Huawei Smartlogger ins Internet und in die App

  • ccnacht


    entweder oder!

    man kann mit allen loggern beide Portale nutzen.

    aber nur eines von beiden da der Logger ja nur mit einem Portal reden kann.

    dort sendet er alle 5 sekunden oder 10 min seine werte hin.


    Habe mich heute gerade bei Neteco angemeldet und das Portal ist wesentlich schneller.

    hat aber auch seine kleinen Schwächen.

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!


    Gefangener des EEG mit Volleinspeisung und Netzbezug!


  • RSE mit Duplizierer (4 Doppelwechsler Relaise) funzt. RSE kann an Huawei 3000A und an SolarLog 1000 PM ansteuern. Funktionstest mit Bravour bestanden. Zusätzliche Stromverbrauch 0 Watt.

    16, 53 kWp Frankfurt Solar, Sunny Boys 04.2012
    3, 75 kWp Yingli, 6, 00 kWp Bosch, 04.2014
    10,00 kWp Bosch, STP 17000TL 05.2015
    6,00 kWp Bosch, ca.40 kWp Bisol (8 € Modul), 1 VT-80, 48 V 620 Ah Staplerbatterie , 5000 VA Victron Multiplus II

    SB 4000TL und Huawei 33KTL-A 05.2019

  • mreindl sofa  DasMoritz


    Wollt ihr euch nicht zusammentun und allen verzweifelten Usern hier im Forum die vllt so wie ich als Informatiknoob einen großen Huawei WR betreiben aber keinen Huawei Smartlogger wollen weiterhelfen mit eurer DIY RPi Variante?


    Ich stehe aktuell noch am Anfang und setzte gerade den PI auf. Da stehen aber schon wieder 1000 Fragen im Raum welches das richtige OS dafür ist.


    Wäre super wenn so etwas hier entstehen könnte und ggf. dann in die Wissensdatenbank einfließen kann.

  • Hallo,


    Ja, zu DIY gehört auch ein gewisses Maß an Selbstrecherche und Learning-by-Doing. Wenn man das "falsche" OS auf seinem RPi installiert geht man halt wieder zurück an den Start. Wobei man da nicht so viel "falsch" machen kann, jedes Debian-basierte OS wird seinen Zweck erfüllen sag ich mal.


    Ansonsten einfach mal den Weg von sofa einschlagen und Telegraf und InfluxDB installieren, das ist sicher der empfehlenswerteste Weg. Für Telegraf und InfluxDB gibt es wunderbare Doku, ein fertiges How-to kenne ich leider noch nicht für unseren Anwendungsfall. Aber für die Details sind wir ja alle da um die zu diskutieren und wir lernen alle dazu.


    Also gutes Gelingen und bei Detailfragen gleich laut melden. :)

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: Solaredge SE3500H mit 5x Q.PEAK L-G4.5 365 Süd, 2x Trina 275 Süd, 1x LG 350 NeoN Süd, 2x Kioto 220 Nord

    eGolf300 als Drittauto

    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 172 2er: 44, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1

  • Moin,


    so ich beschreibe hier mal was ich gemacht habe.

    Meine Lösung ist wirklich "billo" und nichts dolles, nicht Klicki-Bunti sondern echt nur ein erster Wurf.

    Ich bin was das Programmieren und Co. angeht nicht so der beste und hoffe noch auf Unterstützung von sofa.


    Um etwas "rein" zu kommen und auch schon das Grundzeug an Hardware zu haben hier mal meine Vorgehensweise:


    1.) Ein Raspberry Pi 3, bei mir war es das Startkit von Amazon für 70 EUR

    2.) Ein USB zu RS485 Konverter (ich habe diesen hier genommen)


    Als erstes habe ich dann mit dieser Anleitung das GUI-OS Rasbian OS auf eine SD Karte gebracht, der Anleitung gefolgt und am Ende lief der kleine Micro-Computer direkt in meinem WLAN. Ich habe mich dabei an diese Anleitung bzw. die Tutorials auf der Website gehalten.


    Nach der Installation habe ich mit angeschlossenem Monitor, Maus und Tastatur noch im Menü unter der Raspberry-Konfiguration unter dem Reiter Schnittstellen "VNC" aktiviert, danach kann man sich mit UltraVNC auf die kleine Kiste schalten und Monitor, Maus und Tastatur abklemmen. Das ist sicher nicht besonders "energieffizient" aber ich habe noch keine Andere Lösung.


    Im Anschluss dann links oben wieder ins Menü, auf Entwicklung und "Thonny Python IDE" starten.

    Dort habe ich dann ein neues Projekt mit folgendem Code angelegt, Teile stammen davon von mreindl.



    Wenn man das Script dann einmal laufen lässt wird unten hoffentlich folgendes ausgegeben:


    "Wie" ihr euch die Werte optisch darstellt ist eure Sache. Für mich ist es so okay, da ich alle drei Strings auf einmal sehen kann, die aktuelle Leistung sehen kann und das wesentliche sehe.


    Das ist natürlich meilenweit von meiner Ziellösung entfernt, aber so sehe ich die Werte per VNC-Viewer App auf dem Handy und muss nicht immer mit dem blöden WLAN Stick von Huawei arbeiten und mich in dessen WLAN verbinden.

  • So ich habe nun bei Neteco einen Account angelegt und meine Anlagen eingepflegt.


    Ich muss sagen das Neteco Portal läuft schnell und die Ertragsdaten sind vollständig und immer abrufbar.

    Die Daten werden im 5 sec takt Aktualisiert so das es fast eine echtzeit Anzeige ist. Das Neteco Portal kann wie auch fusionsolar auf alle internen Daten der WR zugreifen und diese Visualisieren.

    neteco verzichtet völlig auf eine Google Maps Darstellung und arbeitet nur mit den Daten der Anlage

    Das wäre evtl verbesserungswürdig

    Für eine Anlagenüberwachung via Internet und eine ständige Abrufbarkeit ist das Neteco portal besser geeignet.


    Was nützen mir Google Daten wenn die Ertragszahlen nicht vorhanden sind oder die Ertragskurve nur Häppchenweise dargestellt wird.


    So sieht der Anlagen Überblick bei Neteco aus.



    Details der einzelnen Anlagen:



    Deteils der ( des ) WR

    mit Stringspannung Stringstrom und Netzdaten


    bei mehreren WR lassen sich die WR einzeln aufrufen so das auch eine Fehlersuche problemlos möglich ist.

    Links in der Spalte stehen dann die WR aufgereiht.



    Dann kann man sich die Daten des WR wie Blindleistung , Wirkleistung, Spannung, Temperatur etc visualisieren.

    links in der Tabelle auswählen rechts das Diagramm

    ganz rechts die wichtigsten Daten wenn man mit der Maus über das Diagramm fährt kann man die Wirkleistung auch als Zahl lesen.


    alles in Allem zufriedenstellend es gibt verbesserungspotenzial


    Das ganze ist natürlich mit der Netecoapp auch unterwegs abrufbar.

    Dort kann man auch bis in den WR auf die Strings Schauen ist natürlich etwas fummelig viele Daten auf einem Handydisplay unterzubringen.

    zur Schnellen Kontrolle und Alarmempfang aber absolut ausreichend.


    Thema Alarm:

    es sind alle Alarme per Email versendbar auch an mehrere Empfänger

    es können auch nur bestimmte Alarme an bestimmte Empfänger quasi frei programmiert werden.


    die Ertragsberichte werden in einer Extra Mail versendet und dies wiederum an diverse Empfänger möglich.


    Alarme werden in der App und im Portal sofort rechts Oben angezeigt und je nach Schwere in verschiedene Gruppen eingeordnet.

    dazu gibt es gleich Lösungsvorschläge bzw. Lösundsansätze wo das Problem zu suchen ist.

    Die Alarme sind Gerätebezogen so das ein Netzausfall am WR als Schwer eingestuft wird und ein Zeitzonenpreoblem des Smartloggers als geringe Alarmstufe angezeigt wird.

    Hier ist es zwar ein Geringer Fehler das liegt aber daran das der Logger keine Verbindung mehr zum WR hat weil diese schlichtweg ausgeschaltet sind.

    Dies musste ich tun da das Portal sonst jede Stunde eine Fehlermeldung produziert.

    Für die Anlagenüberwachung im Großen Stil völlig richtig wenn aber die Anlage noch nicht am Netz hängt brauche ich keine 24 Fehlermeldungen jeden Tag.

    Also die Schwerwigenden Fehler habe ich hier schon gelöscht

    Netzverlust

    Herunterfahren : Fehler

    Abnormale Netzspannung

    etc.


    Man kann und das finde ich gut, anderen Personen einen Teilzugang einrichten, so das Herr Meier als Betreiber von PV Anlage "immerhell"

    Auch nur die Daten der PV Anlage "immerhell" sehen kann aber keine Einstellung ändern kann und die restlichen Anlagen die sich noch unter dem Account befinden gar nicht sieht.

    Es geht Ihn ja auch nichts an wieviel KWp sein Nachbar hat und wieviel Ertrag der erwirtschaftet.



    Da das Fusionsolar- Portal deutliche Schwächen in der Datenübertragung hat und quälend langsam ist werde ich ersteinmal bei Neteco bleiben.


    wenn Fusionsolar am Speed gefeilt hat und die Daten vollständig da sind kann ich mir auch dies vorstellen.


    kleiner Punktabzug für beide:

    Zertifikatprobleme

    nur mit IE 11

    Opera

    oder Safari nutzbar

    mit Firefox geht es auch aber da hängt es schnell mal und es geht nichts mehr.


    Die Einrichtung von einem neuen Smartlogger mit Firefox wollte überhaupt nicht funktionieren.

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!


    Gefangener des EEG mit Volleinspeisung und Netzbezug!


  • Zugang über neteco gibt es mit einem AnmeldePDF welches man zu Wattkraft schickt.




    Die legen dort ( Manuell) einen Account an und der 1. Smartlogger muss dort registriert werden.wenn diese Account angelegt ist und der Smartlogger im System ist, kann man online weitere Anlagen hinzufügen.


    Kosten sind mir keine bekannt, es ist ein Service den Huawei und Wattkraft anbieten, wollen ja auch Wechsaelrichter verkaufen.


    Die Daten sind wie beim Smartlogger auch nur 30 Tage auslesbar.

    die Historischen Daten werden natürlich gespeichert und können auch nachträglich hochgeladen werden. ( Historische Datensammlung) Also Monatserträge Tageserträge und Jährliche Erträge sind immer da.


    Die Daten wie Stringspannung, netzspannung und Blindleistung usw. also Detaildaten kann man auslagern also Exportieren und evtl. später wieder hochladen. oder mit anderen Mitteln Visualisieren.


    Beim PDF nur die rot Markierten Felder ausfüllen am PC, speichern und an Wattkraft schicken.

    Der Smartlogger muss vorher auf das Portal eingestellt werden. 1. Seite des PDF

    eine Rückruf nummer ist hilfreich dann kann der nette Mitarbeiter auch anrufen.


    Die restlichen Anweisungen kommen mit der Bestätigungsmail, dann solte das funktionieren.

    Dateien

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!


    Gefangener des EEG mit Volleinspeisung und Netzbezug!