Verbrauch richtig über Home Manager steuern

  • Hi,


    ich habe endlich meine neue PV Anlage am Netz und Fritz Steckdosen für meine Verbraucher (Waschmaschine, Trockner und Spülmaschine) angeschlossen und eingerichtet.


    Allerdings komme ich mit den Einstellungen bzw. dem Ablauf nicht ganz klar.


    Vielleicht könntet ihr mir mit folgenden Fragen helfen:


    1. In der Sunny Portal App stelle ich alle Steckdosen auf "Automatik". Obwohl ich die Verbraucher nicht nutze, ändert sich der Status auf "An". Habe ich den Anlaufstrom falsch eingestellt oder wodran könnte das liegen?

    2. Ich gehe davon aus, dass "Automatik" der richtige Betriebszustand ist, den ich einstellen muss, damit der Verbraucher entsprechend des voreingestellten Zeitfensters gestartet wird, richtig?

    3. Steht die Steckdose auf "Automatik", kann ich z.B. die Waschmaschine nicht programmieren, weil kein Strom vorhanden ist. Muss ich dafür die Steckdose immer kurz auf "An" schalten oder habe ich einen Denkfehler?

    4. Wenn ich einen Verbraucher gem. Einstellung als "Programmgesteuert" deklariere, dann müsste, insofern ich die Anleitung richti verstehe, dass Programm komplett durchlaufen, ohne dass der Verbraucher zwischendurch abgestellt wird. Stimmt das?

    5. Nachdem meine Waschmaschine ein Programm vollständig durchlaufen hat, bleibt die Tür verriegelt. Ich muss die Funksteckdoser auf "An" schalten, damit die Waschmaschine wieder Strom hat. Nach ein paar Sekunden entriegelt sich die Tür elektrisch und automatisch. Das ist doch so nicht ideal. Schaltet die Steckdose von "An" auf "Automatisch", sobald für eine gewisse Zeit nicht genügend Strom abgenommen wird? Denkt sie fälschlicherweise, dass das Programm durchgelaufen ist obwohl die Tür noch nicht entriegelt ist?

    6. Die Verbraucherplanung habe ich so eingestellt, dass jeder Verbraucher jeden Tag laufen muss. Natürlich laufen die Verbraucher nicht jeden Tag. Ist die Einstellung so trotzdem korrekt oder muss ich das dynamischer planen?


    Danke für eure Hilfe!

    Ich habe die Anleitung des Home Managers gelesen aber richtig schlau werde ich nicht daraus. Zudem habe ich den Verdacht, dass sich die Anleitung auf einen älteren Softwarestand bezieht.


    Liebe Grüße


    Christian

  • oder habe ich einen Denkfehler

    Der Denkfehler liegt darin, dass du glaubst, dass diese ganze Automatik den Eigenverbrauch nennenswert erhöht.


    Viel zu viel Aufwand für nichts.


    Mein Eigenverbrauch liegt durchschnittlich bei 28 % - das hat sich auch nicht geändert, seitdem jemand zu Hause ist, der Verbraucher gezielt bei Sonnenschein einschalten kann. Der Eigenverbrauchsanteil ist absolut gleich geblieben...

  • Meine Eigenverbrauchsquote liegt bei 13% aber das hat nichts zu heißen. Ist meine PV Anlage größer? Habe ich weniger Verbrauch? Ist doch alles relativ.


    Jedenfalls beantwortet diese Aussage nicht meine Frage.

    Viel zu viel Aufwand für nichts.

    Es kann natürlich sein, dass das Spielerei ist, aber trotzdem würde ich das System und die Einstellungen gerne verstehen - vor allem wo ich die Fritz Steckdosen alle schon gekauft und bezahlt habe....


    Kurze Ergänzung, falls relevant: Trockner und Waschmaschine sind von Miele, Spülmaschine von AEG. Alle Geräte behalten den Programmstatus, wenn nach der Programmanwahl die Steckdose schaltet. Funksteckdosen sind alle von Fritz (200 bzw. 210).

  • Angenommen die Steckdose ist aus, Automatik an und blinkt.


    - am Schalter der Steckdose einschalten (auto blinkt weiter)

    - Gerät starten

    - Anlauf Erkennnung wird erkannt und schaltet die Steckdose aus (auto blink)

    - Der SHM schaltet sie dann im Zeitraum ein


    Sollte die Anlauf Erkennung nicht greifen, weil dein Gerät weniger verbraucht als wir erkennen können:

    - am Schalter der Steckdose einschalten (auto ist noch aus)

    - Gerät starten

    - Im Portal auf Automatik schalten der SHM schaltet die Steckdose aus (auto blink)

    - Der SHM schaltet sie dann im Zeitraum ein


    Zu Beachten ist, dass Schaltvorgänge im Portal oder lokal gleich sind und das es eine Sperrzeit nach auto Start in Höhe der Programmlaufzeit gibt.

    Falko Schmidt | SMA Solar Technology AG | Team Kundendialog | Sunny Home Manager | SMA Modbus | Schnittstellen

  • Also ich finde, dass die Verbrauchersteuerung schon gut bei SMA funktioniert. SMA und EMI von Stiebel ist noch nicht perfekt aber auch das läuft.


    Wir haben einen Eigenverbrauchsanteil über die letzten Jahre von 63% durch eine gezielte Steuerung. Die Größe der PV-Anlage spielt im Verhältnis zu den Verbrauchern natürlich eine große Rolle dabei.

    PV-Anlage:


    Module: 32 x Astronergy ASM6610M 280 (8,960 kWp)
    Kommunikation: Sunny Home Manager 2.0 - FW 2.03.5.R
    Wechselrichter: Sunny Tripower 9000TL-20, Sunny Island 6.0H-11
    Akku: LG Chem Resu 10 (9.8 kWh) - Eigenverbrauchsbereich 90%
    Wärmepumpe: Tecalor THZ 404 mit ISG V10.2.0 und EMI
    4 x Edimax SP-2101W (2.08) (1 x schalten, 3 x messen)

    3 x AVM FRITZ!DECT 200 und 210 (nur Winter)

    Einspeisebegrenzung: 50%


    Prog. Laden abgeschaltet und durch ioBroker auf RPI4 und Modbus ersetzt

    Skript von Maverick78

  • Eigenverbrauchsanteil über die letzten Jahre von 63% durch eine gezielte Steuerung

    Was hängt da alles dran?? Mit unserem "normalen" Haushalt mit 2 Personen - ohne E-Auto, ohne "Rechenzentrumsserver" oder sonstige Großverbraucher, ist es über die Jahre trotz geänderter Verhältnisse stabil bei rund 28 % Eigenverbrauch vom 4,805 kWp geblieben...

    (Nebenbei habe ich seit die PV läuft mehr ins Netz eingespeist, als bezogen - also wenn man so nennen will, eine positive Energiebilanz...)

  • Ich komme an alle 3 Steckdosen nicht dran, weil die hinter den Geräten sitzen.

    Kann ich per Sunnyportal die Steckdosen auf Automatik setzen? Ist das das selbe?

    Anschließend Gerät starten

    Insofern die Anlauferkennung funktioniert, schaltet die Steckdose aus. OK. Ist dann in der App ersichtlich, dass die auf "Aus" steht oder warum "auto blinkt"?

  • Ja kannst du über das Portal oder App steuern, ist abei mir auch so.

    PV-Anlage:


    Module: 32 x Astronergy ASM6610M 280 (8,960 kWp)
    Kommunikation: Sunny Home Manager 2.0 - FW 2.03.5.R
    Wechselrichter: Sunny Tripower 9000TL-20, Sunny Island 6.0H-11
    Akku: LG Chem Resu 10 (9.8 kWh) - Eigenverbrauchsbereich 90%
    Wärmepumpe: Tecalor THZ 404 mit ISG V10.2.0 und EMI
    4 x Edimax SP-2101W (2.08) (1 x schalten, 3 x messen)

    3 x AVM FRITZ!DECT 200 und 210 (nur Winter)

    Einspeisebegrenzung: 50%


    Prog. Laden abgeschaltet und durch ioBroker auf RPI4 und Modbus ersetzt

    Skript von Maverick78

  • So sieht es bei mir im Protokoll aus:



    29.06.2020 12:18:32 Spülmaschine Funksteckdose hat in den Zustand Automatik=Aus und Netzschalter=Ein gewechselt

    29.06.2020 12:18:28 Spülmaschine Funksteckdose hat in den Zustand Automatik=Aus und Netzschalter=Aus gewechselt

    29.06.2020 12:18:06 Spülmaschine Funksteckdose hat in den Zustand Automatik=Ein und Netzschalter=Aus gewechselt

    29.06.2020 12:18:02 Spülmaschine Funksteckdose hat in den Zustand Automatik=Ein und Netzschalter=Ein gewechselt

    29.06.2020 12:05:10 Waschmaschine Funksteckdose hat in den Zustand Automatik=Aus und Netzschalter=Ein gewechselt

    29.06.2020 12:05:05 Waschmaschine Funksteckdose hat in den Zustand Automatik=Aus und Netzschalter=Aus gewechselt

    29.06.2020 11:34:15 Waschmaschine Funksteckdose hat in den Zustand Automatik=Ein und Netzschalter=Aus gewechselt

    29.06.2020 11:34:11 Waschmaschine Funksteckdose hat in den Zustand Automatik=Ein und Netzschalter=Ein gewechselt

    Bin mir aber sicher, dass die Steckdosen vorher in der App auf "An" standen

    Obwohl die Geräte gerade noch laufen, stehen die beiden Verbraucher noch auf "An" und nicht auf "Auto"

    Dem oben gezeigen Log nach, müssten die doch auf "Aus" stehen?!

  • ich denke, jetzt funktioniert es.

    wenn ich die verbraucher vor 8.00 uhr belade und ein programm wähle, dann plant der SHM ein Zeitfenster für den Betrieb der Verbraucher ein, welches dann im Portal ersichtlich ist. 8 Uhr deshalb, weil die Zeit von mir im Portal als frühste startzeit vorgegeben wurde.

    ich muss jetzt noch mal testen, was passiert, wenn ich einen verbraucher nach 8.00 uhr belade...


    so, das programm der waschmaschine habe ich gestoppt. dazu musst ich die steckdose auf AN schalten, damit das Waschprogramm aktiv war. anschließend habe ich ein neues Programm gestartet, welches unmittelbar an- und durchgelaufen ist. warum plant der SHM das Programm nicht energieoptimal für heute ein? ich habe jetzt nach ein paar Minuten des Waschprogramms die Steckdose auf AUS und Automatik gestellt. Trotzdem wird das Programm nicht eingeplant.