abgeregelte Energie

  • Kann man irgendwo im Homemanager sehen, wieviel energie durch Abregeln verloren gegangen ist? Ich finde es komisch, dass im Report steht, dass abgereglt wurde, im Diagramm das Erreichen der 70% aber nicht erkennbar ist.

  • Wieviel abgeregelt wurde kann man nirgends sehen weil ja abgeregelt wurde BEVOR die Energie über 70 % erzeugt werden konnte :idea:

    In der Grafik ist es nicht sichtbar wenn die Begrenzung nur kurz war, das erfasst das System nicht weil die Werte in der Grafik gemittelt sind.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Nein kann man nicht, weil der Wechselrichter nicht weiss wie viel Energie hätte erzeugt werden können. Die Module und die Sonne teilen ihm das leider nicht mit.

    Franken

    Carport 9,54kWp SSW, 7° DN, 36x Heckert Solar 265Wp an SMA STP9000-TL20 (verschattet)

    Freifläche 2,55kWp SSW, 30°, 10x ZnShine 255Wp an SMA SB2.5-1VL-40 (verschattet)

    Fahrzeughalle 6,8kWp OSO, 5° DN, 20x Canadian Solar 340Wp an SMA STP-6.0-3AV-40

    Werkstatt 2,72kWp WNW, 33° DN, 8x Canadian Solar 340Wp an SMA STP-8.0-3AV-40 (Teilausbau)

    25kWh Still-Stapler PZS Akku an SunnyIsland 6.0H-11

    Sachsen-Anhalt

    4,4kWp SSW, 40°DN, Hanwha Q.Cells 275Wp an SMA SB5000TL-21


    Anlage Franken

    Anlage Sachsen-Anhalt

  • Anhand der Grafik kann man das schon sehen bzw. grob beurteilen. Das setzt aber vorraus, dass es keine Wolken am Himmel gab.


    Die Lücke auf dem BIld ist die abgeregelte Energie.


    PV-Anlage:


    Module: 32 x Astronergy ASM6610M 280 (8,960 kWp)
    Kommunikation: Sunny Home Manager 2.0 - FW 2.03.5.R
    Wechselrichter: Sunny Tripower 9000TL-20, Sunny Island 6.0H-11
    Akku: LG Chem Resu 10 (9.8 kWh) - Eigenverbrauchsbereich 90%
    Wärmepumpe: Tecalor THZ 404 mit ISG V10.2.0 und EMI
    4 x Edimax SP-2101W (2.08) (1 x schalten, 3 x messen)

    3 x AVM FRITZ!DECT 200 und 210 (nur Winter)

    Einspeisebegrenzung: 50%


    Prog. Laden abgeschaltet und durch ioBroker auf RPI4 und Modbus ersetzt

    Skript von Maverick78

  • Ein sehr schönes Thema, um vielleicht meine Frage zu beantworten:


    Bei mir ist neben SMA SB 5.0 verteilt auf West- und Ostseite 24 Module a 310 W (14 + 10) installiert. Ich habe mehrfach gesehen, dass die Begrenzung bei knapp über 3200 Wh aktiviert wird. Irgendwie wird mir nicht klar, von welchem Wert der WR bei Regelung ausgeht. Nimmt man die Nennleistung des WR an, dürfte doch die Begrenzung (theoretisch) bei 3500 w erfolgen. Oder übersehe ich etwas?

    Ich wollte heute auch irgendwo die Werte finden, die aufzeigen, wann genau die Regelung erfolgt, aber vergebens.

  • Ist denn im WR die Anlagennennleistung der Generatoren (PV Module) hinterlegt? Wenn die nicht eingestellt ist, geht der WR von 5000W aus, davon 70% = 3500.

    Wenn bei dir 24*310W installiert sind und du eine 70% Begrenzung hast wären das 7440 * 0,7 = 5208W

    Dein WR könnte also immer mit 100% laufen und würde nie an die 70% ran kommen.

    Die Begrenzung geht immer von der Generatorleistung, also der PV Module aus und nicht vom WR.

    Franken

    Carport 9,54kWp SSW, 7° DN, 36x Heckert Solar 265Wp an SMA STP9000-TL20 (verschattet)

    Freifläche 2,55kWp SSW, 30°, 10x ZnShine 255Wp an SMA SB2.5-1VL-40 (verschattet)

    Fahrzeughalle 6,8kWp OSO, 5° DN, 20x Canadian Solar 340Wp an SMA STP-6.0-3AV-40

    Werkstatt 2,72kWp WNW, 33° DN, 8x Canadian Solar 340Wp an SMA STP-8.0-3AV-40 (Teilausbau)

    25kWh Still-Stapler PZS Akku an SunnyIsland 6.0H-11

    Sachsen-Anhalt

    4,4kWp SSW, 40°DN, Hanwha Q.Cells 275Wp an SMA SB5000TL-21


    Anlage Franken

    Anlage Sachsen-Anhalt

  • Im WR sind 70% eingestellt, die Leistung der Module ebenso. Nennleistung steht bei PV Modulen bei 7.4 kWh

  • Der SB 5.0 ist einphasig, in Deutschland kann und darf der nur 4,6 kVA leisten :idea:


    Der SB 5.0 ist selbst bei einem steilen Ost-West Dach für 7,4 kWp viel zu klein:-?


    Bei 7,4 kWp dürften für 70% hart 5,18 kW eingespeist werden, wenn Blindleistung bereitgestellt werden muss dann sind wir sogar bei 5,45 kVA die der Wechselrichter leisten können muss.


    Da gehört ein STP 6.0 hin der dann auf 5,18 kW begrenzt wird.....

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Maximale Wirkleistung 5.000 W
    RCD Anpassung Aus
    Eingestellte Wirkleistungsgrenze 4.600 W (0 W … 4.600 W)
    Eingestellte Scheinleistungsgrenze 4.600 VA (0 VA … 4.600 VA)
    Maximale Scheinleistung 5.000 VA
    Abschaltverzögerung 2 s (1 s … 1,00 h)
    Maximal erreichbare Blindleistung Quadrant 1 2.500 var
    Maximal erreichbare Blindleistung Quadrant 4 2.500 var
    Minimal erreichbarer cos(Phi) Quadrant 1 0,800
    Minimal erreichbarer cos(Phi) Quadrant 4 0,800

    Moin, das sind die aktuellen Einstellungen. Es ist mir klar, dass wenigsten 2 Module hätten weniger sein können (müssen) aber es hält sich doch alles in Grenzen. Oder? Auf ein Leistung von über 4 kWp kam es noch nicht. Warum allerdings schon bei knapp 3,5 kWh geregelt wird, weiß ich nicht.

  • Stell doch mal eine Grafik von einem sonnigen Tag rein wie sie thghh eingestellt hat. Da müsste man sehen ob der Wechselrichter abregelt oder ob einfach nicht mehr vom Dach kommt.

    Welche Dachneigung hat das Dach? 🤔

    mit freundlichem Gruß
    smoker59