Wasserspeicher vorbeugend erneuern?

  • Hallo,

    an meiner Ölheizung (BJ 1997) hängt ein 500l Solarboiler mit 2 Glattrohrwärmetauscher (Bj 1975) und 6m² Kolektor (Bj 2005) auf dem Dach.

    Der Boiler ist aus Stahl, Emaliert und funktioniert auch noch, ist halt 45 Jahre alt. Nun überlege ich diesen vorsorglich auszutauschen, bevor irgendwann Tag X kommt und mir der Keller voll läuft :)

    Was hallt man davon?

    Welchen Boiler sollte ich nehmen (Herstellen) Taugen die aus dem Netz was?

    Nimmt man heuzutage überhaupt noch solche Boiler oder eher Hygienespeicher, wobei ich garnicht so genau weiß was das ist

    LG

    PIP 2424MSXE

    4 x Trojan 105

    4 x AEG 270 WP

    2 X Solarworld 230 WP

  • Ich würde den jetzt nicht austauschen. Weder die Ölheizung noch die Solarthermie wirst du ja ewig behalten wollen, und wenn dann mal die Entscheidung für ein zukunftsfähiges System gefallen ist, dann planst du das alles in einem Rutsch. Wird mit 45% gefördert, inklusive aller erforderlicher Nebenarbeiten. Nur zur Info.

  • Weder die Ölheizung noch die Solarthermie wirst du ja ewig behalten wollen,

    Ölheizung ist klar, irgendwann ist die fällig. Aber was spricht gegen die Solarthermie, fallt mir jetzt kein Grund ein die zu entfernen?

    PIP 2424MSXE

    4 x Trojan 105

    4 x AEG 270 WP

    2 X Solarworld 230 WP

  • Der Hauptgrund wäre, dass sie Platz für PV blockiert, die aus derselben Fläche mehr und besseres rausholt. Die Integration der dann sehr alten ST in eine dann sehr neue WP gibt es auch nicht umsonst, ohne dass du weißt, wie lange sie es dann noch macht. Ich hatte mal einen Thread zu genau der Frage eröffnet (schau mal ab hier)

  • Bei einem Boiler aus 1975 vielleicht prüfen wieviel Dämmung der überhaupt hat, vielleicht ist schon deswegen ein Umstieg auf eine Brauchwasser Wärmepumpe mit Zusatzwärmetauscher sinnvoll?

    Jedenfalls wenn schon eine PV da ist ...

  • Wenn du den tauschst nimm eine Brauchwasserwärmepumpe mit oben drauf und zwei Wärmetauscher - kostet dich zum Schluß fast das Gleiche wie ein überteuerter Boiler vom Sanitärgoldgräber.... :mrgreen::mrgreen::mrgreen:

    ab jetzt - Hyundai Kona 64 kWh - 150 kW

  • was soll er mit ner Wärmepumpe wenn er Thermie hat?

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • die Thermie ist von 2005. ;-)

    würde ich auch drin lassen. Ich würde der Thermie Anlage einen externen Wärmetauscher verbauen. Das hat mehrere Vorteile.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!