Wasserstoff

  • Die Allermeisten (auch PolitikerInnen) sind Pappkameraden - es sind nichtmal ihre Worte sie da rauskommen - haben deswegen auch nicht/unverarbeitet ihr Hirn passiert.

    Achtung Schattentheoretiker!

  • Bund gibt 700 Millionen Euro für Wasserstoff


    https://www.n-tv.de/wirtschaft…toff-article22288733.html

    Zitat

    Hintergrund ist, dass Windränder mitunter stillstehen, weil gerade keine Energie benötigt wird.

    Fragt sich, wann der dieser ominöse Moment ist in dem keine Energie benötigt wird.

    In den nächsten Jahren ist es regelungstechnisch mit so vielen Wasserkochern ( Sammelbegriff: Dampf aus Kohle, Gas und Uran ) nicht möglich innerhalb von Minuten die Frequenz / Last auszuregeln. Deshalb werden die Wind und PV Anlagen herunter geregelt. d.h. Energieverschwendung in Reinkultur.

    Selbst wenn wir 3 mal soviel PV und 3 mal soviel Windleistung hätten würde das nicht helfen .

    Wer es nicht glaubt, schaut euch die Lastkurve der letzten 3 Wochen bei Agora an !

  • nö die Lastkurven und Erzeugungskurven bei Agora sagen dazu rein gar nichts, da wir und nicht in einem deutschen Inselnetz sondern im europäischen Verbundnetz bewegen das zudem noch mit den angrenzenden Verbundnetzen gekoppelt ist.

    Dorthin kann bei hoher lokaler Erzeugung in D der Strom abfließen und von dort kann bei niedriger Produktion in D Strom zufließen. Bei den Gasbefürwortern wird deswegen immer eine Stromundurchlässige Landesgrenze angenommen, durch die man aber komischerweise immer jede menge Gas hindurch importieren darf. Strom importieren und exportieren darf man aber genauso wie Gas importieren.

    Man braucht ein Backup für besonders extreme Wettersituationen, das aber nur alle paar Jahre zum Einsatz kommt, und aus praktikabilitätsgründen eher mit flüssigen Brennstoffen laufen wird. Den üblichen Ausgleich werden die wesentlich billigeren Stromnetze abhandeln.

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)

  • Tja Inist scheint nicht zu gefallen dass große Stromnetze den Schwankungsausgleich räumlich machen ohne die ganze teure Gastechnik die den Ausgleich zeitlich bewerkstelligen kann....

    Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
    Thomas Alva Edison
    Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)

  • Haha.

    Realität ist (der angesprochenen 3 Wochen) , 80-90 % der europäischen elektrischen Verbundnetzenergie kommt von Wasserkochern und damit von Dampferzeugern aus Kohle, Gas und Uran.


    Es gibt KEINEN Ausweg bei CO²- und Uranfreier saisonalen Wasserstoffspeicherung !

  • Gääähn... nicht schon wieder...


    Welchen Wasserstoff soll man denn "Saisonal" speichern? Und wann soll das sein? EE Faktor 2,5-3 mehr als notwendig ausbauen... oder kommt in 2-3 Jahren der H2 Wirkungsgradmessias vorbei und hievt das Zeug auf 80,90 oder was Wirkungsgrad?


    Schwachfug, das!

    Grüße,
    Klaus


    9,18 kWp 34xPlus SW 270 Mono, Symo 7.0.3M O/W 39°

    4,72 kWp 16xPlus SW 295 Mono, Symo Hybrid 4.0-3 s O 39°
    12,58 kWp 37xIBC Monosol 340, Symo 10.0.3M O/W 39° Selbstbau - Dach voll rulez!

    ST auf Verschattungsrestdachzipfel, Heizung Panasonic Aquarea J WP 5kW

    Elektrischer Zimmerer, und Haustechniknexialist :mrgreen:

  • Genau so schaut aus.

    Alles andere ist eine Ideologie

    3 x Multiplus-II 48/5000/70-50

    Cerbo GX

    2 x BYD LVL 15,4 Kw

    SmartSolar MPPT 250/100

    15 Stk Sunrise 330WP

    SmartSolar MPPT 150/60

    9 Stk Sunrise 340WP

    Smart Solar MPPT 150/45

    6 Stk Sunrise 310WP

    Generator 5KV