Überschussladung mit dem Go-ECharger mit Openhab als Steuerung

  • Habe mir mit Openhab und dem Go-ECharger die Überschussladung mit PV-Strom gebaut:

    Orange ist max Power der Wallbox, Blau ist Bezug des ganzen Hauses inkl. Wallbox, Grün ist erzeugte Energie, Rot ist Bezug aus dem Netz..


    Man sieht ganz gut, dass in den meisten Fällen die Regelung sehr gut funktioniert. Nur wenn sehr schnell Änderungen auftreten (z.B. 12:36 - 12:38, da habe ich die Spülmaschine eingeschaltet und die Kaffeemaschine hat kurz danach einen Kaffee gemacht) kommt das ganze kurzzeitig durcheinander, regelt aber dann schnell wieder nach.


    Das hat 2 Ursachen:

    1. Die Werte werden nur alle 5s vom Wechselrichter geholt, wenn man die Frequenz hier erhöht könnte das genauer werden

    2. Das Auto regelt immer etwas langsamer als man die Wallbox einstellt, daher hängt der tatsächliche Verbrauch des Autos dem eingestellten Verbrauch minimal hinterher


    Alles in allem bin ich aber so recht zufrieden, denn wie man sieht ist der Netzbezug minimal bzw. nicht vorhanden und man kann das ganze noch etwas verbessern, indem man einen zusätzlichen Puffer einplant, der sollte dann diese schnellen Wechsel etwas ausgleichen, aber dafür kann man halt nicht nahezu 100% selber verbrauchen. Wenn das Auto aber eh den ganzen tag angesteckt ist, vermutlich kein Problem.


    Habe dafür das Go-ECharger Binding (das ich selber programmiert habe) und das Fronius Binding benutzt.


    Schnellere und bessere Regelungen sind sicherlich möglich über Modbus TCP oder wenn man den push Service benutzt, aber für den Anfang ist das schonmal ganz gut denke ich.

  • Sicher kann man das, halt über WLAN und App. Ich bräuchte dafür sicher ein eigens geschriebenes Skript, welches ich nicht bekomme, da mein Verständnis auf dem Gebiet gen 0 geht.



    Also ich bräuchte dann ein SolarMax Binding, wenn ich das richtig verstehe.

    :/

  • Es gibt wohl die Möglichkeit, über Netzwerk die Daten vom Wechselrichter abzufragen, habe gerade was gefunden, aber wenn du selber nicht programmieren kannst dürfte es schwierig werden, das umzusetzen. Ich könnte da vermutlich was bauen, aber ich hab halt die Hardware zum Testen nicht da, insofern ist mir das zu viel Aufwand.


    Aber vielleicht findest du ja irgendwo ein einfaches Projekt, was die Daten abfragt, wenn du die irgendwie bekommst, gibt es auch einen Weg das in openhab reinzubekommen.

  • Guten Morgen, du bist ja auch früh wach!


    Das klingt für mich als Laien doch alles sehr kompliziert. Vielleicht ist es dann doch im allgemeinen leichter wenn ich auf den go e controller warte.

    https://go-e.co/produkte/


    Dort ist der zu finden.


    Für mich sieht das so aus wie eine Art smart fox o. Ä. Somit sollte damit ja eine Einbindung ins Smart home(ich habe ein homematic IP) auch gut möglich sein um eventuell auch andere Geräte zu steuern.


    Ich habe halt auch die Sorge, dass ich mir sonst mehr Baustelle aufmache als sonst was.

  • Der GoE Controller funktioniert wie ein Smart Meter für Eigenverbrauchsoptimierung. Hast du schon ein Smart Meter (z.B. für 70% Regelung weich)? Wenn nicht geht das mit Überschussladung eh nicht.


    Als Laie ist es sicherlich einfacher mit dem GoE Controller. Ist schon lange beworben aber keine Infos wann er kommt... Ich bin gespannt.

  • Ja das habe ich mir schon gedacht.

    Nein meine Anlage ist noch nicht installiert, aber schon in Auftrag gegeben.


    Wenn ich die Thematik richtig verstanden habe, ist die 70% Regelung weich für mich nicht so interessant weil ich 1. acht Module auf der Nordseite kriege.

    Und 2. Einen Speicher von 8.6 kWh netto kriege und ich damit den Eigenanteil optimiere.


    Laut Kundendienst soll der Release des Controllers in Kürze kommen.

    "Im Sicherungskasten sollten dafür 8 Teilungseinheiten in der Nähe des Hausanschlusses freigehalten werden. Dieser sollte ca. Mitte des Jahres 2020 verfügbar sein, der Preis wird im niedrigen dreistelligen Bereich sein. Genaueres geben wir aber noch bekannt. "

  • Hallo Rangried


    Könntest du dir vorstellen die Openhab dateien zu teilen ? ich hätte interesse da ich bei mir einen ähnlichen aufbau machen möchte und openhab habe ich schon im Einsatz


    Gruss