Kaufberatung: Neue Batterie für alte IBC/Steca PV-Inselanlage im Kleingarten.

  • Hallo zusammen,


    kurz zu mir: ich bin in den 30ern, komme aus Hessen, fahre gern Motorrad und habe einen Kleingarten zum Entspannen und Grillen :)

    Nachdem ich jetzt zwei Tage verzweifelt gesucht habe, kann mir vielleicht die Schwarmintelligenz helfen.


    Ich betreibe eine ca. 20 Jahre alte PV-Inselanlage mit folgenden Daten:


    - IBC Megaline 120W Solarmodul

    - Steca Delta 20A Solarladeregler

    - Varta 12v PKW 100Ah Blei Start-/Stop Starterbatterie als Speicher


    Die Batterie gabs mal günstig und sie hat es auch einige Jahre gemacht.

    Tagsüber bei Sonneneinstrahlung merkt man nur an manchen Symptomen, dass sie es hinter sich hat, aber bei Dunkelheit reicht sie mittlerweile nur noch für ein paar Stunden Radio und etwas Licht, bricht also bzgl. der Spannung relativ schnell ein (anfangs war eine Delco 2000 115Ah Solarbatterie verbaut, später dann eine LKW Batterie mit 200Ah, jetzt eben die BMW).


    Verbraucher sind diverse LED-Lampen/Strahler, ein Autoradio mit angeschlossenem Subwoofer und vier Lautsprechern, ein Notebook KFZ-Netzteil sowie einige USB-Ladegeräte für den Betrieb von Tablet/Handy etc.


    Verbrauch tagsüber:
    -Radio

    -Notebook (via original KFZ-Netzteil)

    -Handy-/Tablet laden


    Verbrauch nachts/abends:

    -Licht

    -Radio

    -Notebook (via original KFZ-Netzteil)

    -Handy-/Tablet laden


    Aufgrund der aktuellen Situation bin ich öfter im Garten, aber im Regelfall findet der Nachtbetrieb nur am Wochenende statt und unter der Woche bin ich auch nicht oft tagsüber da.


    Ich würde also gerne für diese recht niedrigen Ansprüche eine Batterie kaufen, die zum Laderegler und zum Modul passt und und max. 200€ kostet (gerne auch drunter). Kann mir da jemand weiterhelfen oder etwas empfehlen?


    Vielen Dank schonmal!


    Grüße,

    Dirk

  • Najo.. in dem Preis bereich von unter 200€ bei der minianlage ist es ziemlich egal was du kaufst weil weit kommst damit eh nicht, da wird auch die beste Batterie nix ändern. Irgendeine 100Ah Zyklentaugliche SOlar Batterie und fertig. zb. Banner energybull oder ähnliches . Wennst energie Sparen willst klemmst halt 3 der 4 Lautsprecher und den Subwoofer weg, das reicht in der Regel zum Radio höhren ;)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Servus Dirk, ich weiß nicht wie weit Du für einen Akku fahren willst und auch nicht ob Dir der Jörg auch einen

    einzelnen Klotz verkauft, aber fragen kannst Du ja mal. Gute Akkus!:)

    lg,

    e-zepp

  • Ah, oder vielleicht die hier , nur klicken und bezahlen8)

    lg,

    e-zepp

    Hast dir auch überlegt wie er eine Traktions Batterie mit dem Delta20 laden soll? :)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Servus, ich kenne den Delta nicht, wo ist der Unterschied zum Theta? Den Theta kann ich zumindest per Jumper von

    verschlossen(14,4V) auf geschlossen (14,8V Ladeendsp.) umstellen und dann macht er auch ganz ordentliche Ausgleichsladungen nach Entladungen >xx%DOD.

    Kommt halt auf den Verbrauch an, mehr Sorge würde mir hier das uralte 120Wp-Modülchen machen;)

    Aber die Akkus jedenfall sind schon okay und ob nagelneu oder so 2 Wochen alt schon ihr Geld wert..

    lg,

    e-zepp

  • Hallo zusammen,


    um das Ganze abzukürzen und eure Zeit nicht zu sehr zu beanspruchen.

    Das mit der Banner Energy Bull war der entscheidende Tipp.

    Die Batterien die ich bisher gefunden hatte, hatten entweder unseriöse Angaben (nur C100 angegeben etc.) oder schlechte Bewertungen oder waren zu teuer. Die Banner Energy Bull 957 51 macht einen guten Eindruck und destilliertes Wasser nachkippen bekomme ich wohl noch hin. Gerade bei ebay für 117€ geschossen. Denke das ist ok.


    Vielen Dank nochmal!


    Grüße,

    Dirk


    ########################################################

    Hier der alte Text, den ich geschrieben hatte, falls es jemand interessiert:


    Moin zusammen,


    danke schonmal für die Tipps und Hinweise!

    Man kann den Laderegler eigentlich nur zwischen Gel- oder Bleibatterie Jumpern.

    Ich würde einfach nur gerne für kleines Geld ein paar Jahre Ruhe haben und mich nicht um die Wartung kümmern müssen.

    Da der Regler schon so alt ist bin ich auch nicht sicher ob er mit AGM Batterien klarkommt bzw. da ich nicht verstehe wie er die Laderegelung an die Batterie anpasst stelle ich mir die Frage ob es überhaupt lohnt eine teurerer AGM-Batterie zu nehmen, auch wenn die wohl zyklenfester sein sollte, weil sie vielleicht vom Laderegler geschrottet wird.


    Hey, das Modülchen hat immerhin 1,5m². Spaß. :) Also die Garantie auf max. 5% Leistungsverlust ist erst letztes Jahr abgelaufen. War also kein Schrott und Ladespannung kommt auch schon noch von oben. Klar könnte man auch eine neue Anlage bauen, aber ich weiß nicht wie lange ich den Garten noch habe und denke ich komme mit einer neuen Batterie erstmal noch etwas aus.


    Ich hatte z.B. an etwas derartiges gedacht:

    https://www.batterie-industrie…p=1&o=3&n=12&f=323%7C3041


    oder als "nicht-AGM":

    https://www.batterie-industrie…ah-12v-95752-boot-camping


    Was haltet ihr davon? Gibt es bessere Alternativen in dem Bereich? Würde auch ne Markenbatterie nehmen wenn ihr da Ideen habt.


    Danke nochmal!


    edit: technische Daten Regler angehängt.

    edit: das Solarmodul ist mit "Leerlaufspannung 21,6V" angegeben.


    Grüße,

    Dirk

  • Warum nicht einfach 2 bis 3 gebrauchte LKW Batterien bei der örtlichen Schlepperschmiede abgreifen für je ne Kiste Bier ? Für diese niedrigen Ansprüche reicht sowas doch noch gut. Da braucht man wegen der Mini Ströme nicht mal mit dicken teuren Kabeln einen Aufstand machen...