Hilfe Zwei Zweirichtungszähler - Abrechnung bzw logging.

  • Hallo,


    hab jetzt eine PV Anlage in Betrieb genommen. Mir wurden 2 Zweirichtungszähler installiert.

    Jetzt blicke ich nicht durch wie ich den Verbrauch berechnen kann?

    Ich habe 2 Haushälften die u.A. mit der PV Anlage versorgt werden


    Folgende Zähler sind im Schrank verbaut:


    Zweirichtungszähler Nr 1 - Strom Haus 1+2

    Zweirichtungszähler Nr 2 - Wärmepumpe Haus 1+2


    (3 Zwischenzähler führe ich nciht auf, da ist es für mich nachvollziehbar)


    die Zahlen die mir angezeigt werden (nach genau zwei Monaten Betrieb):


    Strom


    1.8.1 Verbrauch 20 kw/h


    1.8.2 Verbrauch 666 kw/h


    2.8.1 Einspeisung 409 kw/h


    2.8.2 Einspeisung 1378 kw/h


    Wärmepumpe


    1.8.1 Verbrauch 20 kw/h


    1.8.2 Verbrauch 1106 kw/h


    2.8.1 Einspeisung 409 kw/h


    2.8.2 Einspeisung 1205 kw/h


    Die Zahl für die Einspeisung im Sunnyportal 2635 kw/h



    so, was wovon muss ich abziehen damit ich


    a: den Verbrauch/Bezug gesamt für Strom

    b: den Verbrauch/Bezug gesamt für Wärmepumpe


    die zweite Haushälfte ist vermietet und irgendwie muss ich da die Abrechnung für Strom/Heizung machen.


    Hat vielleicht jemand bereits solche Installationen gemacht und kennt sich da aus?


    Messkonzept?


    Die PV Anlage versorgt erst die Haushalte und danach dann die Wärmepumpen.



    :danke: im Voraus

  • Messkonzept?

    Das mußt doch du wissen. Wenn nciht, frag den Elektriker, der das verbaut hat nochmal. Erraten ist schwierig.

    die zweite Haushälfte ist vermietet und irgendwie muss ich da die Abrechnung für Strom/Heizung machen.

    Da braucht es wegen der fälligen EEG-Umlage auf jeden Fall noch mehr Zähler, wird wohl unter


    (3 Zwischenzähler führe ich nciht auf, da ist es für mich nachvollziehbar)

    denen sein.

  • ja, der Zwischenzähler für die Abrechnung ist da, aber ich würde gerne für mich wissen was wir insgesamt verbraucht/gespart haben

  • 2.8.1 Einspeisung 409 kw/h


    2.8.2 Einspeisung 1205 kw/h


    Die Zahl für die Einspeisung im Sunnyportal 2635 kw/h

    Wenn "Einspeisung im Sunnyportal" Erzeugung meint, habt ihr wahrscheinlich (2635-409-1205)kWh=1021kWh Solarstrom selbst (für Heizung und Haus zusammen) verbraucht.

    Habst du noch einen Speicher? Weil sonst sehen die Zahlen etwas seltsam aus bzw. ich erkenne das Meßkonsept nciht.

  • nein, kein Speicher aber die Anlage wurde am 24.04.2020 installiert und am 29.05.2020 abgenommen. Vielleicht kommt daher die Differenz? Die Zähler wurden jedoch bereits am 24.04 montiert.

  • Daß die WP HT (Tarif 1) in zwei Monaten keine einzige kWhz.B. für die Steuerung verbraucht, ist irgendwie seltsam, geauso wie nur 20kWh (BTW: kW/h ist eine weitgehend sinnfreie Einheit) Bezug in zwei Häusern in der Zeit. So extrem kann man zwei Haushalte imo nciht auf die Sonne optimieren ;) Wie geschrieben, ich kapiere das nciht so recht, wie das Meßkonzept da aussehen soll.

    edit: oder mit der Tarifschaltung stimmt was nicht, das wäre die andere Möglichkeit

  • ich hab mal den Sollateur nach Messkonzept gefragt. Melde mich. Als die Anlage installiert wurde (Ende April) herrschten Sommertemperaturen. Warmwasserspeicher je 400ltr ist vorhanden. Der Zwischenzähler WP für die vermietete Wohnung zeigt schon einen Verbrauch von 197kWh an.

  • Ok, so hatte ich das auch erwartet, die Zahlen sehen aber immer noch seltsam aus. Was hast du für HT/NT-Zeiten? Achte mal drauf, ob die Umschaltung richtig arbeitet (die Zähler zeigen irgendwo an, welcher Tarif aktiv ist), sonst müßte der Elektriker da nochmal ran.

    Verbrauch Haushalte ist dann (20+666)kWh + 2635kWh -(409+1378)kWh = 1534kWh Das ist für zwei Haushalte in zwei (Sommer-)Monaten viel bis sehr viel, je nach Größe der Haushalte.

    Verbrauch gesamt ist das selbe mit dem andren Zähler und die Differenz ist dann der Verbrauch der WP.


    Hilft aber alles nichts, wenn das die einzigen Zähler des VNB/MSB sind, kannst du damit die fällige EEG-Umlage für das vermietete Haus nicht ermitteln. Dafür bräuchte man noch mindestens einen Zähler mehr.