Ein unschlagbar günstiges Montagesystem

  • Montagesysteme tragen ja nicht unerheblich zu den Kosten bei.

    Ich habe mich damit schon befasst bevor ich mich zum Kauf einer Anlage entschlossen habe.

    Als Dachhaken habe ich mich für gebrauchte Schletter Dachhaken entschieden. 100 Stück für 70€. Da kann man nicht auf den Baumarkt zurückgreifen.

    Der Einbau war nicht zu schwierig, ich habe unter die Pfannen Balken eingeschraubt bis die Höhe gepasst hat.

    Die Aluprofile habe ich auf einem Schrottplatz erstanden, der mich schon sehr Lange mit Edelstahl-Teilen bedient. Ich fahre da öfter mal hin um zu schnüffeln

    Das waren mal Gardinenstangen aus einem Großraumbüro, Längen bis 4 Meter, gleich 8 Module. Sonstige Schrauben sind V4A Produkte von Ebay.




     





    Zu den Bildern: die ersten 3 Fotos zeigen wie ich die Aluprofile befestigt habe. Die Module wurden mit Hutschrauben befestigt damit sie sich nicht mitdrehen.

    Die Winkel auf den Schletter Dachhaken kann man in beide Richtungen montieren, da hat man gut 10 cm Spielraum. Die sitzen bombenfest.

    Ich habe für die eine Montierung ca. 20€ gezahlt. Die Erste war etwas teurer, ich habe einen Dachdecker zu Hilfe geholt und ihn über die Schulter geschaut. Es ist zwar mit Arbeit verbunden aber hat sehr viel Spaß gemacht. Auf dem letzten Bild meine erste PV-Anlage

  • Hallo,


    cool,

    mal sehn was in einem Jahr ist...


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de