Kommunikationsfehler Kostal SmartMeter & PlenticorePLUS 7.0

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier - natürlich weil ich ein Problem habe.


    Installiert wurden im April 2020 auf dem SSW-Dach mit 50°DN 22 Module Heckert Nemo 325 in 2 Strings (12+10). Dazu der o.g. PlenticorePlus 7.0 und das Kostal SmartMeter. Seit Anfang Juni ist die Anlage am Netz (Zählertausch am 4.6.20). Papierkrieg mit dem Netzbetreiber läuft noch. Ende Juli (sofern die Aussage zum Liefertermin verlässlich sein sollte) kommt dann hoffentlich noch der BYD-Speicher mit 10,2kW dazu.


    Das Problem:

    - der Wechselrichter ist im Netzwerk erreichbar, zeigt seine Erzeugung an und liefert die Daten ans Piko Solar-Portal

    - das SmartMeter ist im Netz erreichbar, zeigt den Hausverbrauch und die Einspeisung an, übermittelt diese Daten aber offenbar nicht an den Wechselrichter


    Konsequenz: die Daten im Portal stimmen nicht und der Wechselrichter zeigt eine viel zu hohe Einspeisung an. Weil der Hausverbrauch ja fehlt und immer nur mit 0W übermittelt und/oder gelesen wird.


    Abgesehen davon, dass ich ungern nur teilweise funktionierende Technik bezahlen möchte, habe ich die Befürchtung, dass das Laden und Entladen der Batterie dann nicht wirklich funktionieren kann - weil der Hausverbrauch ja permanent auf 0W verharrt.


    Verkabelungsfehler schließe ich eigentlich aus - beide Geräte sind ja unabhängig voneinander im Netz ansprechbar und liefern plausible Daten. Netzwerkfehler schließe ich auch aus - da beide Geräte ja direkt miteinander verdrahtet sind. Der Installateur (hiesiger Elektriker) schein zwar mit Strippen umgehen zu können, solcherlei Probleme bekommt er aber leider nicht in den Griff...


    Was könnte die Ursache dafür sein? Einstellungsfehler in einer oder beiden Geräten? Hardwaredefekt?

  • Ist das Smartmeter mit dem Plenticore über die ModBus Leitung (RS485) richtig verbunden? Für den Plenticoe den hinteren Anschluß am Smartmeter nehmen, der ist schon vorkonfiguriert.

    Ist das Smartmeter im Webinterface des Plenticore richtig eingetragen? unter Servicemenu/Energiemanagement.

    Dies ist mal zu überprüfen


    LG

    Marcus

    LG Marcus

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    9,9kWp Axitec AXIpremium X HC, 17xSüd 13xWest

    Kostal Plenticor Plus 8,5, BYD HVS 10,2,

  • Vielleicht ein Tipp aus meiner kürzlich erfolgten Installation. Der SmartMeter muss per RS485 mit dem Plenticore verbunden werden (nicht per Modbus TCP). Der Elektroinstallateur hatte einen Leitfaden als PDF dabei, in welchem die Verkabelung mit dem Vorgänger EMS300 dargestellt war, und da war die Kabelbelegung unterschiedlich. Im beiliegenden kleinen Handbuch des SmartMeter ist die Kabelbelegung abgebildet und diese ist auch unbedingt einzuhalten. Erst mein Hinweis mit der korrekten Belegung aus dem Handbuch des SmartMeter brachte nach Änderung das Ganze zum Laufen...

    IBN 27.04.2020
    Module 11 * Trina Solar 335 (3,7 kWp Ost, 36°), 14 * Trina Solar 335 (4,7 kWp West, 36°)
    WR Kostal Plenticore plus 7.0
    Speicher BYD HVS Premium 7,7 kWh

  • Vielen Dank für die Hinweise. Ich schaue heute Abend mal nach.

    Aus dem Gedächtnis: Es wurde ein Netzwerkkabel von der linken der beiden SmartMeter-Buchsen zum Plenticore gezogen. Das kann ich ja erst mal umstöpseln. Was da wie verkabelt wurde müsste ich nachschauen. Das kleine, dicke, Büchlein vom SmartMeter liegt noch im Technikraum...


    Müssen die Geräte dann neu gestartet und/oder vorher stromlos gemacht werden?

  • Übrigens scheint die Eigenverbrauchssteuerung dennoch zu funktionieren:


    Die Wärmepumpe hängt über den SmartGrid-Kontakt am Plenticore und fängt bei 2500W-Erzeugung mit der Warmwasser-Bereitung an. Grafisch sieht man das recht gut im Portal (die Einspeisung geht schlagartig zurück) und auch der Strom-Zähler rückt nicht merklich vor. Ob das mit der Heizung dann ähnlich funktioniert, muß ich im Herbst dann mal testen...


    Die Soll-Funktion war wie folgt gedacht: Batterie füllen, 300L Warmwasser erzeugen, Haus auf 24°C heizen, Einspeisen.

  • Soweit ich weiß (und das sagt auch die Hotline von Kostal) sollte der SmartMeter nicht mit einem Netzwerkkabel (Modbus TCP) sondern zwingend mit RS485 verbunden werden. Ich habe auch ein Netzwerkkabel dran (zum Switch, an diesem hängt auch der Kostal), damit kann ich sowohl SmartMeter wie auch den Plenticore via Weboberfläche auslesen. Aber kommunizieren tun diese beiden via extra RS485 Kabel (diese werden oben am SmartMeter angeschlossen, ebenfalls 2 Ausgänge).


    Falls dieses Kabel noch nicht verlegt ist, muss der Plenticore dazu vorne aufgemacht werden und dazu würde ich "stromlos machen" unbedingt empfehlen. Ich denke zumindest der SmartMeter sollte anschließend neu gestartet werden.

    Ich poste mal noch einen Screenshot von den Einstellungen im SmartMeter bzgl. der Verbindung...


    Letzlich ist RS485A enabled und RS485B sowie ModbusTCP disabled. Welches A oder B ist steht im kleinen Handbuch, auf jeden Fall die Anschlüsse oben rechts am SmartMeter sind die RS485 (benötigt kleine Stecker die beim SmartMeter in der Verpackung dabei waren).

    IBN 27.04.2020
    Module 11 * Trina Solar 335 (3,7 kWp Ost, 36°), 14 * Trina Solar 335 (4,7 kWp West, 36°)
    WR Kostal Plenticore plus 7.0
    Speicher BYD HVS Premium 7,7 kWh

  • Bei dem neuen KSEM sind oben 2 RS485 Schnittstellen. Die hintere ist für den Plenticore vorkonfiguriert. Im Dateianhang ist ein Bild , wie zu verkabeln ist. Dazu muß halt ein Datenbuskabel vom Smartmeter zum Plenticore gelegt werden.

    Ich weiß nicht, ob die Datenverbindung über LAN funktioniert.

    Bilder

    LG Marcus

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    9,9kWp Axitec AXIpremium X HC, 17xSüd 13xWest

    Kostal Plenticor Plus 8,5, BYD HVS 10,2,

  • Vielen Dank, ich mache heute Abend mal den SmartMeter auf und seh mal nach, ob da hinten was angeklemmt ist und wie natürlich auch. Stutzig macht mich die ganze Zeit, dass im Plenticore-Menü unter Punkt Energiemanagment nichts auswählbar ist, das DropDown-Menü ist ausgegraut.


    Das Einstellungsmenü im SmartMeter sieht erstmal so aus, wie bei "Bogeyof"...

  • Wenn das RS485 Kabel angeschlossen ist, dann unbedingt die Belegung prüfen (Kabel A und B), eine Info sollten auch die Status-LEDs am SmartMeter liefern. Bei mir war das Kabel zuerst falsch belegt angeschlossen und es hat trotzdem geblinkt und getan. Aber es hat halt nicht wirklich funktioniert. Also auch mal die Bedeutung der 3 LEDs, Farben und Blinkstatus ansehen (habe ja einen Auszug aus der Anleitung zu den LEDs vorhin gepostet)...

    IBN 27.04.2020
    Module 11 * Trina Solar 335 (3,7 kWp Ost, 36°), 14 * Trina Solar 335 (4,7 kWp West, 36°)
    WR Kostal Plenticore plus 7.0
    Speicher BYD HVS Premium 7,7 kWh