Wasserstoff

  • Technisch ists so einfach. Aber wenn jeder Hinz & Kunz wegen jedem Furz klagen kann dann zieht es sich eben Jahre hin... Wenn die Politik dann auch noch ständig die Vorgaben verändert dauert es halt ewig

  • Wenn die Politik dann auch noch ständig die Vorgaben verändert …


    … und deutlich signalisiert, dass die Dinosaurier weiter laufen müssen, dass man WKA abgewürgt hat und vor hat PV ganz ohne Deckel auch platt zu machen … wenn man nichts entscheidet, nicht nach vorne denkt und einem die Zukunft der nächsten Generationen einfach scheißegal ist, dann geht es einfach nicht vorwärts.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Moin,

    ich habe Gott sei Dank noch 11 Jahre Zeit, und hoffe daß es bis dahin findige Gleichgesinnte schaffen

    unserer tollen Energie, in Wasserstoff in flüssiger Form um zu wandeln ?

    Die Ansätze gibt es ja anscheinend schon.

    Den kann man problemlos lagern, transportieren selber verheizen, damit Auto fahren. und, und, und .

    Ich wünsche mir sehr, daß ich das noch gesund erlebe !

    Die Frage wäre allerdings , wenn das zu viele machen, ob dann noch genügend _Strom für die Allgemeinheit

    verfügbar ist ?

    Gruß,

    Fritz

    Fritz

  • Die Frage wäre allerdings , wenn das zu viele machen, ob dann noch genügend _Strom für die Allgemeinheit

    verfügbar ist ?

    Die kleinen Home-Anlagen sind zwar viele, aber die reißen die Energiewende beim Strom nicht 'raus.


    Ausserdem ist Sektorenkopplung ja auch ein wichtiger Teil der Energiewende.

  • Wasserstoff in flüssiger Form [...] kann man problemlos lagern, transportieren selber verheizen, damit Auto fahren.

    Bitte, bitte, informier dich mal über die Eigenschaften von Wasserstoff, bevor du solche Märchen verbreitest. Diese ganze Wasserstoffeuphorie entsteht nur aus Unwissenheit. EIn guter Einstieg wäre z.B. die Shell-Studie

  • wo drüber stolpers Du ?

    Hast von Wasserstoff verflüssigen noch nichts gehört ?

    Einfach mal nach L O C H Technologie googeln !

    Wenn das mal serienreif ist , sind das für Wassersastoff, große Vorteile

    im Bezug auf die Lagerung , den Transport, und a uch dem Betanken !!

    Gruß,

    Fritz

  • wo drüber stolpers Du ?

    Darüber, dass es die nächsten 20 - 30 Jahre keinen Sinn macht, Wasserstoff als Treibstoff für PKW zu verwenden.

    Jedenfalls nicht im Kampf gegen den Klimawandel.

  • Du meinst eher LOHC. Liquid organic hydrogen carrier.

    = Wasserstoff gebunden in einem Trägeröl.


    Hat leider auch ejnen miserablen Wirkungsgrad.

    Wobei ich auch auf irgend so einen Speicher warte und hoffe. Hätte hier noch Platz für paar hundert kwp aber sowohl meine Leitung zum tafo ist voll (1km entfernt) wie auch die 20kv Leitung...


    Vielleicht gibt's ja mal nen günstigen Speicher mit relativ gutem Wirkungsgrad um auch mehrere Tage/Wochen zu überbrücken. Vielleicht auch nen redox Flow Speicher auf ligninbasis oder sonst was. Oder Methanol drauß machen und mit ner Methanol Brennstoffzelle die Landwirtschaftlichen Maschinen betreiben.