Wasserstoff

  • Oder eine Nachhilfestunde in Sozialwissenschaften, warum eine gegenseitige Abhängigkeit von NAchbarstaaten einem friedlichen zusammenleben sehr förderlich ist.

    Traumtänzer! Das wäre sehr wohl "förderlich", die Entwicklung der letzten Jahre/Jahrzehnte zeigt eher das Gegenteil. Und das wird auch nicht besser .... Schau doch mal nur ins eigene Land! Lüge, Betrug, Korruption haben Hochkonjunktur. Ekelhaft!

    Diese sog. "Vaterland" wird mir immer "fremder"! Ich erkenne es nicht wieder.

    Man muß wohl in dieses "System" hineingeboren sein, um es "gut so" zu finden.


    Für mich ist die Welt "aus den Fugen geraten", es gibt einfach keine Ordnung mehr, auch nicht im eigenem Land .... und du proklammierst Nachhilfestunden in Sozialwissenschaft. Vergiss es, das System ist krank. Weltweit!

    Friedliches Zusammenleben von Nachbarstaaten - Utopie: Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte von Kriegen.

    Daran wird sich auch nichts ändern: Wie kommt z.B. amerikanisches Erdöl nach Nordafrika?

    Schon vergessen? Wer hat vor etlichen Jahren diese Region "destabilisiert"? Die Folgen sind unübersehbar, aber "wir schaffen das"!

    Schon folgerichtig, dass das "Solar-Wüstenprojekt" niedergerschlagen wurde, also nicht mal im Ansatz begonnen wurde, das wäre sonst heute alles "zerkloppt"! (Im Sinne von "....gegenseitiger Abhängigkeit von NAchbarstaaten einem friedlichen zusammenleben sehr förderlich....")

    Träum weiter! Oder nimm an einer "Denkfabrik" Nachhilfestunden...

  • stromdachs: In was für einer traurigen Innenwelt lebst du denn, da bekommt man ja geradezu Mitleid. Dass du dieses schreckliche Zerrbild hast, liegt vielleicht daran, dass man heute dank vieler Medien viel mehr von den Rückschlägen mitbekommt als früher. Insgesamt wird die Welt immer besser, wofür es so viele Belege gibt, dass ich gar nicht anfangen kann, sie alle aufzuzählen. Die offensichtlichsten sind der wachsende Frieden, der schwindende Hunger, zurückgehende Krankheiten, zunehmende Bildung, zunehmende Lebenserwartung, das Erkennen und Bekämpfen von Diskriminierung aller Art, Rückgang von Diktaturen, zunehmende internationale Kooperation, zurückgehender Nationalismus, ....

  • In was für einer traurigen Innenwelt lebst du denn,

    Leider hast du auf keines meiner Argumente eine Antwort gegeben. Und das:

    Insgesamt wird die Welt immer besser, wofür es so viele Belege gibt, dass ich gar nicht anfangen kann, sie alle aufzuzählen. Die offensichtlichsten sind der wachsende Frieden, der schwindende Hunger, zurückgehende Krankheiten,

    .... ist doch wohl angesichts Corona die letzte Ignoranz!

    Und wo "wächst" denn hier Frieden? Sind die jungen Männer aus einem "friedlichem" Land zu uns "geflohen"?

    Wir sorgen dafür, dass sie in Europa/Deutschland ein sicheres Leben haben! "Wir schaffen das" auch!

    Es bleibt zu hoffen, dass sie das auch entsprechend würdigen.... nicht wir müssen uns im eigenen Land "integrieren"...

  • Also Korruption hat in D in den letzten Jahren drastisch nachgelassen. Nur vermutlich nicht in den Soap-Operas und ähnlichem. Und was Kriege angeht: informier dich mal wie das ist mit Autarkie vs gegenseitige Abhängigkeit. Nicht umsonst legen die Kriegstreiber von rechts und ganz links (die eigentlich auch rechts sind) so grossen Wert ihre Länder Autark zu bekommen. Monsmusik hat ja etliches weitere schon gut gesagt.

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)

  • Nicht umsonst legen die Kriegstreiber von rechts und ganz links...............

    Aha! Kriegstreiber von "rechts und ganz links", mal eine Frage: Wer liefert eigentlich Waffen in Krisengebiete? (Gern auch über Drittländer) Ist das nicht die Großindustrie? Danke für den "Nachhilfeunterrricht": Jetzt wird es klar, dort sitzen die "....von rechts und ganz links...."

  • stromdachs: dass es heute noch Krieg gibt heisst nicht, dass die Welt kriegerischer ist als frueher. "Weniger" ist halt nicht "0".


    Dasselbe gilt fuer Krankheiten. Eine weltweite Pandemie ist eine Ausnahmesituation. Wie viele Leute sterben heute weniger an irgendwelchen Infektionskrankheiten, die gut behandelt werden oder fuer die es Impfungen gibt?


    Du bist hier derjenige, der ignorant ist. Schau dir das Video an, das ich oben verlinkt habe. Und dann such dir Daten zu den einzelnen Themen raus.


    Du darfst auch gerne mal sagen, zu welcher Zeit wir deiner Meinung nach weniger Korruption und "mehr Ordnung" hatten. Du glaubst nicht ernsthaft, dass Politiker frueher in der Geschichte dieser Republik weniger korrupt waren?

    Bei Rückfragen bitte direkt addressieren ( qwerty) oder zitieren, damit ich benachrichtigt werde.

  • Wie kommt z.B. amerikanisches Erdöl nach Nordafrika?

    Schon vergessen? Wer hat vor etlichen Jahren diese Region "destabilisiert"?

    Hätte es eine GEGENSEITIGE Abhängigkeit gegeben, wäre das vermutlich eben NICHT passiert. Da das System aber einseitig hängt, ...

    12,6 kwp - 72 x Sunline SH-M 175
    2 SMA SB1700 + 2 SMA SB3800
    17,15 kwp - 98 x VTA M175
    2 SMA SB4000TL-20 2 SMA SB2500 1 SMA SB2100
    18 kwp - 144x Inventux mikromorph Dünnschicht
    3 x SMA SMC 5000A-11

    29,7kwp - 108 x Axitec GmbH AC-270P/156-60S

    1xSMA Sunny Tripower 25000TL-30

  • .... ist doch wohl angesichts Corona die letzte Ignoranz!

    Gerade Corona ist doch wohl der beste Beweis dafür. In welcher Geschwindigkeit Wissenschaft weltweit Erkenntnisse austauscht, in welcher Geschwindigkeit weltweit an Impfprogrammen geforscht wird, wie Eindämmungsmaßnahmen bewertet und kopiert werden. Wir regen uns darüber auf, wenn dabei etwas nicht perfekt funktioniert, aber einige Jahrzehnte zuvor wäre so eine Pandemie um ein Vielfaches fataler verlaufen.

  • Nicht umsonst legen die Kriegstreiber von rechts und ganz links...............

    Aha! Kriegstreiber von "rechts und ganz links", mal eine Frage: Wer liefert eigentlich Waffen in Krisengebiete? (Gern auch über Drittländer) Ist das nicht die Großindustrie? Danke für den "Nachhilfeunterrricht": Jetzt wird es klar, dort sitzen die "....von rechts und ganz links...."

    Also sehr gerne in Kriesengebiete lieferte früher die Sovjetunion - als ganz links - und heute Russland - also ganz rehcts. Von dort bekommt man alles ausser KErnwaffen, und egal gegen wen man die Waffen einsetzen will. Dito aus China. (sind die jetzt rechts oder links einzuordnen? In jedem Fall nicht demkratisch...)

    Von den USA, aktuell auch sehr weit rechts, bekommt nicht jeder was geliefert, aber dennoch manche zwielichtige Gestalt.

    Waffen aus D geliefert zu bekommen ist mit am schwierigsten.

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)