschlusswerten her passt oder?

    Gern würde ich leistungsfähige Module nehmen, da gibt es doch eigentlich auch schon die 340 kWp oder welche meinst du? In der Simulation bei PVSOL gibt es "nur" 300er

  • Hallo zusammen,


    nun denke ich geht es so einigermaßen.

    Allerdings habe ich Angst um die Wirtschaftlichkeit, zumindestens wenn ich mir die Tabellen anschaue. Was habe ich denn hier noch falsch gemacht, dass die Amortisation nicht so berauschend ist?














    Viele Grüße und Danke für eure Hilfe

  • Das Ergebnis der Renditerechnung hängt natürlich vor allem vom kWp-Preis ab, den du eingibst. Die Voreinstellung ist meist recht hoch.


    Mit den Heckert NeMo 2.0 60 M 325 Modulen hätte ich dann ja sogar 8,45kWp :-) Das klingt doch erfreulicher

    Du bist momentan bei 34 Modulen, das sind über 11 kWp. Siehe oben.

  • Hallo Monsmusik,

    ach stimmt. Die Dachfläche Süd mit den 8 Modulen habe ich vergessen :-) Ich hatte dann den Preis auf 1.200EUR/kWp heruntergesetzt. Vielen Dank