Eigenverbrauch ermitteln

  • Ich muss mich gerade um die Abrechnung für eine PV-Anlage kümmern, insbesondere um die Berechnung des Eigenverbrauchs. Es handelt sich um eine 9,75 kWp Anlage mit Kostal Plenticore Wechselrichter und KSEM als Energiezähler sowie zwei Zähler vom Netzbetreiber. Die Anlage wurde am 29.9. in Betrieb genommen.


    Leider hat der Besitzer (meine Eltern) es versäumt, den Zählerstand am 31.12.19 zu notieren und auch zwischenzeitlich "es mal so laufen" lassen.


    Ich hatte gehofft, im KSEM den Eigenverbrauch abrufen zu können, aber da stehe ich wohl auf dem Schlauch. Ich kann die Einspeisung ablesen und den Bezug. Aber das hilft mir nicht. Eigenverbrauch = Erzeugung - Einspeisung


    Wie würdet Ihr hier vorgehen, die Steuererklärung muss heute (sic!) fertig werden?


    Der prognostizierte Ertrag (Angabe im Steuerfragebogen) liegt bei 8500 kWh. Soll ich einfach diesen verwenden? Das wäre aber m.E. für die Wintermonate viel zu hoch.


    Habt Ihr hier eine Idee?


    Und was gebe ich für die ersten Monate bis 06/2020 an? Heute wurden alle Zählerstände notiert und werden es zukünftig monatlich...


    Ich danke Euch für jede praktische Unterstützung!


    Susanne

  • Den Strom von der Steuererklärung ausklammern.

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • einstein0: Kannst Du das erklären? Ich kann das doch nicht einfach weglassen.


    Ich hätte das jetzt so gemacht:


    Daten aus Wechselrichter: Gesamt erzeugte Strommenge - Strommenge 2020 = Erzeugung 2019


    Die Anlage lief richtig erst ab November. Dort würde ich 1/3 der Erzeugung in den November und 2/3 in den Dezember legen (passt im Verhältnis zur eingespeisten Strommenge).


    Klingt das realistisch?



    Es ist doch eigenartig, dass man im KSEM zwar die eingespeiste Strommenge sowie die bezogene Strommenge abrufen kann, aber weder die erzeugte noch den Eigenverbrauch... oder habe ich etwas übersehen?


    Gibt es ein externes Tool, mit dem ich zumindest für das erste Halbjahr 2020 da etwas mehr tun kann als schätzen?

  • die Steuererklärung muss heute (sic!) fertig werden

    Wieso heute? In D hast Du Zeit bis zum 31.7. , ansonsten eine Fristverlängerung beantragen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • hgause: Danke für den Hinweis. Ich dachte Frist ist Ende Juni... wie auch immer, meine Eltern wollen das heute gemacht kriegen also kriegen sie es auch. Streite nie mit deiner Mutter - sie hat immer recht (predige ich auch meinen Kindern...) ;-)


    donnermeister1: Ja, im Schätzen bin ich gut.

  • So, jetzt noch eine blödere Frage. Ich arbeite mich gerade durch die Abrechnung von Bayernwerk. So was kompliziertes...


    Unter "Rechnungsbetrag für fiktive Rücklieferung des Selbstverbrauchs" - das ist doch mit Eigenverbrauch gemeint, oder?


    Falls ja, dann haben die hier gerade einmal 4 kWh mit 0,00 € angegeben.


    Aber unter "Erfasste Energiemengen" sind es plötzlich 7kWh


    Kennt sich jemand von Euch mit PV-Steuer aus? Ich steh da grad ziemlich auf dem Schlauch...


    Wie verbuche ich die Abrechnung? Sind die Kosten für Stromzähler Ausgaben, die separat erfasst werden müssen? Wenn ja, 2019 oder erst 2020 als die Abrechnung kam?


    Oder buche ich einfach nur die monatlichen Abschläge als Einnahme und im Bereich "Abrechnung" dann ein Guthaben/Nachzahlung? Und fertig ist die Laube??


    Tolle App, aber die Anleitung gibt leider wenig her. Ich bräuchte eine Schritt für Schritt Hilfe für Deppen...

  • Warum hat eine Anlage die max. 10 kWp Größe hat aus 2019 zwei Zähler? Ihr zahlt für einen unnötigen Zähler. Der sollte weg!

  • pflanze Zwei Zähler hatte ich bei meiner ersten PV-Anlage Baujahr 2000 - damals im Allgäu - auch: Zähler für meinen Stromverbrauch, Einspeisezähler.

  • Wir sprechen von 2019 und nicht mehr als 10 kWp im Privatbereich. Da braucht es keine zwei Zähler, außer der EV läge über 10 MWh/a.