Wandlung GbR in Einzelunternehmen

  • Hallo zusammen,


    ich habe 2013 mit meinem Bruder zusammen eine GbR gegründet, da wir auf unserem 2-Familienhaus eine PV-Anlage errichtet haben.


    Nun ist mein Bruder ausgezogen und ich habe das 2-Familienhaus übernommen. Daher möchten wir die GbR nun auflösen und ich werde die PV-Anlage dann alleine weiter betreiben.


    Hab hier im Forum schon etwas gelesen und folgendes verstanden:

    • Wir können die GbR "auflösen"
      • die steuerliche Betrachtung dazu habe ich schon mal bei einem Steuerberater angefragt.
    • Dem Finanzamt teilen wir die Auflösung der GbR und Fortführung durch mich als Einzelperson mit.

    Was mir nun noch nicht ganz klar ist, wie dies bzgl. der Bundesnetzagentur bzw. Markstammregister und dem Energieversorger aussieht?

    Wem muss ich hier was melden?


    Wenn ich die PV-Anlage nun weiterbetreibe bleibt dann die Vergügung des eingespeisten Stromes weiterhin bestehen, oder ändert sich da was?


    Wir hatten keinen Einspeisevertrag beim Energieversorger unterzeichnet und haben seither monatlich eine Rechnung über den eingespeisten Strom an den Energieversorger geschickt, die dann beglichen wurden.

    Kann ich das künftig dann weiter so handhaben?


    Vielen Dank für Eure Einschätzung.


    Gruß


    jump2013

  • Im MaStR ist der Betreiberwechsel zu melden, wenn sie dort (nicht mit dem Anlagenregister verwechseln, das gibt es nciht mehr) noch nicht gelmeldet ist wohl am beste gleich dich selbst statt de GbR als Betreiber eintragen.

    Dem VNB formlos mitteilen, daß du ab ??? die Anlage betreibst und die Rechung in Zukuft von dir alleine kommt. Idealerweise bestätigt das dein Bruder, weil sonst könnte ja jeder daherkommen und die Vergütung beanspruchen.

    Vergütung und Verfahren bleibt gleich, Einspeisevertrag am besten kündigen, der ist und war überflüssig.


    Der Energieversorger hat damit nichts zu tun.

  • Danke für die Rückmeldung.


    Werde die Änderung im MaStR dann machen. Dort ist die Anlage schon registriert.


    Muss dann wenn ich es richtig verstehe mich einen Betreiberwechsel durchführen. Also als "Privatperson" dort registrieren und die Anlage dann vom Account der GbR auf meinen privaten Account wechseln.


    Einspeisevertrag habe ich keinen unterzeichnet :-)


    Hab seither dem VNB immer eine monatliche Rechnung geschrieben. Das müsste ich als Privatperson künftig dann doch auch machen können oder?


    Auf den Rechnungen die ich schreibe steht dann vermutlich künftig keine Umsatzsteuer mehr mit drauf. Richtig?

  • Auf den Rechnungen die ich schreibe steht dann vermutlich künftig keine Umsatzsteuer mehr mit drauf. Richtig?

    Wenn du das neue Unternehmen mit KUR betreibst schreibst keine USt mehr drauf.

    Wenn du Strom verkaufst machst du das nicht als Privatperson. Im MaStR änderest du das aber nicht das ist nur fürs FA und VNB so. Bein FA musst du auch ummelden (Verkauf als ganzes von GmBh an Dich. Aber Nachfragen weis nicht so genau bescheid.)


    Rechnungen hättest du vorher und jetzt nicht schreiben müssen. Sprich mit deinem VNB ob er das übernimmt und dir Abschläge zahlt und dann eine Jahresabrechnung vornimmt. Mtl. Rechnungen kann man schreiben aber warum der Aufwand für die wenigen Kröten.


    Als nun neuer Unternehmer musst du ca. 2 Jahre mtl. VA machen wenn du keine KUR hast.

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

  • alterego ,

    du hast natürlich Recht.

    Ich habe mich missverständlich ausgedrückt.

    Mein Aussage bezog sich nur darauf das man sich im MaStaR "als Privatmann" anmeldet.

    Weis nicht mehr genau wie es dort lautet, man sollte dort nicht die "unternehmerische Schiene" angeben sonst gibt es weitere Fragen wie hier im Forum zu lesen war.

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)