E Auto VW UP, Skoda, Seat

  • Hallo,


    überlege mir ein E Auto der Miniklasse zuzulegen. VW UP, Skoda Citygo oder Seat Mii. Dank der 9000 € Förderung sollte sich das ganze doch lohnen. Mein altzer VW Lupo(19 Jahre) müßte eh ersetzt werden. Würde mit dem Auto nur zur Arbeit pendeln( 20 km), ansonsten kurze Strecken tagsüber. Wäre ein Zweitwagen. Das e Auto könnte fast immer an der Photovoltaik hängen( 10 Kw auf dem Dach). Bin Schichtarbeiter, da ist das Auto des öfteren zur Sonnenzeit zuhause. Würde auch keine Wallbox verbauen, sondern normal aufladen.


    Im Endeffekt hat das Auto doch mehr Speicherkapazität als die empfohlenen Speicher der Solateure. Und kosten dank Förderung auch nur 11000 €. Ein EC3DC kommt ja auch schon auf 12000€ bei 13 Kw/h.


    Das wäre doch so ein KLeinwagen sehr lukrativ. Oder irre ich mich da?




    mfg


    Marcus

  • Nein, da irrst Du dich nicht!:)

    Wallbox habe ich auch mal überlegt, ich lade zuhause an der "normalen" Steckdose, kein Problem (Physikalisch PV-Strom, kaufmännisch normaler Strom:D) (PV-Anlage 204:))

    Verbesserungswürdig ist noch die Fahrt zur Arbeit, 20 Km kann man auch radeln!;)

    Servus
    Toni


    Luschenjagd aufgegeben.
    Elektrisch unterwegs mit Leaf II

  • Hallo Toni,


    du kannst gerne radeln. Ich nicht. Hab keinen Bock morgens um 4 Uhr oder nachts um 0 UHr mich aufs Rad zu schwingen. Es gibt auch Jobs die nicht im Büro statt finden. Und man einfach nach 8 Stunden fertig ist.

    Auch wohne ich nicht in der City, und 15 km über Land ohne Radwege macht auch keinen Spaß. Im Winter sowieso nicht.


    mfg


    Marcus

  • Dann aber beeilen, der Seat Mii ist ausverkauft und mein VW Händler sagte auch der e Up sei ausverkauft. Trotzdem letzte Woche einen Vertrag eines anderen VW Händlers unterschrieben über einen Vermittler im Netz.

    Gruß

    Gunther

  • Hallo Günther,


    habe ich auch gehört das der Seat Mii heuer nicht mehr zu bestellen ist. Ich denke aber nicht das es an der großen Nachfrage liegt. Ist wohl eher wieder Preispolitik der Firmen. Dann sollen sie halt ihr E Auto behalten. Woanders ließt man das ganze Halden voll E ups und ID 3 auf Halde stehen. Ich muss ja nicht.


    mfg


    Marcus

  • Es ist mir die Tage auch aufgefallen, dass die 3 still und heimlich aus der Bildfläche verschwinden.

    Ich konnte aber keinen Hinweis der VW-Gruppe finden, warum das so ist.


    Ich bin etwas ob dieser Tatsache verunsichert, war aber auch noch nicht bei einem Händler vor Ort.

    8) uli-eule8)

  • Die wurden von der Nachfrage überrannt und außerdem soll der Kunde den ID3 kaufen. O-Ton Verkäufer "Wir haben ja jetzt den ID3"

    Der kostet halt 10.000 Euro mehr....

    Der Vorführ e-Up des VW Händler vor Ort ist verschwunden..


    Gruß


    Gunther

  • Zum Jahresende hin geht da vielleicht noch was.

    Der VW-Konzern wird die 95g/km punktgenau ansteuern um Strafzahlungen zu vermeiden.

    Die 95 dürfen aber aus Konzernsicht auch nicht unterschritten werden, da ja die zukünftigen Verbrauchsziele prozentual von 2020er Durchschnittsverbrauch abhängen.

    Das kommt dabei heraus wenn Politiker ihre Gesetze nicht zu Ende denken.

    Ich habe meinen geplanten BEV-Kauf gedanklich schon ins Jahr 2021 geschoben.

    Dann ist aus der ganzen "Ankünderitis" vielleicht etwas greifbares geworden,

    bisher sind ja die meisten E-Fahrzeuge kaum bis gar nicht lieferbar.

    Ab 12.07.1996 bis 24.04.2019 = 2,64 kWp

    Ab 25.04.2019 = 9,75 kWp.

    30 x LG Neon2 Black 325N1K-V5 mit SE10k-WR

  • Aktuelle Auskunft eines Skoda Händlers über die Verfügbarkeit des citgo e


    Lieferbar ab !!!!!!!!!! 2022 !!!!!!!!!!!!!!


    Es gäbe wohl auch einen inoffiziellen Bestellstopp für das Modell wohl zu Gunsten des e up.


    Bin etwas fassungslos..........!

    8) uli-eule8)

  • Moin,


    wie jetzt?


    Wir wollten eigentlich unseren fast oldtimer (24 Jahre alter Seat mit knapp 50.000 km, Euro 2 8)) in der nächsten Zeit gg, einen Stromer tauschen und die gibbet nicht oder wie jetzt?


    VG.