Projektbeschreibung: 45 KWh Hausspeicher aus Tesla Modulen

  • Hallo Thomas,


    ich habe den Verteilerkasten und den Kontaktor bekommen. Gestell werde ich aus Platzgründen niedriger bauen, auch wenn sich das oberste / unterste Batteriemodul dann umständlicher entnehmen lassen. Sicherungen, DC/DC-Wandler, Gehäuse für PreCharge-Unit sind bestellt. Ich bräuchte dann noch das BMS...


    Danke und Gruß

    Bernd

    PV1: 12,4kWp mit 3x SMA SB4000-TL20

    PV2: 5,4kWp mit 1x SMA SB5000-TL21 und 1x SMA SI6.0h an 45kWh Li-Speicher und 1x AC ELWA-E

  • Hallo Bernd,


    Ich werde wohl am übernächsten Wochenende das BMS bestücken und löten.


    Wollte das eigenlich diese Woche machen, warte aber noch immer auf eine Bauteilelieferung für mein neues Projekt. Daher verschiebt sich das eine Woche nach hinten.


    Grüße,


    Thomas

  • webwanze tolle leistung, super :)


    meine anlage ist recht ähnlich, auch ich verwende das SimpBMS und bin wie auch E-Scooter nicht zufrieden damit.


    1) es hat viel zu viele funktionen, die ich nicht brauche

    2) ich suche eine möglichkeit, die laufenden daten auch ohne CAN auszulesen (z.b. seriell, modbus)

    3) SimpBMS verwürfelt immer wieder die einstellungen


    ansonsten analog zu deinen kritikpunkten.


    bin daher auch an deiner lösung interessiert. ich habe schon mal begonnen, den TeslaBMS code auf das absolute minimum abzuspecken, es geht aber nur sehr langsam voran.


    eines noch: bei mir hängt das SimpBMS nicht direkt an den tesla modulen, sondern hinter dem Battery Protect. d.h. bei leeren akkus kann das BMS diese nicht noch weiter entladen.


    (was aber bei den paar milliwatt, die das BMS verbraucht, vollkommen irrelevant ist ;))

    6 * 275Wp Axitec 6 * 280Wp Beghelli

    Epever Tracer 3210AN 6415AN 6420AN

    4 * 5,2kWh Tesla S2 85D battery packs (24V)

  • webwanze tolle leistung, super :)

    Danke dir!


    Ich hab‘s absichtlich so verschaltet. Ich würde sonst im Störfall die Möglichkeit der Kommunikation verlieren. Aber du hast natürlich Recht, dass ich so die Akkus weiter entleeren würde.


    Kommunikation über Serial geht recht leicht. Der Teensy hat 3 serielle Ports. Einer für die Akkumodule, ein zweiter für das Display. Wenn du das Display nicht brauchst, kannst du den Anschluss nehmen. Der dritte serielle Anschluss ist beim SimpBMS nicht rausgeführt.


    Ich will jetzt das SimpBMS nicht groß kritisieren. Mich persönlich stören halt ein paar Dinge. Der Fokus liegt ja scheinbar auch eher auf dem elektrischen Fahren als auf Heimspeicher.


    Grüße,


    Thomas

  • Ein BMS aus der letzten Aktion von Thomas läuft jetzt bei mir...


    Es handelt sich um einen Nachbau mit Sicherungskasten, BMS und Kabelbaum von Thomas. Verbaut sind 8 Tesla "S" Module (je 5,6 kWh). Das Gehäuse habe ich aus Platzgründen ein wenig niedriger aufgebaut. Beplankung ist aus Aluminium. Sonst alles wie bei Thomas.


    System läuft seit 1 Woche stabil. Die Software tut was sie soll (Abschaltgrenzen habe ich getestet). Default Einstellungen hat Thomas bereits vorgegeben, bei denen habe ich es vorerst auch belassen. Von den installierten 45kWh nutze ich damit aktuell 30kWh. Der Speicher hängt an einer 5,4 kWP PV-Anlage, die ich demnächst erweitern möchte.


    Thomas: Vielen Dank nochmals für deine Unterstützung und die Bereitschaft das zu teilen! Vom BMS bin ich wirklich begeistert. Top!


    Anbei Bilder vom Nachbau.

    P.S. Beim letzten Bild musste ich einen "Aufkleber" wegretuschieren...


    Gruß

    Bernd